Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner ALLEINE
Anmelden zur Community
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
Angel1011
25.02.18
Sonne127
24.02.18
ninosch123
24.02.18
   
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Vereinsmitglied Nanett16:31
Katze1816:25
Vereinsmitglied malcolm16:14
Vereinsmitglied Mause16:13
   
Besucher: 6933864
Communitymitglieder: 11994
Vereinsmitglieder: 365
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 25.02. 16:09
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
verwitwet.de - Hilfe

Die eigentliche Gedenkseite

Die ersten drei Punkte erscheinen nach Fertigstellung der Seite auf der Übersichtsseite von "in memoriam".

Mit der Rahmenfarbe gibst du an, welche Farbe der Rahmen um den eigentlichen Seiteninhalt erhalten soll. Die Hintergrundfarbe bestimmt die allgemeine Farbe des Seiteninhaltes. Die Farbangabe erfolgt im sogenannten Hex-Code. Dabei ist dir aber ein kleiner Farbassistent behilflich.

Nachdem du die Grunddaten eingegeben hast, musst du die Seite "mein memoriam" aktualisieren". Anschließend kannst du mit dem Aufbau der eigentlichen Gedenkseite beginnen.

Wie ist die Gedenkseite aufgebaut?


Du musst dir deine Gedenkseite in Abschnitte aufteilen. Diese Abschnitte werden hier Tabellen genannt. Diese Tabellen werden später in der Reihenfolge der von dir zu vergebenen Nummern als Seite dargestellt. Dabei ist es von Vorteil, wenn du die Tabellen in größeren Schritten durchnummerierst. Z.B. 10, 20, 30 usw.. Wenn du nämlich später feststellen solltest, dass du noch eine Tabelle einfügen willst, brauchst du dieser nur eine Nummer geben, die dazwischen liegt.

Jede Tabelle kann bis zu drei nebeneinander liegende Zellen (oder auch Spalten genannt) beinhalten.
Dies kann z.B. so aussehen bei drei Zellen:

Ganz viel Text Ganz viel Text Ganz viel Text Ganz viel Text Ganz viel Text
Ein Bild
Und noch mal Text Und noch mal Text Und noch mal Text Und noch mal Text Und noch mal Text


oder auch so bei zwei Zellen:

Ganz viel Text Ganz viel Text Ganz viel Text Ganz viel Text Ganz viel Text
Ein Bild


oder auch so bei einer Zelle:

Ganz viel Text Ganz viel Text Ganz viel Text Ganz viel Text Ganz viel Text


Anmerkung: Der Rahmen um die Zellen wird hier nur zur Verdeutlichung dargestellt.

Dabei kann die Breite jeder Zelle auch noch individuell eingestellt werden.

In den meisten Fällen wirst du mit einer oder zwei Zellen hinkommen. Damit hast du bereits sehr schöne Gestaltungsmöglichkeiten. Sieh dir diesbezüglich dafür ruhig einmal die bereits vorhanden Gedenkseiten an. Sie alle wurden hierüber gestaltet.

Damit du dir den Aufbau und die Gestaltung der Gedenkseite besser vorstellen kannst, habe ich drei Beispiele zum Download vorbereitet (http://www.verwitwet.de/baseportal/statistik/aufrufe&dA=faqmem). Am besten druckst du dir diese PDF-Datei aus.

Womit kann ich die Zelle füllen?


Grundsätzlich bestimmst du bei jeder Zelle
  • die Hintergrundfarbe
  • die Zellenbreite in %
  • die horizontale Ausrichtung (align) mit den Werten
    • left (links)
    • center (zentriert)
    • right (rechts)
  • die vertikale Ausrichtung (valign) mit den Werten
    • top (oben)
    • middle (mittig)
    • bottom (unten)

Das heißt aber nicht, dass du diese Einstellungen auch vornehmen musst. Z.B. wird bei fehlender Hintergrundfarbe einfach die Farbe des Tabellen- oder Seitenhintergrundes genommen.

Jede Zelle kannst du mit folgenden Inhalten füllen:
  • einer Überschrift
  • einem Text
  • einem Bild mit Bildunterschrift
  • einer Linie

Und das geht aus (programmier-)technischen Gründen auch nur in dieser Reihenfolge. Aber keine Angst, du hast dennoch genügend Variationsmöglichkeiten. In der Regel wirst du auch "nur" maximal zwei davon in einer Zelle verwenden.

Neben dem eigentlichen Textinhalt kannst du bei der Überschrift und dem Text noch folgendes einstellen:
  • Schriftart
  • Schriftfarbe
  • Schriftgröße

Wie bereits im Kapitel "Texte" erwähnt, kannst du bei Schriftart zwischen Arial, Verdana, Comic Sans MS und Time New Roman wählen.

Die Schriftfarbe wird im sogenannten Hex-Code angegeben. Dieser Code "#FFCC00" entspricht z.B. diesem Farbton. Aber auch diese etwas verwirrende Buchstaben-Zahlen-Kombination brauchst du dir nicht merken. Im Eingabeformular hilft dir ein kleiner Assistent dabei.

Bei der Schriftgröße gibst du eine Zahl von 1 bis 6 vor. Dies kannst du dir am besten so vorstellen:

eins - zwei - drei - vier - fünf - sechs

Auch höhere Zahlen kannst du natürlich verwenden, aber da stellt sich dann die Frage nach dem Sinn.

Bei einem Foto oder einer Grafik kannst du neben der Bildadresse (= Url, Bsp.: http://meinprovider.de/meinordner/meinbild.jpg) noch folgende Angaben machen:
  • Bildtitel
  • Bildunterschrift
  • Schriftart für die Bildunterschrift
  • Höhe und Weite des Bildes (in Pixel)

Der Bildtitel wird später zu sehen sein, wenn man mit der Maus über das Foto fährt. Oder es wird angezeigt, wenn der Ladevorgang des Fotos etwas länger dauert.

Die Bildunterschrift gibst du immer dann ein, wenn du tatsächlich eine Erklärung oder eine Beschreibung unter dem Foto haben möchtest. Diese wird immer in Schriftgröße 2 dargestellt.

Die Höhe und Weite des Bildes muss nicht unbedingt angegeben werden. Es ist aber dennoch sinnvoll, weil der Browser bereits den beanspruchten Platz für das Foto darstellt, bevor es überhaupt geladen ist.

Eine Linie wird häufig dann verwendet, wenn man ein Abschnittsende deutlich markieren will. Aber auch anderen Anwendungsmöglichkeiten bestehen. Folgende Einstellungen kannst du vornehmen:
  • Breite in %
  • Linienfarbe (nicht im Netscape bis 4.x sichtbar)
  • Linienstärke

Diese Linie hat z.B. eine Breite von 80 % (innerhalb der Tabelle), mit der Farbe "#990000" und einer Stärke von 3:




Im nächsten Kapitel erfährst du ein paar Tricks, wie du Texte noch individueller gestalten kannst.

Profiwissen für des Textfeld


Grundsätzlich kannst du im Textfeld (und bei der Überschrift) normalen HTML-Code verwenden. Das bietet dir natürlich wesentlich mehr Möglichkeiten zur Textgestaltung. Achte hierbei aber darauf, dass du keine doppelten "Gänsefüßchen" verwendest. Das heißt: nicht " sondern '.

Für alle, die bislang mit HTML nichts anfangen konnten, habe ich hier ein paar Tipps zusammengestellt (diese werde ich eventuell mit der Zeit noch etwas erweitern).

  1. Wie kann ich ein einzelnes Wort oder einen Satz im Fettdruck darstellen?

    Setze vor das entsprechende Wort (oder den Satz) <b> und dahinter </b> und schon sieht er Fett aus.


  2. Ich möchte den ersten Buchstaben meines Textes größer darstellen!

    Hier wird der sogenannte font-tag (tag = Bezeichnung für HTML-Code) eingesetzt. Vor den ersten Buchstaben setzt du den "öffnenden" font-tag - in etwa so: <font size='6'> und hinter dem Buchstaben schließt du den Tag wieder - </font>. Das Ergebnis würde dann so aussehen:

    Was für Möglichkeiten...

    Achte darauf, dass du nach dem kein Leerfeld hast!


  3. Wie kann ich einen Teil meines Textes zentrieren!

    Wie du im vorherigen Kapitel gelesen hast, bestimmst du über die Zelleneinstellung, ob ein Text nun linksbündig, zentriert oder rechtsbündig dargestellt wird.
    Möchtest du aber mitten im Text ein Wort oder einen Satz zentriert haben, dann setzt du <center> vor und </center> hinter die betreffende Stelle. Im Ergebnis sieht das dann so aus:

    Dies ist nun ganz viel linksbündiger Text. Darunter ist nun

    der Text zentriert

    und darunter wieder linksbündig angeordnet.

  4. Wie kann ich mit Hilfe von Farbe einen Textteil hervorheben?

    Auch hier kommt wieder der font-tag zum Zuge. Setze einfach vor den betreffenden Textteil ein <font color='#990000'> (oder eine andere Farbe) und dahinter ein </font>. Natürlich kannst du dies auch mit der Größe (size - siehe oben) kombinieren. Das ganze kann dann so aussehen:

    Dies ist ein Beispielsatz.


Wie stelle ich meine Gedenkseite online?


Wenn du alles erfasst hast und mit dem Ergebnis zufrieden bist, dann kannst du die Seite in die Liste auf der "in memoriam"-Seite einfügen.

Hierfür must du noch einmal die Grunddaten ändern. In dem entsprechenden PopUp-Fenster markierst das Feld "fertig" und speicherst dies durch Betätigung der "Ändern"-Schaltfläche.

Von nun an sollte jeder die Seite betrachten können.

Letzte Änderung am 25.9.2006, 19:30 von Ursula1948
Autoren: Oliver, Ursula1948




copyright © 2000-2018 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 29.08.2017 wurde diese Seite 62405 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.04 Sekunden