Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
ElisaBenet
20.01.20
Daniel98
19.01.20
Stefan75
19.01.20
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
ChristinS14:47
GerdBerlin14:23
bettyone2314:20
   
Besucher: 7843230
Communitymitglieder: 11728
Vereinsmitglieder: 390
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 21.01. 13:48
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

Spendenaktion: Mit Mut durch die Flut Termine von jung verwitwet e.V.:
06.03.20 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“
27.03.20 - MV-Wochenende 2020


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von conny2 (1360 Beiträge) am Montag, 4.Dezember.2017, 15:35.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Dankbarkeit gilt in der Trauer ja als eine Art Patentrezept. Aber ich bin da im Zweifel. Dankbarkeit verlangt nach einem Gegenüber, dem man danken kann, und das sich über den Dank freut, worüber man sich selbst auch wieder freut - eine veritable Win-Win-Übung. Der verstorbenen Partnerin zu danken geht zwar, aber es ist nicht dasselbe, wie ihr zu danken, wenn sie noch lebte, schon deshalb, weil sich die Trauer ja auch in den Dank hinein schleicht. Nichts gegen Dankbarkeit, jedoch glaube ich nicht, dass der Dank das Gefühl des Verlustes verringert; eher im Gegenteil. Die Aufforderung: Sei dankbar für das, was du hattest, relativiert sich in der Wehmut darüber, dass es vorbei ist.

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von Holzkopf (618 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 07:53.

  Artikel eines betroffenen Journalisten

    Hallo,
    in der letzten Wochenendausgabe der "Allgemeine Zeitung" erschien ein Artikel eines betroffenen Journalisten. Er hat mir gerade geschrieben, dass ich seinen Artikel hier verlinken kann.
    So, ich hoffe, das gelingt mir, das habe ich bisher noch nie gemacht.
    Ich fand ihn sehr direkt und vielleicht rührt er auch andere an, so wie mich.
    Lieben Gruß
    Anke

    www.allgemeine-zeitung.de/vermischtes/leben-und-wissen/du-fehlst-gedanken-ueber-trauer-zum-totensonntag_18340505.htm

Beitrag von minigab (154 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 08:13.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten


Beitrag von marina71 (268 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 10:35.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Liebe Anke, liebe minigab,

    vielen Dank für den Hinweis auf diesen Artikel. Ich fand ihn auch sehr berührend und kann mich da in vielem ganz gut wiederfinden.

    Wichtigste Botschaft ist für mich die Aussage "Ich werde immer traurig sein. Aber ich werde nicht mein ganzes Leben unglücklich sein." Gerade im größten Schmerz zu Beginn ist es unmöglich,den Unterschied zu erkennen. Aber all den Neuen hier möchte ich als Perspektive zurufen: Glaubt daran, dass die Zeit kommt, in der ihr zwar traurig, aber nicht mehr nur unglücklich sein werdet.

    Liebe Grüße
    Marina

Beitrag von tian (59 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 10:53.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Liebe Marina,
    das ist eine schöne Botschaft. Auch ich erlebe das so. Die Traurigkeit bleibt, aber sie wird immer durchlässiger für neue Glücksmomente.
    Wünsch euch allen einen schönen 1. Dezember.
    Christian

Beitrag von Holzkopf (618 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 08:16.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Liebe minigab,
    gerade wollte ich nachgucken, wie ich das nun richtig machen kann, da hast Du das schon für mich gemacht.
    Vielen Dank!
    Anke

Beitrag von sofiabul (26 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 09:09.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Vielen Dank fuer das Verbreiten des Artikels. Er ist wirklich sehr einfuehlsam und beschreibt in so vielem das, was wir alle hier erleben muessen.

Beitrag von finchen5 (99 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 10:26.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Hallo,
    mir gefällt besonders die Stelle:
    „Wenn Sie Ihre Frau nie kennengelernt hätten. Dann hätten Sie von ihrem Tod nichts mitbekommen. Wäre das eine Alternative? Wollen Sie das?“

    In der Zeit in der mein Mann krank war waren wir viel zusammen. Zu jedem Arztbesuch habe ich ihn begleitet, teilweise bei der Chemo neben ihm gesessen. So anstrengend und kräfte-raubend diese Zeit für mich damals auch war, ich möchte keine einzige Sekunde davon vermissen.
    Es war eine sehr intensive Zeit, es brauchte noch nicht mal viele Worte um sich zu verstehen.
    Für ihn hätte ich noch ewig weiterkämpfen können.
    LG
    Finchen

Beitrag von Ullili (87 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 11:12.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Vielen Dank für das Einstellen des Artikels.
    Dankbarkeit für das gemeinsam gelebte Leben ist der Schlüssel, die Trauer irgendwann zu akzeptieren.
    Leider verliere ich den Schlüssel so oft.


Beitrag von conny2 (1360 Beiträge) am Montag, 4.Dezember.2017, 15:35.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Dankbarkeit gilt in der Trauer ja als eine Art Patentrezept. Aber ich bin da im Zweifel. Dankbarkeit verlangt nach einem Gegenüber, dem man danken kann, und das sich über den Dank freut, worüber man sich selbst auch wieder freut - eine veritable Win-Win-Übung. Der verstorbenen Partnerin zu danken geht zwar, aber es ist nicht dasselbe, wie ihr zu danken, wenn sie noch lebte, schon deshalb, weil sich die Trauer ja auch in den Dank hinein schleicht. Nichts gegen Dankbarkeit, jedoch glaube ich nicht, dass der Dank das Gefühl des Verlustes verringert; eher im Gegenteil. Die Aufforderung: Sei dankbar für das, was du hattest, relativiert sich in der Wehmut darüber, dass es vorbei ist.

Beitrag von mudinjuh (117 Beiträge) am Montag, 4.Dezember.2017, 16:51.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Ja, die Dankbarkeit ist auch ein großes Thema. Ich für meinen Teil, lieber conny2, bin meinem Mann sehr dankbar für die schönen Jahre, die wir zusammen hatten, allerdings bin ich auch einer, ich nenne es jetzt mal "höheren Macht", dankbar, die uns diese 31 Jahre ermöglichte. Ich glaube auch nicht, dass der Dank das Gefühl des Verlustes verringert, trotzdem bin ich dankbar, diese schönen Jahre gehabt zu haben.

    LG mudinjuh



Beitrag von Jasmin2 (1407 Beiträge) am Montag, 4.Dezember.2017, 17:26.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Hallo Conny,
    mit der Dankbarkeit hat es bei mir genaugenommen auch Jahre gedauert. Es geht erst nach meiner Erfahrung, wenn man ein ganz großes Stück in sein Schicksal "innerlich eingewilligt" hat - nicht in dem Sinne, dass man es toll und richtig findet, aber doch immerhin akzeptiert. Dieser ganz entscheidende Schritt hat jedenfalls mir extrem weh getan, war aber notwendig um wirklich nach vorn zu schauen und mir ein neues (mittlerweile gut)erträgliches Leben "zusammenzubasteln".
    Ob mir das in höherem Alter nochmal so gelingen würde, kann ich nicht beschwören...

    @Anke: der Artikel gefällt mir sehr gut, danke fürs (Mit-)Teilen :)

    LG Jasmin

Beitrag von blackeyes (1271 Beiträge) am Montag, 4.Dezember.2017, 19:34.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Lieber conny,

    Dankbarkeit ist ein gutes Gefühl. Es vermittelt, so finde ich, einem selbst Wärme und es tut auch so ein klein bisschen das sich zeitweilig in Erinnerung bringende schlechte Gewissen abmildern ;-).
    Nein, im Ernst: Mir ging es lange Zeit wie Jasmin2. Das möchte man jetzt nicht glauben, weil ich in meinem biblischen Alter eigentlich über diese Dinge Bescheid wissen sollte. Ich habe diese Worte der Dankbarkeit in Traueranzeigen immer etwas verwunderlich betrachtet. Ich konnte sie nicht recht zuordnen. Warum Dankbarkeit, dachte ich. Man hat sich doch zueinander bekannt, warum dann dankbar? So unwissend war ich...

    Doch, ich bin dankbar und du bist es auch, wenn du die Sache einmal genauer beleuchtest. Denn du vertrittst wie ich den Standpunkt, dass unsere Liebsten uns verzeihen und verziehen haben, was immer schief gelaufen ist und genau so, auf diesem Wege, und nicht anders können wir ihnen auch dankbar sein! Meine Meinung.

    Dankbarkeit glättet die Gräben unserer inneren Zerrissenheit, Dankbarkeit verbindet, selbst wenn sie bei uns Trauernden auch trennt. Sie hat unsere Liebsten überdauert und sie wird bis zuletzt bei uns bleiben. Ich bin davon überzeugt.

    Ich bin meinem Mann dankbar für sehr, sehr vieles, dass er so viele Jahrzehnte an meiner Seite war, immer in Geduld und Güte, für einen Sohn, der das Gute von ihm in sich trägt, für ein langes gemeinsames Leben in tatsächlich Freud und Leid. Und ich bin wem auch immer noch dankbar - nenn es Schicksal, nenn es wie mudinjuh "eine höhere Macht" oder nenn es wie du magst, es macht keinen Unterschied - , dass ich ihn ÜBERHAUPT in meinem Leben hatte.
    Nein, keine Glorifizierung, einfach ein Tatsachenbericht. Und dass ich das sagen kann, dafür bin ich (zudem) dankbar!

    :-) Liebe Grüße,
    blackeyes

Beitrag von blackeyes (1271 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 12:25.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Hallo Anke,

    ja, diesen Schlusssatz nehme ich auch für mich Anspruch, so, wie er da steht:

    Ich werde mein Leben lang traurig sein. Aber ich werde nicht mein Leben lang unglücklich sein.

    LG,
    blackeyes

Beitrag von luna71 (57 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 15:39.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Liebe Anke, liebe Minigab,

    vielen Dank für die Veröffentlichung des Artikels. Nach beinahe vier Jahren geht es mir immer noch so, ich bin traurig - vermutlich mein Leben lang, aber ich werde nicht immer unglücklich sein.

    Die Trauer und das Vermissen kommen immer wieder aber es gibt auch schöne Glücksmomente.

    LG luna71

Beitrag von snoopy51 (17 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 19:15.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    gelöscht

    *** editiert von snoopy51 am Dienstag, 05.12.2017, 12:46 ***

Beitrag von Bina1980 (58 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 21:53.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Was für ein herzergreifender Artikel und er spricht mir aus der Seele. Brauchte gerade 3 Anläufe, um den Artikel zu lesen, weil er mich so berührt hat.
    Die Trauer kommt mit einer Wucht.
    Genau in dieser Phase befinde ich mich im Moment, sie überrollt mich wie ein Tsunami.
    Aufstehen, Atmen, den Tag überstehen.
    Er schreibt es so rührend, (es fehlt überwältigendes).
    Genau so ist es, alles steht Kopf, die Zeit steht still, die Freude ist weg, es macht nichts mehr Sinn, Freunde versuchen zu helfen und können es nicht.
    Man muss es irgendwie schaffen und sieht keinen Ausweg.

    Schön finde ich den Satz „Dankbarkeit für das was war“
    Das habe ich, nur es war viel zu kurz. Mit 37 Jahren sollte man noch nicht sterben, mit 37 Jahren schon Witwe sein, das ist so ungerecht, mit 7 Jahren muss unsere Tochter ohne ihren Papa aufwachsen.

    Er hat auch den Tod seiner Frau gut beschrieben.
    Diese Verzweifelung, als er vor meinen Augen zusammengebrochen ist, diese Wahrhaben, dass die Reanimation nichts bewirkt und diese Kälte, die sich in jede Faser einbrennt, als ich neben ihm im Bett auf der Intensivstation lag, seinen Kopf streichelte und Abschied nehmen musste.

    Ich hoffe, dass es mir irgendwann so geht wie ihm.
    Ich stecke leider noch in diesem Suizid Impuls.
    Es gibt Tage da halte ich meinen Insulinpen in den Händen und denke, mach es doch einfach.
    Dann ist er da und irgendwas sagt mir, lass es, deine Tochter braucht dich, sie hat schon ihren Papa verloren.
    Ich denke er hält mich davon ab und gibt mir Kraft.

    Nur wann wird es erträglicher? Ich halte diesen Schmerz nicht mehr aus....

    Ich hoffe, dass ich irgendwann in der Phase bin, wo ich traurig bin, aber nicht mehr unglücklich....


Beitrag von Maltine (14 Beiträge) am Freitag, 1.Dezember.2017, 22:52.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Hallo,
    ich bin ebenfalls an dem Satz mit dem traurig sein, aber nicht mehr unglücklich hängen geblieben. Er beschäftigt mich jetzt schon den ganzen Abend.
    Das mit dem traurig sein, unterschreibe ich sofort. Die Traurigkeit trifft oft so unvermittelt über mich herein. Ich kenne die Verzweiflung, den Todessog, den Schmerz- psychisch, seelisch und körperlich, die Anstrengung, die Erschöpfung, Kraftlosigkeit,Unsicherheit bei Dingen, in denen ich früher Sicherheit hatte, Wut über das was passiert ist, rasende Eifersucht und Neid auf Paare, die sich noch haben dürfen. Gefühle, die ich in so einer Heftigkeit und in diesen ständigen Wechsel vor dem Tod meines Mannes noch nicht erlebt habe. Aber ich erlebe auch vereinzelt wieder die humorvollen, die schönen, die gemeinsam gelebten Momente.Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit (mein Mann war vor 10 Jahren bereits einmal schwer krank und unser Leben hätte damals auch eine andere Wendung nehmen können), auch kleine Glücksmomente mit den Kindern, Freunden, Familie, in der Natur. Diese Gefühle erlebe ich ebenfalls sehr intensiv, wenn auch leider wesentlich seltener (noch?). Bin ich dann unglücklich? Oder ist das Trauer, die ja noch einmal etwas anderes ist als traurig zu sein.
    Irgendwie hänge ich jetzt in einer Grübelschleife und komm nicht mehr raus, aber ich habe sie zumindest mal aufgeschrieben.

    Grüße
    Maltine

Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Samstag, 2.Dezember.2017, 15:01.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    Liebe Maltine,

    ich habe meinen Mann, genau wie du, im Mai verloren und schwanke auch zwischen tausenden von Gefühlen. Du hast sie gut beschrieben, auch ich wundere mich manchmal über mich selbst, wie heftig ich in bestimmten Situationen fühlen kann und wie schnell die Gefühle momentan schwanken. Und manchmal finde ich den Gedanken noch immer so grausam, so unfassbar, dass es ihn einfach nicht mehr gibt - um dann darauf zu warten, dass er gleich zur Türe hereinkommt...

    Wie du auch schreibst über den NEid und die Eifersucht auf Paare, meist in meinem Alter oder noch älter, machen mich schier verrückt. Und ich habe das Gefühl, sie treten momentan überall gebündelt auf, wo ich auch hinsehe..und können ihr Glück gar nicht schätzen. Am liebsten würde ich ihnen immerzu zurufen "Wisst ihr überhaupt, wie gut es euch geht - ihr habt euch noch !!!"

    BEi uns scheint momentan die Sonne, der Himmel blitze blau und der Wald mit Schnee bedeckt - eigentlich ein Winterträumchen. Und ich hocke
    im Zimmer, bin ohne Freude und ohne Antrieb auf irgendwas und habe Angst - weil ich heute abend das erste Mal seit 26 Jahren ohne meinen Mann auf unseren traditionellen Weihnachtsmarkt gehe. Zwar mit lieben Menschen, aber auch mit dem Wissen, dass er nicht dabei ist und ich zum guten Schluss alleine nachhause gehe.

    Habe heute morgen beim Frühstück das erste Weihnachtsgedudel im Radio gehört und früher war das quasi der Startschuss für Weihnachten, Deko rauskramen, Gedanken über Geschenke machen, Plätzchen backen...heute hat es mich ganz einfach nur unsagbar traurig gemacht. Und das war wohl ein kleiner Vorgeschmack auf Heilig Abend.

    Grüße, Lesegern



Beitrag von mudinjuh (117 Beiträge) am Sonntag, 3.Dezember.2017, 18:09.

  Re: Artikel eines betroffenen Journalisten

    ... ein guter Artikel, der Schlusssatz bringt es auf den Punkt. Bei mir fühlt es sich 5 Jahre nach dem Tod meines Mannes so an, ich werde mein Leben lang traurig sein, aber nicht mein Leben lang unglücklich.



    LG mudinjuh


  es ist alles so neu und so zäh   Lesefee 18.1.20, 21:30
  Re: Halbzeit - Spendenaktion    Verloren20 20.1.20, 22:24 gestern
  Spenderliste 2019 aktualisiert   Oliver 7.1.20, 11:35
  Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:07
  Re: Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:11
  Re: Hallo ihr Lieben   lilawitwe 6.1.20, 16:19
  Re: Hallo ihr Lieben   Harmonie64 6.1.20, 20:15
  Bitte um Unterstützung!   kuern 5.1.20, 20:01
  Bücher zu verschenken   Heike18 3.1.20, 14:06
  endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 2.1.20, 09:30
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:25
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:21
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:37
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:22
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:33
  Re: endlich Feiertage vorbei   Waldrebe 3.1.20, 12:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   Heike18 3.1.20, 13:47
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:40
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 4.1.20, 19:31
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 12:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 13:10
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 15:57
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 22:01
  „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 24.12.19, 17:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 24.12.19, 18:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 24.12.19, 22:18
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 24.12.19, 23:28
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 21:49
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 1.1.20, 23:21
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 00:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 25.12.19, 08:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 23:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 08:26
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 26.12.19, 08:51
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 09:29
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Jasmin2 26.12.19, 12:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 26.12.19, 18:08
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 09:36
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 17:58
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   annaresi 25.12.19, 18:15
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 19:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 21:02
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 27.12.19, 22:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 23:12
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:32
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:35
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Nafets 28.12.19, 17:36
  Wie überlebt man sowas?   Markiin 22.12.19, 12:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 22.12.19, 12:36
  Re: Wie überlebt man sowas?   Tina77 23.12.19, 23:59
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 14:46
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 24.12.19, 16:17
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 22:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 00:25
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 25.12.19, 08:00
  Re: Wie überlebt man sowas?   sano 25.12.19, 21:16
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 21:38
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 26.12.19, 17:40
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 26.12.19, 21:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 27.12.19, 00:28
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 28.12.19, 20:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 28.12.19, 21:20
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:47
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 21:58
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 31.12.19, 17:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   conny2 27.12.19, 15:35
  Re: Wie überlebt man sowas?   cali68 27.12.19, 17:15
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 23:37
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 29.12.19, 09:20
  20 Jahre verwitwet.de    Amarillis 21.12.19, 10:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Corinna 21.12.19, 11:40
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Mause 21.12.19, 14:45
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Nafets 21.12.19, 16:22
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Holzkopf 21.12.19, 16:31
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Lesegern 21.12.19, 16:42
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    rose13 21.12.19, 23:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    blackeyes 22.12.19, 19:28
  WEIHNACHTEN   Sammy2009 17.12.19, 15:27
  Re: WEIHNACHTEN   Gudi57 20.12.19, 02:33
  Re: WEIHNACHTEN   M-1981 20.12.19, 08:42
  Zum Relaunch   KappesTim 15.12.19, 19:23
  Re: Zum Relaunch   Oliver 18.12.19, 13:03
  Re: Zum Relaunch   Corinna 19.12.19, 11:26
  Relaunch von verwitwet.de   Oliver 11.12.19, 15:22
  Re: Relaunch von verwitwet.de   everest 11.12.19, 17:01
  Sehr interessant   Sansibar 4.12.19, 09:59
  Re: Sehr interessant   Mittsommer 4.12.19, 10:22
  Unbeliebte Gefühle   Mittsommer 3.12.19, 19:34
  Nur zur Besuch....   cocobello 1.12.19, 10:43
  Re: Nur zur Besuch....   Wmomo 1.12.19, 11:15
  Re: Nur zur Besuch....   Mittsommer 4.12.19, 10:34
  Re: Nur zur Besuch....   Verloren20 4.12.19, 11:09
  Re: Nur zur Besuch....   M-1981 4.12.19, 14:08
  Stammtisch Raum Bielefeld   hulo 21.11.19, 09:58
  ich kann es nicht fassen.   Sternenlos 20.11.19, 11:35
  Re: ich kann es nicht fassen.   M-1981 20.11.19, 15:01
  Re: ich kann es nicht fassen.   Harmonie64 20.11.19, 16:15
  3   M-1981 20.11.19, 08:49
  Re: 3   Jasmin2 20.11.19, 14:04
  Re: 3   annaresi 20.11.19, 23:03
  Kollegin erkrankt   Tima44 13.11.19, 18:02
  Re: Kollegin erkrankt   Nafets 13.11.19, 18:44
  Sein Büro und Schreibtisch...   Sammy2009 27.10.19, 14:37
  Schwieriger Nachlass   Renegade 24.10.19, 20:26
  Re: Schwieriger Nachlass   conny2 25.10.19, 13:18
  Re: Schwieriger Nachlass   Simone1977 29.10.19, 21:38
  Re: Schwieriger Nachlass   Renegade 3.11.19, 08:20
  Re: Schwieriger Nachlass   Sammy2009 3.11.19, 11:06
  Re: Schwieriger Nachlass   Nafets 3.11.19, 16:28
  Wie geht es weiter   Georg1 21.10.19, 03:18
  Lied: Wo bist du jetzt?   gerd 16.10.19, 15:21
  Sterbevierteljahr Zahlung   Andreas65 15.10.19, 16:53
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   cali68 15.10.19, 17:53
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Nafets 15.10.19, 18:28
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Heike18 15.10.19, 19:48
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Nafets 15.10.19, 22:20
  Und es psssiert einfach so ...    Anaj 12.10.19, 21:29
  Der Verein hinter verwitwet.de   Oliver 8.10.19, 14:46
  Rentnerausweis-Vergünstigungen?   Apelia 2.10.19, 10:08
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 11:34
  Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 11:31
  Re: Tal der Tränen   DD61 30.9.19, 12:06
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 12:26
  Re: Tal der Tränen   Jasmin2 30.9.19, 12:36
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 16:49
  Re: Tal der Tränen   Bieni 30.9.19, 17:31
  Re: Tal der Tränen   kaihh 2.10.19, 20:28
  Re: Tal der Tränen   Apelia 3.10.19, 09:47
  Re: Tal der Tränen   kaihh 3.10.19, 10:10
  Re: Tal der Tränen   Apelia 3.10.19, 11:02
  "elektronischer" Nachlass   everest 27.9.19, 12:48
  Re: "elektronischer" Nachlass   GerdBerlin 27.9.19, 14:31
  Re: "elektronischer" Nachlass   everest 28.9.19, 07:58
  Re: "elektronischer" Nachlass   rose2 27.9.19, 15:55
  Re: "elektronischer" Nachlass   kaihh 7.10.19, 16:30
  Diese Stille und Leere....   DD61 27.9.19, 10:44
  Re: Diese Stille und Leere....   rose2 27.9.19, 16:15
  Re: Diese Stille und Leere....   DD61 28.9.19, 09:34
  Re: Diese Stille und Leere....   Bieni 28.9.19, 18:48
  Re: Diese Stille und Leere....   Heike18 28.9.19, 22:06
  Ja, es passiert immer wieder!   everest 27.9.19, 08:04
  Re: Ja, es passiert immer wieder!   Apelia 28.9.19, 16:03
  @everest   GerdBerlin 19.9.19, 16:22
  Glücklich   Molly8 18.9.19, 06:20
  Re: Glücklich   Sansibar 18.9.19, 12:26
  Re: Glücklich   rose2 18.9.19, 15:31
  Re: Glücklich   Molly8 18.9.19, 17:57
  Neuanfang    Sternblume 15.9.19, 21:27
  Re: Neuanfang    Tertu 15.9.19, 21:40
  Re: Neuanfang    Sternblume 16.9.19, 14:03
  Re: Neuanfang    Sansibar 15.9.19, 21:46
  Re: Neuanfang    Heike18 15.9.19, 22:00
  Re: Neuanfang    Jasmin2 16.9.19, 11:54
  Re: Neuanfang    Andy58 16.9.19, 14:35
  Re: Neuanfang    rose2 16.9.19, 21:40
  Gespräche Raum Bielefeld   hulo 15.9.19, 17:12
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   kiarin 15.9.19, 22:14
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   Steinsee 27.10.19, 21:00
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   hulo 28.10.19, 09:22
  Re Dirk: Gespräche Raum Bielefeld   Dirk63 28.10.19, 11:20
  Sorry   Molly8 13.9.19, 06:40
  Für mich sorgen   Molly8 13.9.19, 06:35
  Danach   Molly8 11.9.19, 10:37
  Nach dem Umzug   Molly8 7.9.19, 06:35
  Re: Nach dem Umzug   rose2 8.9.19, 17:19
  Re: Nach dem Umzug   Molly8 9.9.19, 05:46
  Vertraute Gefühle   Sammy2009 5.9.19, 00:37
  Re: Vertraute Gefühle   utel55 5.9.19, 08:42
  Re: Vertraute Gefühle   hora 5.9.19, 11:31
  Umzug letzter Teil   Molly8 3.9.19, 08:05
  Re: Umzug letzter Teil   Heike18 3.9.19, 10:26
  Re: Umzug letzter Teil   Treviris 3.9.19, 11:02
  Beerdigung   Ollichka 31.8.19, 19:29
  Re: Beerdigung   Pumbaline 31.8.19, 20:41
  Re: Beerdigung   Sonne68 1.9.19, 19:06
  Re: Beerdigung   hora 2.9.19, 13:59
  Umzug vorlezter Teil   Molly8 30.8.19, 17:39



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 07.05.2019 wurde diese Seite 10145617 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.31 Sekunden