Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
nullepuz02
24.05.20
alive20
24.05.20
bieni68
24.05.20
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Vereinsmitglied Oliver07:35
GerdBerlin07:32
   
Besucher: 8059431
Communitymitglieder: 11897
Vereinsmitglieder: 400
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 25.05. 07:43
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

Ich bin Vereinsmitglied, weil... Termine von jung verwitwet e.V.:
02.10.20 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von Bea72 (67 Beiträge) am Sonntag, 26.November.2017, 11:56.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo an alle, liebe Powerbär,

    mein Mann ist vor neun Monaten ganz plötzlich gestorben ... ich weiß auch noch nicht, wie Advent und Weihnachten für uns werden wird ...

    Stichwort Adventskalender: Ich habe gestern gemeinsam mit unseren Kindern - 13 und 17 Jahre - überlegt, dass wir in diesem Jahr uns gegenseitig den Adventskalender befüllen. Jeder füllt acht Säckchen für die zwei anderen ... Sonst habe ich auch immer mit meinem Mann zusammen alles vorbereitet ...

    Ich merke gerade, dass es für die Kinder wichtig ist, vieles so zu machen, wie immer ... Weihnnachtsmarktbesuch mit den Freunden, Weihnachten mit der Familie und auch Silvester "feiern".

    Werden wir sehen, wie es wird ...
    ich wünsche allen viel Kraft und ein kleines Licht in der Dunkelheit!

    Liebe Grüße und einen guten Sonntag!
    Bea72

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Freitag, 24.November.2017, 21:02.

  Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo am Abend,

    vor einigen Tagen wurde gefragt "wie geht ihr mit Weihnachten um?" - ich würde gerne wissen, wie ihr in der Vorweihnachtszeit mit allem umgeht, was die Adventszeit betrifft.

    Die Adventszeit war für mich und meine Familie immer eine sehr schöne Zeit, als die Kinder noch klein waren natürlich die Vorfreude aufs Christkind, Geschenke für Omas und Tanten basteln, Gedichte üben, Flöte spielen, Kerzchen anzünden, das Haus schmücken, Plätzchen backen, abends gemütlich vorm Ofen sitzen und WEihnachtsgeschichten lesen...und als die Kinder größer waren, nicht mehr allzu viel Schmuckwerk sondern nur noch ein paar besonders schöne Teile oder die, an denen wir ganz einfach hängen und die "dazugehören", in der Wohnung aufstellen, aber trotzdem eine vorweihnachtliche Adventsstimmung geschaffen.
    Hier und dort was aufgestellt, Leuchtsterne, Tannenzweige, Adventskranz..
    Für meinen Mannund mich war es einfach schön und entspannend, abends bei Kerzenlicht und dem Geräusch von knisternden Holzscheiten auf der Couch zu hocken, das Tagwerk geschafft und mit den Kindern alles im grünen Bereich, draußen dunkel und kalt, drinnen hell und warm ...

    Und jetzt naht der erste Advent - und ich weiß gar nicht, was ich machen soll. Meinen Mann vor einem halben Jahr begraben - und jetzt soll ich das Haus festlich schmücken ? War letzte Woche im Keller und habe die Kisten mit den WEihnachtssachen gesehen. Bei der Vorstellung, dass diese Sachen, die wir in so vielen gemeinsamen Jahren zusammengesammelt haben, rausgeholt und aufgestellt werden und ER kann es nicht miterleben, konnte ich einfach nur noch heulen. Ich weiß genau, dass ich das nicht aushalte, das jeden Tag vor mir zu sehen.
    Du bist tot - kommst nie wieder, feierst nie mehr WEihnachten mit uns - wie kann ich da die DInge, die mich an all die vergangenen Weihnachtsfeste erinnern, aufstellen ?

    Dann habe ich mir überlegt, dass ich der Kinder wegen (naja, sie sind schon fast erwachsen, aber meine Kinder bleiben immer meine Kinder) das Haus trotzdem ein klitzekleines bißchen weihnachtlich anhauche und ein paar wenige neue Dinge kaufe. Aber das kommt mir schon fast wieder vor wie Verrat - du bist tot,liegst unter der Erde und schon kaufe ich Neues, weil ich das Alte nicht sehen kann... ich kann das gar nicht richtig erklären.

    Und vor dem ganzen Rummel in den Innenstädten und Kaufhäusern graut mir, all das was mir früher Freude bereitet hat, bummeln gehen, Weihnachtsmärkte, Geschenke aussuchen - von all dem möchte ich am liebsten gar nichts hören und sehen.Ich warte schon auf das erste "Last christmas" im Radio und die glücklichen Familien beim Fest im Fernsehen.

    Am liebsten bin ich im Moment alleine, mit mir, meinen Erinnerungen... ich hab keine Ahnung, wie ich die Adventszeit verbringe und was ich mache - ich entscheide einfach von Tag zu Tag.

    Liebe Grüße und für alle ein KErzenlicht

    Lesegern



Beitrag von Fabiane (114 Beiträge) am Freitag, 24.November.2017, 21:35.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Liebe Lesegern,


    Du schreibst:

    "Du bist tot - kommst nie wieder, feierst nie mehr Weihnachten mit uns - wie kann ich da die DInge, die mich an all die vergangenen Weihnachtsfeste erinnern, aufstellen ?"

    Ja, oder gerade deshalb, weil wir nämlich weiterleben mit unserem geliebten Menschen, nur jetzt eben anders - nämlich in unserem Herzen.

    Mir hat diese Einstellung am ersten Weihnachtsfest geholfen und jetzt auch weiterhin.

    Ich wollte im ersten Jahr gar nichts, keinen Adventskranz, keinen Weihnachtsbaum - gar nichts. Dann habe ich überlegt: Wie hätte Volker das wohl empfunden? .... bestimmt als unnötig traurig.

    Wir hatten immer einen ganz großen Weihnachtsbaum in unserer Altbauwohnung, das war besonders für ihn ein "Muss". In unserem einzigen gemeinsamen Jahr in unserer neuen Wohnung gab es schon einen kleineren Baum (für Volker der Einstieg ins Rentenalter: schrecklich ....) - ich wollte dann alleine gar keinen und habe dann doch drei Tage vor Weihnachten einen kleinen Baum auf meinem Fahrrad (!) nach Hause geholt und das war genau richtig so. Er war Symbol für meine neue Lebenssituation - nicht mehr wirklich schön- aber trotzdem Weihnachten. So mache ich es jetzt weiter und für mich ist es richtig.



Beitrag von Shania2701 (15 Beiträge) am Freitag, 24.November.2017, 22:37.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo Lesegern,
    Ich hatte ja die “Weihnachtsumgangsfrage“ hier gestellt und viele Anregungen erhalten.
    Gestern stand ich vor meinem Dekoregal und hab mich gefragt, Adventskranz , Dekoration aufstellen, Plätzchen, wozu das alles?!

    aber warum eigentlich nicht? Lohnt es sich für mich nicht?? Bin ich es nicht wert?? Doch!!! Werde zwar nicht allzuviel, aber ein kleines bisschen dekorieren und ich bin sicher, mein Mann hätte es so gewollt!

    Liebe Grüße an alle, Shania

Beitrag von chrissy57 (29 Beiträge) am Freitag, 24.November.2017, 23:07.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo ihr Lieben, auch ich habe für mich alleine das Haus dekoriert. Erst wollte ich nur ein bißchen Glanz rein bringen, während des Dekorierens wurde es dann doch mehr. Nun gehen die verschiedenen Dekoobjekte in Küche, Diele und Wohnzimmer per Zeitschaltuhr an und aus, wenn ich aufstehe oder zu Bett gehe. Es ist heimelig abends und gibt mir etwas Wärme. Für meinen Mann war ich die Dekomaus, da ich zu jeder Jahreszeit alles für uns beide "schön gemütlich gemacht" habe. Hätte nicht gedacht, dass ich es dieses Jahr hinkriege, aber es ist ja auch meine zweite Vorweihnachtliche Zeit ganz alleine.

    Wünsche uns allen etwas Wärmendes in unserem Zuhause, gleich welcher Art.

    chrissy57












Beitrag von RehTse (175 Beiträge) am Samstag, 25.November.2017, 10:39.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Liebe Shania,

    So ähnlich sehe ich das auch: wir sollten es uns selbst bewusst so schön wie möglich machen. Wenn nicht jetzt, wann dann haben wir die besondere Zuwendung durch uns verdient? Die Zuwendung, die wir von unserem Umfeld immer einfordern, sollten wir uns auch selbst geben.

    Deswegen gilt für mich: Ich mache es mir in meiner Wohnung schön, und dazu gehört auch Adventsdeko. Und nicht OBWOHL er nicht mehr lebt, sondern zum Teil auch WEIL er nicht mehr lebt. Jetzt erst recht.

    Euch allen einen guten Samstag und einen guten Start in die "besinnliche" Zeit.

Beitrag von ErnaLu1961 (76 Beiträge) am Samstag, 25.November.2017, 11:04.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Liebe Lesegern
    Du sprichst mir aus der Seele. Mein Mann ist jetzt ein halbes Jahr tot, nächste Woche haben Nein hätten wir unseren 28.Hochzeitstag. es ist und bleibt die Hölle, dieses ALLEINE.
    Vor weihnachten hatte und habe ich riesengrosse
    Angst.ich kann nicht's dekorieren, das bekomme ich nicht hin. Wir liebten die AdventsZeit, Ofen an, Gemütlichkeit...genau wie bei Euch.
    Ich habe ganz kurzfristig für meine Mutter und mich eine Reise gebucht, weihnachten auf einem Schiff...es ist nur eine Flucht, keine Freude.die Kinder sind auch unterwegs, keiner will dieses weihnachten.
    Ist mir alles im Moment zu viel, kommen kurz vor Silvester zurück.das wird dann die nächste herausforderung.
    Wie kann man das alles aushalten???
    Ich habe Angst, verrückt zu werden...
    Und ich habe das Gefühl, es wird jeden Tag schlimmer
    Dieses Heimweh,diese Sehnsucht, diese Angst

    LG an alle,denen es ähnlich geht, die es verstehen, die das Leid teilen
    Belinda


Beitrag von Carlchen65 (182 Beiträge) am Samstag, 25.November.2017, 12:16.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo an alle,

    ich denke darüber nach ob ich dieses Jahr wieder gebrannte Mandeln mache.
    Klaus liebte gebrannte Mandeln und er lag in seinen letzten Wochen zu Weihnachtszeit im Krankenhaus. Was habe ich mir nicht alles einfallen lassen. Mandeln, Adventskalender, LED Kerze, Obst bis zum Abwinken.
    Weihnachtsmarktgänger waren wir nicht, ich mag das Gedrängel nicht. Obwohl dieses Jahr ist der Weihnachtsmarkt endlich wieder am Platz am Unteren Schloß. Ja wir haben sogar zwei Schlössern. Dieses Jahr wieder auch wieder mit einer Eisbahn. Werde mal kurz vorbei schauen.
    Weihnachtsbaum kaufen - den haben wir immer zusammen ausgesucht. So kaufe ich in nun wo anders. Im ersten Jahr hatte ich auch so eine ich gehe mal abends in die Kirche Phase. Nur manchmal da war oder wird es einfach zu viel.
    Ich gebe mir große Mühe, schließlich will ich nicht als Grinch enden.



Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Samstag, 25.November.2017, 12:57.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Liebe Belinda,

    wir beide haben ganz viel gemeinsam, wir sind gleich alt, haben unsere Männer zum gleichen Zeitpunkt mit der gleichen Todesursache verloren, unsere Kinder sind fast im gleichen Alter, wir haben den gleichen Beruf und auch ich hätte in ein paar Tagen unseren 25. Hochzeitstag :-(

    Und jetzt teilen wir beide hier unseren Schmerz und unsere Ängste und unsere Sehnsüchte..

    ICh drück dich mal ganz fest, unbekannterweise :-)

    Lesegern


Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Samstag, 25.November.2017, 20:59.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    ... unseren 24. Hochzeitstag...hab mich vertippt... macht die Sache aber auch nicht besser :-( :-(


Beitrag von blackeyes (1337 Beiträge) am Samstag, 25.November.2017, 11:50.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo Lesegern,

    vor der Adventszeit und Weihnachten hatte ich keine Angst; es war mir allenthalben etwas mulmig. Ich wusste ja, wo ich Weihnachten verbringen würde, nämlich bei meinen Kindern. Angst davor zu haben erschien mir nicht wirklich sinnvoll, denn diese Zeit können wir nicht ausblenden.

    In der ersten Adventszeit, in der ich alleine war, habe ich wohl nicht ganz so viel dekoriert wie früher, aber ich habe es gemacht. Ich bin der absolute Weihnachtsfan - zumindest gewesen - und das Schmücken der Wohnung gehörte vom ersten Tag an, seit ich selbst meine kleine Familie hatte, zur Adventszeit dazu. Dieses Empfinden resultierte noch aus meiner Kindheit, als die Weihnachtszeit wirklich noch einen gewissen Stellenwert hatte.

    So war Weihnachten auch immer eher mein Ding als das meines Mannes, dem mein ganzes Treiben mit Backen, Schmücken und Einkaufen stets bissle suspekt war, aber er hat mich immer gewähren lassen, ja, mitunter auch bestärkt und gelobt, denn gefallen hat es ihm schon, wenn es gemütlich und heimelig in den vier Wänden war. Er brachte sogar Zweige von den Tannen in seinem Garten mit, die ich dann in der Bodenvase zu herrlichen Sträußen zusammengebastelt habe, als wir nur noch zu zweit waren und keinen Baum mehr wollten.

    Das mache ich heute zwar nicht mehr in dem Ausmaß, aber vier Kerzen oder Teelichte, je nach Lust und Laune arrangiert, kommen in der Adventszeit immer auf den Tisch. Und von Tag zu Tag wird es dann etwas mehr an Beiwerk :)).
    Man hat ja mittlerweile kistenweise davon. Etwas Neues kaufe ich allerdings auch nicht mehr, es sei denn bissle Kleinkram.

    So werde ich heute oder morgen - mal sehen, was der Tag noch an Zeit hergibt - die Tannenzweige, die nun auch schon ein paar Tage im Keller im Wasser stehen, nach oben holen und sie wie jedes Jahr im Eckbankeck ;) schmücken. Meistens reicht das Grün für zwei Sträuße oder Gestecke, so dass meine Schwester, die körperlich und bewegungstechnisch sehr eingeschränkt ist, auf jeden Fall auch einen kleinen Strauß bekommt.

    :-) blackeyes

Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Samstag, 25.November.2017, 12:33.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo ihr Lieben,

    ich sehe, jeder hält es anders - so, wie wahrscheinlich auch jeder anders trauert.
    Mir ging es auch nicht darum, ob ich es mir wert bin, das Haus festlich für mich zu schmücken - ich habe eher Angst davor, dass all die schönen Dinge, die ich aufstelle, mich jeden Tag auf`s Neueste daran erinnern, dass ich jetzt alleine auf meinem Lebensweg stehe, dass alle anderen um mich herum glücklich mit ihren Familien zusammen Weihnachten feiern dürfen...sozusagen nochmal einen Extra-Dolchstich mitten ins Herz.

    ICh mach es nächste Woche einfach so, wie ich drauf bin, das schwankt nämlich bei mir von Tag zu Tag ganz enorm.
    Und Weihnachten werden wir so wie immer verbringen, mit meinen Kindern an Heilig Abend zusammen, lassen wir es einfach auf uns zukommen, wie der Abend wird, der erste Feiertag gehört dann meiner Familie mit Mutter, meinen Geschwistern und deren Familien und der zweite Feiertag gehört der Familie meines Mannes. Weihnachten war bei uns schon immer ein riesig großes Familienfest.
    Ob ich einen Baum kaufe oder nicht entscheide ich auch ganz kurzfristig oder lass die Kinder machen - das war nämlich immer der Part meines Mannes und meiner Kinder, Baum aussuchen und schmücken...

    Ein paar Tannenzweige sind auf jeden Fall schon mal für mich drin - ihr habt mich überzeugt :-)

    Danke, dass hier so viele zuhören ...

    Lesegern



Beitrag von Spax (13 Beiträge) am Sonntag, 26.November.2017, 00:54.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo
    Ich war heute Abend mit meinen Mädels auf einem Weihnachtsmarkt, letztes Jahr waren wir noch zu viert unterwegs, heute waren wir nur allein...haben die Zweisamkeit und Unbeschwertheit der anderen wahrgenommen es war nicht einfach, aber da müssen wir durch. Morgen werden wir wieder hingehen und ich hoffe es wird besser....als wir heimkamen haben wir auch über die Weihnachtsdeko gesprochen und dabei bemerkt das an der Decke im Wohnzimmer immer noch ein Ast mit Ostereier hingen....Morgen werde ich die Deko aus dem Schrank holen,
    lG Spax

Beitrag von powerbaer (35 Beiträge) am Sonntag, 26.November.2017, 11:20.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Guten Morgen zusammen,

    die Frage wie gehe ich mit der Advents- und Weihnachtszeit um, beschäftigt auch mich sehr.
    Mein Mann ist vor fast 8 Monaten ganz plötzlich zusammengebrochen und verstorben. Wir haben drei Kinder im Alter von 12, 12 und 15 Jahren. Die Älteste ist seit 3 Monaten in den USA und kommt auch Weihnachten nicht nach Hause. D.h. dieses Jahr fehlen nicht nur mein geliebter Mann sondern auch meine Tochter. Am liebsten würde ich so tun, als gebe es kein Weihnachten. Ich ertrage das alles nicht, ich will eigentlich nichts davon. Keine Deko, keine Weihnachtsmärkte, am liebsten würde ich alles ignorieren.
    Aber kann ich das? Die Kinder wären wahrscheinlich sehr enttäuscht, sie haben es ja sowieso schwer. Mein Mann hätte anders gehandelt, das weiß ich ganz sicher. Er war sehr stark und hätte wenn ich gestorben wäre, sicher versucht alles so schön wie möglich zu gestalten. Wir haben die selbst gebastelten Adventskalender immer abends zusammen befüllt, das war eine große Aktion für 3 Kinder, hat uns aber viel Spaß gemacht. Und jetzt?
    Ich will das nicht allein machen. Vielleicht kaufe ich einfach einen fertigen, die, die ich immer einfallslos fand... besser als nichts.
    Ich habe schon so oft gedacht, dass es meinen Kindern besser ginge wenn ich gestorben wäre und mein Mann noch leben würde. Aber es hat ja keiner gefragt. Wenn man mich vor die Wahl gestellt hätte, hätte ich mich bereit erklärt zu gehen. Es wäre für alle besser gewesen. Mein Mann wäre psychisch, handwerklich, finanziell, einfach in allen Bereichen besser klar gekommen als ich. Er hätte den Kindern eine glückliche Kindheit auch ohne Mutter geben können. Davon bin ich überzeugt.
    Ich weiß, ich muss die Situation akzeptieren wie sie ist, aber ich schaffe es einfach nicht. Sitze hier am halb abgeräumten Frühstückstisch und die Tränen fließen nur so...
    Ich hoffe, dass es euch heute morgen besser geht als mir.

    Ich wünsche allen viel Kraft für diesen Sonntag,
    Powerbaer


Beitrag von Bea72 (67 Beiträge) am Sonntag, 26.November.2017, 11:56.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo an alle, liebe Powerbär,

    mein Mann ist vor neun Monaten ganz plötzlich gestorben ... ich weiß auch noch nicht, wie Advent und Weihnachten für uns werden wird ...

    Stichwort Adventskalender: Ich habe gestern gemeinsam mit unseren Kindern - 13 und 17 Jahre - überlegt, dass wir in diesem Jahr uns gegenseitig den Adventskalender befüllen. Jeder füllt acht Säckchen für die zwei anderen ... Sonst habe ich auch immer mit meinem Mann zusammen alles vorbereitet ...

    Ich merke gerade, dass es für die Kinder wichtig ist, vieles so zu machen, wie immer ... Weihnnachtsmarktbesuch mit den Freunden, Weihnachten mit der Familie und auch Silvester "feiern".

    Werden wir sehen, wie es wird ...
    ich wünsche allen viel Kraft und ein kleines Licht in der Dunkelheit!

    Liebe Grüße und einen guten Sonntag!
    Bea72

Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Sonntag, 26.November.2017, 12:06.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Liebe powerbaer,

    wie kannst du nur denken, dass es besser gewesen wäre, wenn du gegangen wärst !?!?
    Mein Mann war auch ein begnadeter Handwerker, war der Ruhige, der Gelassene, der, der immer in allem das Positive gesehen hat, sein Motto war: "Geht nicht, gibts nicht !!" - na und ? Dafür hatte ich andere "Qualitäten", Dinge, die ich gut konnte und die er nicht drauf hatte. Und so haben wir uns ergänzt. Was glaubst du, was mir neben meinem Mann alles an praktischen Dingen fehlt...

    Du bist die Mama von 3 KIndern und hast eine mords Verantwortung, neben deinem Schmerz, deiner Einsamkeit und der Sehnsucht nach deinem Partner. Glaub an dich !!! Ich habe auch am Anfang gedacht, ich schaffe das alles nicht, es stand alles wie ein riesiger Berg vor mir - aber ich doch so vieles geschafft.
    Natürlich ersetzt es mir meinen Mann nicht und bin bin auch manchesmal Tagelang zu nichts zu gebrauchen...aber ich habe was geschafft, immerhin...und das kannst du auch !!!

    Hast du mit deinen Kindern gesprochen, wie sie Weihnachten verbringen möchten ? Vielleicht wollen sie ja mit dir gemeinsam das Haus schmücken oder haben eigene Ideen...
    Meine Kinder sind zum Studium schon aus dem Haus und oft nur an den Wochenenden da - für mich gings früher am 1. Advent auch immer los, runter in der Keller, Kisten raufholen und loslegen. Dieses Jahr lasse ich es jetz einfach auf mich zukommen. WEnn ich Lust habe, mache ich - wenn nicht, ist auch gut...

    Ich schicke dir liebe Grüße und eine dicke Umarmung, meine Kaffeetasse vom Frühstück hat auch eine Menge Tränen abbekommen :-(

    Lesegern

Beitrag von Maltine (14 Beiträge) am Sonntag, 26.November.2017, 20:44.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Lieber Powerbear,

    ich hoffe Du hast Dich durch den Tag retten können und es geht Dir im Moment etwas besser.

    Vor genau einem halben Jahr stand bei mir morgens die Polizei vor der Tür und hat mir gesagt, dass mein Mann tot ist. Plötzlich und unerwartet. In schwierigen Momenten ist mir mal bei meinen Kindern rausgerutscht: "Beim nächsten Mal, beim nächsten Mal mache ich das anders. Dann sterbe ich zuerst." Meine Drei haben sich angeschaut, waren kurz irritiert und haben dann losgeprustet vor Lachen. Das hilft und rückt die Welt wieder etwas gerade. Ich habe mir angewöhnt meine Kinder mehr einzubeziehen, ihnen nicht alle Verantwortung zu geben, aber mehr Gestaltungsspielraum zu geben. Sie wünschen sich: Einen Weihnachtsbaum, etwas kleiner als sonst darf er sein (trauen Sie mir nicht zu einen großen aufzustellen?), der Adventskalender soll so sein wie immer (habe ich immer zusammen mit meinem Mann gefüllt), auch Heiligabend und Weihnachten verläuft genau nach ihren Vorstellungen. Wir werden am 1. und 2. Feiertag Familie zu Besuch haben, Heiligabend sind wir alleine (Hilfe!). Schmücken wollen die Mädchen am nächsten Wochenende (mit dem was da ist) und ein Nikolausstiefel soll es auch geben.

    Bei uns läuft vieles nicht mehr so gut wie früher, ich bin oft so erschöpft. Ich bin zurzeit oft traurig, verzweifelt. Die ganze "Breitseite" mute ich meinen Kindern nicht zu, aber die Stimmung bei uns ist längst nicht mehr so ausgelassen. Wenn ich daran denke, werde ich noch trauriger. Grundsätzlich bin ich immer ein fröhlicher Mensch gewesen. jetzt spüre ich mehr innere Brüche.
    Ich glaube nicht, dass unsere Männer alles besser hinbekommen hätten, als wir. Sie hätten es anders gemacht, weil sie andere Menschen sind, aber sie hätten es nicht besser gemacht. Davon bin ich überzeugt. Auch unseren Männer hätte die Partnerin gefehlt.Vorher hat es gut geklappt, weil wir zu zweit waren, ein Team.
    Ich kenne so verzweifelte Momente, in denen man so negativ denkt und alles nur noch grau oder schwarz ist und alles nur noch hinschmeißen möchte. Ab und zu kenne ich auch wieder andere Momente. Ich hoffe diese werden wieder mehr.
    Wenn Du magst, schreib mir doch mal. Ich glaube unsere Situation ist gar nicht so unähnlich?

    Ganz liebe Grüße
    Maltine


Beitrag von Spax (13 Beiträge) am Mittwoch, 29.November.2017, 22:52.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo Powerbaer,
    Ich versuche gerade, der Beste Pappa zu sein, ich kann aber niemals, auch nur ansatzweise die Mama für meine Mädels ersetzen....ja ich kann ihre Fahrräder reparieren, sie überall hinfahren, aber ich kann niemals das Lächeln ihrer Mama ersetzen, oder wenn sie sich zu ihnen ins Bett legte beim Einschlafen...
    Deswegen nimm es an und versuche das Beste daraus zu machen, es ist nicht einfach, aber wir müssen das der Kinder wegen schaffen..jeden Tag aufs Neue...

Beitrag von Eldorado45 (38 Beiträge) am Sonntag, 26.November.2017, 15:08.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo Ihr Lieben,

    bei mir ist nun schon das 2. Weihnachtsfest ohne meinen Jens. Schwer ist die Weihnachtszeit immer noch. Es ist halt eine Zeit für glückliche Menschen und macht einem das "anders" sein noch mehr bewusst. Trotzdem merke ich die ersten kleinen Veränderungen. Letztes Jahr waren 7 Monate nach dem Supergau vergangen. Ich habe die Weihnachtszeit ignoriert, weder Deko, noch Weihnachtsbaum. Auch den heiligen Abend hätte ich nicht in diesem Haus, in dieser Küche, wo mich alles an das glückliche Weihnachten des Vorjahres erinnerte, verbringen können. Die Kinder und ich waren bei meiner Tochter und haben dort den Heiligenabend verbracht. Es war auch nicht so schlimm. In diesem Jahr habe ich eine neue Wohnung, wohne alleine und fühle mich langsam wohl dort. Hier bin ich auch in der Lage an Heiligabend für die Kinder zu kochen. Die Wohnung ist wenig dekoriert, aber im Gegensatz zu letztem Jahr... da war gar nichts. Ob es einen Weihnachtsbaum gibt? Weiß ich noch nicht und entscheide spontan. Es ist eine schwere Zeit, voller schöner Erinnerungen.

    Ich wünsche Euch allen, dass ihr gut durch diese Zeit kommt und es leichter wird.

    Dagmar

Beitrag von Thomas1961 (4 Beiträge) am Sonntag, 26.November.2017, 22:17.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Meine Frau ist am 04.11.2017 mit nur 52 jahren verstorben. Ich habe minimal für die Advendszeit geschmückt.
    Wie ich die weitere Zeit überstehen werde weiß ich nicht.

Beitrag von ly6 (47 Beiträge) am Montag, 27.November.2017, 08:49.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Lieber Thomas,
    Mein Mann ist am 03.11.2017 mit 55 Jahren ganz plötzlich, vermutlich Sekundentot, verstorben. Ich kann deine Gefühle gut nachempfinden. Ich kann mich noch gar nicht aufraffen für den Advent zu schmücken. Donnerstag hätte mein Mann Geburtstag gehabt. Vielleicht finde ich danach die Kraft für Advendschmuckt. Andererseits Glaube ich nicht das unsere Partner gewollt hätten das wir die Weihnachtszeit nicht genießen. Aber es wird trotzdem schwer werden.
    Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe du hast Halt in der Familie und im Freundeskreis.
    LG Lydia

Beitrag von Claudi0201 (108 Beiträge) am Mittwoch, 29.November.2017, 12:15.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Liebe Lesegern,

    es geht mir ganz genauso - ich kann dem nichts mehr hinzufügen :-(. Ich schiebe alles vor mir weg. Ob das gut ist oder nicht, ist mir relativ egal. Ich will mich einfach nicht damit beschäftigen.

    Liebe Grüße zurück
    Claudia

Beitrag von Bina1980 (58 Beiträge) am Mittwoch, 29.November.2017, 21:32.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...

    Hallo an alle

    Bei mir sind es jetzt fast 5 Monate und ich finde die dunkle Jahreszeit einfach nur schrecklich. Mir geht es ähnlich wie vielen anderen, ich habe zu nichts Lust, wollte noch nicht mal dekorieren. Meine 7-jährige Tochter hat es sich dann zur Aufgabe gemacht, die Wohnung etwas zu schmücken und hat mich schon mehrmals aufgefordert einen Kranz zu fertigen. Ich habe einfach keine Kraft und Energie, es macht mir keinen Spaß, zieht mich eher noch weiter runter.
    Früher hat es mir soviel Freude bereitet, jetzt sehe ich keinen Sinn darin.

    Werde mich dieses Wochenende das erste Mal auf den Weihnachtsmarkt quälen, der kleinen zuliebe, mal sehen wie es wird. Die ganzen intakten Familien zu sehen, macht mich meist sehr traurig....

    Einen Baum werde ich dieses Jahr nicht kaufen, das haben mein Mann und unsere Tochter immer zusammen gemacht, es war ihr Brauch. Irgendwie bringe ich es nicht übers Herz, soweit bin ich noch nicht.

    Weihnachten werde ich komplett unterwegs sein, Heiligabend bei meinen Schwiegereltern und an den darauffolgenden Tagen bei meiner Familie.
    Es möchte niemand, dass ich allein zu Hause bleibe.
    Sylvester bin ich bei meinen Nachbarn eingeladen und werde wahrscheinlich auch hingehen.

    Wie soll ein Mensch das nur ertragen???

Beitrag von Helgoland1 (15 Beiträge) am Mittwoch, 29.November.2017, 22:55.

  Re: Advent, Advent, einLichtlein brennt...



    Hallo liebe Bina1980 u alle
    Ich kann dich so gut verstehen....immer diese Weihnachtszeit ,die für trauernde so schwer zu ertragen ist. Mein Werner ist nun bald vier Jahre nicht mehr bei uns. und auch ich hatte im ersten Jahr ganz auf Weihnachtsschmuck verzichtet. Es ist nicht mehr wichtig u es schmerzt so sehr ,es ist schließlich ein Familienfest.....
    Nun ist es bei mir so ,daß mein kleiner Enkel und meine Tochter bei mir leben . Da habe ich mir überlegt ,ob Werner gewollt hätte ,das dieser kleine Junge um eine wertvolle Kindheitserinnerung gebracht wird . Nein ,das hätte er nicht gewollt , denn ihm war Weihnachten für unsere Kinder immer sehr wichtig ...Im zweiten Jahr habe ich,mit unserem Enkel, einen sehr großen u schönen Baum gekauft und wir werden auch in diesem Jahr einen gemeinsam schmücken . Es wird bekanntlich mit den Jahren leichter , aber ein bisschen der Traurigkeit wird uns immer begleiten .und das vermissen ist an besonderen Tagen besonders schlimm. . Es gehört jetzt zu unserem Leben dazu .. Las dir Zeit liebe Bina.


















  Jung "verwitwet"   Sansibar 24.5.20, 16:50 gestern
  Ruhe?   M-1981 8.5.20, 06:17
  Re: Ruhe?   lilawitwe 9.5.20, 10:20
  Re: Ruhe?   M-1981 13.5.20, 06:12
  Re: Ruhe?   Carlchen65 9.5.20, 10:49
  Aus dem Leben, aus dem Alltag   Idealist 6.5.20, 23:24
  Einfach zum Schmunzeln   Carlchen65 6.5.20, 14:09
  Re: Einfach zum Schmunzeln   Heike18 18.5.20, 09:02
  Re: Einfach zum Schmunzeln   conny2 18.5.20, 09:49
  Re: Einfach zum Schmunzeln   Sammy2009 18.5.20, 10:38
  Re: Einfach zum Schmunzeln   blackeyes 18.5.20, 13:11
  Re: Einfach zum Schmunzeln   stinecv 18.5.20, 19:15
  Witwen - Hochzeitstag    stinecv 6.5.20, 02:44
  Re: Witwen - Hochzeitstag    Sammy2009 6.5.20, 08:49
  Re: Witwen - Hochzeitstag    Carlchen65 6.5.20, 14:17
  Re: Witwen - Hochzeitstag    RehTse 6.5.20, 15:09
  Re: Witwen - Hochzeitstag    stinecv 18.5.20, 19:29
  Re: Witwen - Hochzeitstag    Carlchen65 22.5.20, 10:09
  Tragfähiges...   Sammy2009 29.4.20, 14:35
  Trauerpodcast   steph09 8.4.20, 14:56
  Re: Trauerpodcast   leben71 12.4.20, 19:45
  Re: Trauerpodcast   tewe 12.4.20, 23:27
  Re: Trauerpodcast   Pauline123 18.4.20, 07:39
  Re: Trauerpodcast   Pauline123 18.4.20, 07:35
  Re: Trauerpodcast   stinecv 13.4.20, 20:04
  Re: Trauerpodcast   Pauline123 18.4.20, 07:44
  Re: Trauerpodcast   Heike18 15.4.20, 15:49
  Re: Trauerpodcast   Pauline123 18.4.20, 07:28
  Re: Trauerpodcast   hare2020 18.5.20, 18:07
  Trauer und Liebe(slied) II   conny2 31.3.20, 19:17
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 2.4.20, 12:16
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 5.4.20, 19:29
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 10.4.20, 18:36
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 10.4.20, 23:10
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 11.4.20, 11:21
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 14.4.20, 10:11
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 24.4.20, 15:04
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 24.4.20, 15:49
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 24.4.20, 16:04
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Mause 25.4.20, 01:38
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Oliver 26.4.20, 10:58
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 27.4.20, 11:51
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 26.4.20, 18:20
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 26.4.20, 20:17
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 27.4.20, 01:04
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 28.4.20, 16:27
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 10.5.20, 10:00
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 10.5.20, 10:48
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   stinecv 12.5.20, 00:41
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 14.5.20, 16:19
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 14.5.20, 21:21
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 14.5.20, 22:06
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 14.5.20, 22:38
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 15.5.20, 13:52
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 14.5.20, 22:03
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 14.5.20, 22:31
  MV Wochenende 2020   Carlchen65 29.3.20, 19:23
  Re: Kostenloser Mini-Kurs    RenisMann 27.3.20, 14:41
  Was können wir für euch tun?   Oliver 21.3.20, 14:07
  Re: Was können wir für euch tun?   cs65 21.3.20, 15:22
  Re: Was der Tod bewirken kann   Beate68 16.3.20, 20:39
  Was der Tod bewirken kann   Holzkopf 13.3.20, 19:19
  Re: Was der Tod bewirken kann   Holzkopf 13.3.20, 20:04
  Re: Was der Tod bewirken kann   maks2708 14.3.20, 07:04
  Re: Was der Tod bewirken kann   Harmonie64 14.3.20, 10:11
  Re: Was der Tod bewirken kann   maks2708 14.3.20, 13:37
  Re: Was der Tod bewirken kann   Nafets 14.3.20, 15:09
  Re: Was der Tod bewirken kann   Heike18 14.3.20, 20:57
  Re: Was der Tod bewirken kann   utel55 15.3.20, 08:31
  Re: Was der Tod bewirken kann   MoniL 15.3.20, 14:39
  Re: Was der Tod bewirken kann   Harmonie64 14.3.20, 20:21
  Re: Was der Tod bewirken kann   conny2 15.3.20, 12:46
  Re: Was der Tod bewirken kann   Nafets 15.3.20, 15:33
  Re: Was der Tod bewirken kann   conny2 15.3.20, 19:50
  Re: Was der Tod bewirken kann   Nafets 16.3.20, 11:12
  Re: Was der Tod bewirken kann   Sammy2009 15.3.20, 17:39
  Re: Was der Tod bewirken kann   Holzkopf 16.3.20, 21:31
  34 Monate   M-1981 10.3.20, 09:42
  Re: 34 Monate   Harmonie64 10.3.20, 20:54
  Re: 34 Monate   annaresi 11.3.20, 21:38
  Zu viel   annaresi 2.3.20, 21:55
  Re: Zu viel   Jasmin2 3.3.20, 13:59
  Re: Zu viel   annaresi 3.3.20, 22:53
  Vier minus drei - alleine im Haus   knutsy 28.2.20, 18:44
  Re: Hören die Flashbacks auf?   Beate68 23.2.20, 10:59
  Re: Hören die Flashbacks auf?   lomax 23.2.20, 14:34
  Re: Hören die Flashbacks auf?   Jasmin2 24.2.20, 11:59
  Re: Hören die Flashbacks auf?   lomax 25.2.20, 20:52
  Re: Hören die Flashbacks auf?   ellisa 26.2.20, 20:45
  Re: Hören die Flashbacks auf?   conny2 26.2.20, 10:13
  Re: Hören die Flashbacks auf?   Mause 26.2.20, 12:12
  Hören die Flashbacks auf?   lomax 22.2.20, 19:19
  Re: Hören die Flashbacks auf?   Heike18 23.2.20, 09:31
  Re: Hören die Flashbacks auf?   lomax 23.2.20, 14:26
  Re: Hören die Flashbacks auf?   anmagara 26.2.20, 21:38
  Re: Hören die Flashbacks auf?   lomax 1.3.20, 11:58
  Digitale Fotografien geerbt?   Oliver 8.2.20, 15:00
  ein Jahr Witwe   lilawitwe 5.2.20, 09:04
  Re: ein Jahr Witwe   blackeyes 5.2.20, 10:56
  Re: ein Jahr Witwe   Alanna 5.2.20, 11:00
  Re: ein Jahr Witwe   Jasmin2 5.2.20, 16:25
  Re: ein Jahr Witwe   Sonne68 5.2.20, 17:47
  Re: ein Jahr Witwe   lilawitwe 5.2.20, 19:09
  Re: ein Jahr Witwe   Verloren20 5.2.20, 22:01
  Re: ein Jahr Witwe   wombel69 5.2.20, 22:30
  Geschafft   Sammy2009 1.2.20, 23:53
  Re: Geschafft   utel55 2.2.20, 08:15
  Re: Geschafft   MoniL 4.2.20, 20:27
  Re: Geschafft   Heike18 4.2.20, 21:00
  Re: Geschafft   tewe 16.3.20, 22:14
  Willkommen    Heike18 21.3.20, 08:31
  Re: Willkommen    tewe 22.3.20, 17:44
  Re: Willkommen    Heike18 23.3.20, 10:40
  TV Einsamkeit   Sansibar 1.2.20, 10:37
  Re: TV Einsamkeit   conny2 1.2.20, 18:23
  Re: TV Einsamkeit   Sansibar 2.2.20, 11:21
  Re: TV Einsamkeit   conny2 2.2.20, 15:43
  Re: TV Einsamkeit   Sansibar 2.2.20, 17:58
  Re: TV Einsamkeit   conny2 2.2.20, 19:15
  Re: TV Einsamkeit   Nafets 2.2.20, 20:00
  Re: TV Einsamkeit   conny2 2.2.20, 20:23
  Re: TV Einsamkeit   Sansibar 2.2.20, 21:00
  Re: TV Einsamkeit   maks2708 2.2.20, 11:49
  Re: TV Einsamkeit   conny2 2.2.20, 15:53
  Re: TV Einsamkeit   maks2708 2.2.20, 16:52
  Re: TV Einsamkeit   Mause 2.2.20, 16:59
  Re: TV Einsamkeit   conny2 2.2.20, 17:38
  Re: TV Einsamkeit   Nafets 2.2.20, 18:08
  Re: TV Einsamkeit   Sansibar 2.2.20, 18:24
  Re: TV Einsamkeit   Mause 3.2.20, 16:50
  Re: TV Einsamkeit   conny2 4.2.20, 15:30
  Re: TV Einsamkeit   conny2 3.2.20, 08:49
  Gruppentreffen Raum Bielefeld   hulo 31.1.20, 22:28
  Teilnehmer für Studie gesucht   Oliver 31.1.20, 16:19
  Steuerrecht, die zweite   sofiabul 30.1.20, 13:35
  Steuerrecht   sofiabul 30.1.20, 07:42
  Re: Steuerrecht   everest 30.1.20, 12:23
  es ist alles so neu und so zäh   Lesefee 18.1.20, 21:30
  Re: Halbzeit - Spendenaktion    Verloren20 20.1.20, 22:24
  Re: Halbzeit - Spendenaktion    Jasmin2 12.2.20, 09:07
  Spenderliste 2019 aktualisiert   Oliver 7.1.20, 11:35
  Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:07
  Re: Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:11
  Re: Hallo ihr Lieben   lilawitwe 6.1.20, 16:19
  Re: Hallo ihr Lieben   Harmonie64 6.1.20, 20:15
  Bitte um Unterstützung!   kuern 5.1.20, 20:01
  Bücher zu verschenken   Heike18 3.1.20, 14:06
  endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 2.1.20, 09:30
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:25
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:21
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:37
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:22
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:33
  Re: endlich Feiertage vorbei   Waldrebe 3.1.20, 12:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   Heike18 3.1.20, 13:47
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:40
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 4.1.20, 19:31
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 12:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 13:10
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 15:57
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 22:01
  „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 24.12.19, 17:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 24.12.19, 18:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 24.12.19, 22:18
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 24.12.19, 23:28
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 21:49
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 1.1.20, 23:21
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 00:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 25.12.19, 08:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 23:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 08:26
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 26.12.19, 08:51
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 09:29
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Jasmin2 26.12.19, 12:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 26.12.19, 18:08
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 09:36
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 17:58
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   annaresi 25.12.19, 18:15
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 19:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 21:02
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 27.12.19, 22:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 23:12
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:32
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:35
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Nafets 28.12.19, 17:36
  Wie überlebt man sowas?   Markiin 22.12.19, 12:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 22.12.19, 12:36
  Re: Wie überlebt man sowas?   Tina77 23.12.19, 23:59
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 14:46
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 24.12.19, 16:17
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 22:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 00:25
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 25.12.19, 08:00
  Re: Wie überlebt man sowas?   sano 25.12.19, 21:16
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 21:38
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 26.12.19, 17:40
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 26.12.19, 21:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 27.12.19, 00:28
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 28.12.19, 20:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 28.12.19, 21:20
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:47
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 21:58
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 31.12.19, 17:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   conny2 27.12.19, 15:35
  Re: Wie überlebt man sowas?   cali68 27.12.19, 17:15
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 23:37
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 29.12.19, 09:20
  20 Jahre verwitwet.de    Amarillis 21.12.19, 10:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Corinna 21.12.19, 11:40
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Mause 21.12.19, 14:45
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Nafets 21.12.19, 16:22
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Holzkopf 21.12.19, 16:31
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Lesegern 21.12.19, 16:42
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    rose13 21.12.19, 23:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    blackeyes 22.12.19, 19:28



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 06.03.2020 wurde diese Seite 3240135 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.39 Sekunden