Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
Stuenux
18.06.19
Enaira
17.06.19
Yolka
17.06.19
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Harmonie6413:51
Vereinsmitglied Jasmin213:47
cali6813:37
Vereinsmitglied Oliver13:02
   
Besucher: 7534314
Communitymitglieder: 11292
Vereinsmitglieder: 406
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 18.06. 11:12
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

Ich bin Vereinsmitglied, weil... Termine von jung verwitwet e.V.:
03.10.19 - TeenTreffen-Nord Idingen
08.11.19 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von Franjak (17 Beiträge) am Sonntag, 11.November.2018, 20:22.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Hallo,

    auch für mich ist es dieses Jahr das erste Weihnachten ohne meine große Liebe.

    Vorher noch der erste Geburtstag ohne ihn, unser Kennenlerntag kurz vor Weihnachten, unser Jahrestag an Neujahr.

    Ich weiß nicht, wie ich den Dezember überleben soll ... und die Zeit danach auch nicht. Die Sehnsucht schmerzt einfach so unglaublich.

    Aber es tut gut zu wissen, dass man hier Verständnis bekommt und nicht so allein mit seinen Gefühlen ist.

    Anja


Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von Stopoesel (9 Beiträge) am Sonntag, 11.November.2018, 18:45.

  Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Hallo zusammen,

    dieses Weihnachten wird das erste ohne mein Mann sein. Es schmerzt und ich würde gerne den Dezember überspringen was leider ja nicht geht. Ich gehe in die Stadt und sehe die Weihnachtsartikel und die Weihnachtsbäume und habe keine Freude dran. Ich betrete diese Geschäfte nicht. Ob ich es schaffe einen Weihnachtsmarkt zu besuchen kann ich nicht sagen. Es ist so schwer. Mein Mann ist immer sehr gerne auf den Weihnachtsmarkt gegangen. Und ich glaube er würde sich wünschen das ich auch gehe. Ein Glühwein trinken und nicht so traurig bin. Wie habt ihr das erst Weihnachtsfest geschafft.

    Liebe Grüße
    Silke

Beitrag von Stippi (148 Beiträge) am Sonntag, 11.November.2018, 19:08.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Liebe Silke,

    Es tut mir leid dass Du deinen Mann verloren hast! Es ist aber gut dass Du diese Seite gefunden hast. Hier findest Du Leute zum Austausch oder kannst auch einfach nur still mitlesen.

    Meine Familie ist ca. 2 1/2 Monate vor Weihnachten gestorben. Weihnachtsmärkte konnte ich nicht besuchen, sind einfach nicht obwohl mein Sohn drum gebeten hatte. Zu gross war der Schmerz!! Wir hatten auch keinen Weihnachtsbaum oder sonstige Deko. Ich habe meinem Sohn das erklärt... Weihnachten und die folgenden Tage habe ich mit meiner Schwiegerfamilie verbracht. Wir hatten es alle schwer ums Herz. Es flossen viele Tränen. Ich war, im Nachhinein, aber ganz froh dass wir alle zusammen waren.

    Es ist schwer, liebe Silke. Und es wird Weihnachten auch schwer werden. Ich will Dir keinen Rat geben. Du schreibst dein Mann habe Weihnachtsmärkte geliebt? Vielleicht findest Du, für kurze Zeit, den Mut und vor allem die Kraft und kannst kurz zum Weihnachtsmarkt? Einen Glühwein, einen herzlichen Gedanken an deinen Mann und wieder schnell nach Hause?

    Liebe Silke, tu das was für DICH stimmig ist!!

    Egal wie deine Entscheidung ausfällt, wünsche ich Dir ganz viel Kraft für die kommende Zeit!!! Fühl dich umarmt!!

    Du bist nicht allein!

    Stippi



Beitrag von Stopoesel (9 Beiträge) am Montag, 12.November.2018, 18:44.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Hallo Zusammen,

    danke für Eure Beiträge. Das hilft mir sehr. Ja wenn ich Deinen Beitrag lese Andy dann wird mir ganz warm ums Herz. Mit den Ritualen das halte ich so in meinem Alltag. Ich überlege viel was mein Mann an meiner Stelle tun würde. Er hat mir ein paar Zeilen vor seinem Tod geschrieben und da steht. Du wirst in Zukunft immer wenn du stark sein musst an mich denken. Und du bist stark.

    Bei den Ritualen fühle ich mich ihm so nahe. Aber es kommt immer der Gedanke - ich kann mich so anstrengen und mein Leben nach vorne leben - es ändert nichts. Er kommt nicht wieder. Keine Gespräche mehr - kein in den Arm nehmen. Ich könnte den ganzen Tag über ihn reden. Aber das kann man auch keinem Freund oder Familie antun.

    Und Weihnachten - ich habe jetzt einen BVB Adventskalender - das finde ich klasse. Ich habe schon überlegt so einen kleinen Tannenbaum zu kaufen wo ich alles dran hänge was ich mit ihm und Weihnachten in Verbindung bringe. Eine Freundin sagte mir sie würde mit mir auf den Weihnachtsmarkt gehen und wenn ich es nicht schaffe würde sie mit mir auch wieder gehen. Das finde ich sehr lieb von ihr.

    Dann habe ich einen Freundeskreis das sind alles nur Frauen. Mir fehlen die Gespräche mit meinem Mann. Ich finde Männer haben oft einen anderen Blick auf Dinge. Sehen vielen mit anderen Augen oder sind auch oft gelassener. Vielleicht liege ich da auch falsch. Aber meine Frauen ticken genauso wie ich lach. Keine andere Sichtweise.

    Ach ich finde euch klasse und noch mal ganz lieben Dank!


Beitrag von Franjak (17 Beiträge) am Sonntag, 11.November.2018, 20:22.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Hallo,

    auch für mich ist es dieses Jahr das erste Weihnachten ohne meine große Liebe.

    Vorher noch der erste Geburtstag ohne ihn, unser Kennenlerntag kurz vor Weihnachten, unser Jahrestag an Neujahr.

    Ich weiß nicht, wie ich den Dezember überleben soll ... und die Zeit danach auch nicht. Die Sehnsucht schmerzt einfach so unglaublich.

    Aber es tut gut zu wissen, dass man hier Verständnis bekommt und nicht so allein mit seinen Gefühlen ist.

    Anja


Beitrag von Neuseeland (81 Beiträge) am Sonntag, 11.November.2018, 21:06.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Hallo Silke,

    ich habe versucht einen Radiosender ohne die ständige Weihnachtsmusik einzustellen oder habe Musik gestreamt. Es gab keine einzige Weihnachtsdeko im Haus, die Geschenke haben wir in normales Papier verpackt, es gab keinen Weihnachstbaum, irgendwie haben wir alle getan als wäre ein ganz normaler Tag. Nur damit alles ein bisschen erträglicher geworden ist.
    Ich habe an diesem Tag auch bei einer Organisation bei der Essensausgabe geholfen, das hat mir gut getan. So war ich zumindest ein paar Stunden abgelenkt. Das werde ich auch heuer wieder machen.
    Ich wünsche dir viel Kraft,
    Neuseeland




Beitrag von Franjak (17 Beiträge) am Sonntag, 11.November.2018, 22:21.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Hallo Neuseeland,

    ich kann momentan überhaupt keine Musik mehr ertragen. Habe mir im Auto einen Sender eingestellt, der ganz wenig Musik bringt. Nicht, dass ich den Redebeiträgen unbedingt konzentriert lausche, aber es beruhigt mich ein wenig!

    Liebe Grüße Anja

Beitrag von conny2 (1270 Beiträge) am Montag, 12.November.2018, 10:21.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Liebe Anja,

    da sprichst Du etwas Wichtiges an: Uns Trauernden fehlt nicht nur unser Lebensmensch, sondern vor allem anderen die vertraute verbale und nonverbale Kommunikation. Es gibt bei mir, auch über dreieinhalb Jahre nach dem Gau, noch Tage, an denen rede ich kein Wort. Wobei es widersprüchlicherweise so ist, dass mir die flache Alltagskommunikation, wenn ich dazu gezwungen bin, ein Gräuel ist. Wortbeiträge im Radio sind da ein Notnagel, erstens weil sie ablenken und zweitens, weil sie eine Art Illusion von Kommunikation herstellen.

    Musik hat mir in der Anfangszeit geholfen, allerdings nur klassische Musik. Popmusik oder Unterhaltungsmusik ging gar nicht. Es kann das Gemüt erleichtern, sich auf einige vertraute Stücke zu konzentrieren. Ich, z.B., liebe klassische Musik. Insbesondere J.S. Bachs Goldbergvariationen hörte ich immer wieder, rauf und runter, warum weiß ich nicht, mir war einfach danach:

    https://www.youtube.com/watch?v=Ah392lnFHxM&t=38s

    Danach war mir leichter ums Herz.

    LG, conny2


Beitrag von mimi777 (59 Beiträge) am Montag, 12.November.2018, 10:34.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Liebe Silke,

    mir geht es ganz ähnlich. Ich habe Weihnachten, besonders die Vorweihnachtszeit immer sehr gemocht. Jetzt gehe ich dem Ganzen möglichst aus dem Weg. Dieses Jahr wird es das erste Mal in meinem Leben sein, dass ich keinen Weihnachtsbaum aufstelle. Ich würde diese Zeit auch gerne überspringen, nur können wir das leider nicht. Ich bin in Gedanken bei Dir und sende Dir liebe Grüße und hoffe das wir irgendwie durch diese Zeit kommen.

    Liebe Grüße Anja

Beitrag von Andy58 (109 Beiträge) am Montag, 12.November.2018, 12:10.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Liebe Silke,
    als meine Frau vor zwei Jahren gestorben ist, wurde am nächsten Tag in Erfurt der Weihnachtmarkt eröffnet. Ich konnte und wollte nicht alleine zu Hause sitzen. Ich hatte so eine innere Unruhe. Also bin ich abends in die Stadt und habe mich einfach auf den Weihnachtsmarkt gestellt und die Menschen an mir vorbei ziehen lassen. Kein Gespräch, kein Glühwein sondern einfach nur so, um nicht alleine sein.
    Zu Weihnachten haben mich dann Freunde und meine Kinder unterstützt. Bei den Kindern war ich zur Bescherung und habe mich über meine Enkelkinder gefreut. Und die Freunde, mit denen bin ich am 24. und am zweiten Weihnachtsfeiertag essen gegangen. Alles war so weit weg, so unreal denn eigentlich hatte ich es zu dieser Zeit noch nicht so richtig realisiert, das meine Frau nie wieder dabei sein wird.
    Erst beim darauffolgende Weihnachtsfest bin ich in ein tiefes Trauerloch gefallen. Doch auch da waren meine Kinder und Freunde bei mir die geholfen haben. Und ich habe mir mit einem entspannten Spaziergang im Wald geholfen und da war ich aus dem Loch heraus.
    Ich fand die vergangenen Silvester schlimm, da wir diese Nacht immer sehr intensiv gefeiert und erlebt haben.
    Und weil ich die Weihnachtszeit sehr liebe, werde ich mir dieses Weihnachten das erste Mal wieder einen kleinen Baum schmücken. Und ich werde daran denken wie schön es war als wir unseren Baum noch gemeinsam geschmückt haben. Und ich kann mir vorstellen, wenn der Baum mit Lametta geschmückt ist weht ein Luftzug durchs Zimmer. Auch bestimmte Rituale, die wir beide gepflegt haben, werden wieder gelebt von mir.
    Was mich in den vergangenen zwei Jahren voran gebracht hat, ich habe wieder Rituale und gewohnte Abläufe in mein Leben gebracht und ich habe mir helfen lassen und nicht immer nein gesagt wenn ich von Freunden eingeladen wurde. Für mich war das gut. Für Dich wird etwas Anderes gut sein. Finde es für Dich heraus.
    Ich wünsche Dir ein gutes Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße Andreas


    *** editiert von Andy58 am Montag, 12.11.2018, 13:09 ***

Beitrag von Sammy2009 (195 Beiträge) am Montag, 12.November.2018, 12:46.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Lieber Andreas,
    während ich Deine Zeilen lese, stürzen mir die Tränen aus den Augen. Es wird mir mit Macht bewusst, welches Ritual auch für mich dieses Jahr erstmals so nicht mehr stattfinden wird und ich sehe die Situation vor meinen Augen, als mein Mann in aller Ruhe mit mir die Lichterkette entwirrt hat. Er war immer der geduldige von uns beiden... ich hatte nie die Nerven für dieses Gefummel... Es tut unglaublich weh :(

Beitrag von Franjak (17 Beiträge) am Montag, 12.November.2018, 13:55.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Es führt vor allem wieder vor Augen, dass der Verlust zwar bei der Familie und den Freunden tiefe Trauer auslöst und auch Lücken reißt, aber wir die Einzigen sind, deren Leben sich so brutal ändert, dass die Vorstellung, gepaart mit einer so immens großen Sehnsucht, einfach nicht auszuhalten ist!

    Anja

Beitrag von annaresi (116 Beiträge) am Montag, 12.November.2018, 23:41.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Lieber Andreas, und auch Ihr Anderen,
    das ist schön geschrieben, finde ich.
    Weihnachten und auch Sylvester sind für uns alle schwierige Tage, das wird wohl so bleiben. Es wird nie wieder so, wie wir es geliebt haben.
    Für mich ist es das zweite Jahr.
    Letztes Jahr war - fast - die gesamte Großfamilie bei mir zuhause, wir haben uns alle Mühe gegeben zusammenzustehen und die Gemeinsamkeit hat sehr geholfen. So ähnlich moechte ich es in diesem Jahr auch versuchen, fast freue ich mich sogar ein bißchen.
    Ob das für Euch auch gut ist, weiß ich natürlich nicht.
    Ich denke an Euch und wünsche Allen, dass die dunklen Herbst- und Wintertage nicht allzu schrecklich werden.
    Annaresi

Beitrag von Traene222 (10 Beiträge) am Montag, 12.November.2018, 15:26.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Hallo Zusammen,

    mein erstes Weihnachten:
    Ich hatte das "Glück", beim Bummel durch die Stadt von jemandem angesprochen zu werden, der Leute suchte, um Flüchtlinge zu begrüßen und mitzuhelfen, eine Art Weihnachtsfeier zu organisieren.
    So verbrachte ich das erste Weihnachten voller Trauer um meinen kürzlich verstorbenen Mann, aber unter ganz vielen fremden Menschen. Es war ein anderes Weihnachten. Gott sei Dank. Ich war abgelenkt.

    Trotz allem muss ich sagen, jedes Weihnachten danach war und ist eine Herausforderung.

    Es ist meine eigene Stimmung und meine eigene Erinnerung an diese Zeit, die schmerzt. Ich denke, es gibt viele Menschen, die trauern, die aber durch WEihnachten abgelenkt werden, weil sie inmitten von Leuten, sei es Familie oder Freunden, dieses Fest erleben dürfen.

    Und dann gibt es jene, die diese festen Kreise nicht besitzen, alleine bleiben möchten oder alleine sind. Das stellt einen wieder vor Herausforderungen, so wie das Leben jetzt ist. Mit allem Drum und Dran.









Beitrag von ErnaLu1961 (76 Beiträge) am Freitag, 16.November.2018, 19:38.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Liebe Silke
    Das erste Weihnachten wollte ich flüchten, nur weg... habe spontan mit meiner Mutter Urlaub gebucht, Schiffsreise... und es war schlimm. Überall Weihnachten, glückliche Paare, Weihnachtsessen, Weihnachtskonzerte, Weihnachts Theater...
    Ich hätte es wissen müssen, überall auf der Welt ist Weihnachten.
    Dieses Jahr wird's das 2. Mal... nach 30 Jahren Liebe Glück Vertrauen Freude... alleine in einem leeren Haus... die Kinder werden mich Mal besuchen, haben ihr eigenes Leben, ihre Familien...und sind weit weg. Letztendlich muss man es alleine schaffen, dieses Leben anzunehmen...für Freunde und Bekannte ging das Leben schon nach kurzer Zeit normale Wege, sie möchten nicht mehr daran denken, haben Angst, wie endlich das Leben ist, wie schnell alles vorbei ist, wie schnell der Tod auch an ihre Türen klopfen kann.
    Ich denke oft, ich lebe nicht mehr in dieser früheren Welt, die so gut, so schön war. Die Welt der Trauernden ist doch eine andere, oder??
    Lieben Gruß
    Belinda

Beitrag von Stopoesel (9 Beiträge) am Freitag, 16.November.2018, 20:01.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Hallo Belinda,
    Ich sehe das genauso. Wir leben ein anderes Leben jetzt. Die Freunde wollen es nicht immer hören. Ich lebecein intensiveres Leben da ich weiß wie schnell es gehen kann. Und wenn andere jammern auf hohem Niveau kann ich damit nicht umgehen.

    Aber hast du nicht auch das Gefühl das dein Mann immer bei dir ist.

    Gruß
    Silke

Beitrag von conny2 (1270 Beiträge) am Freitag, 16.November.2018, 20:20.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Die Welt der Trauernden ist doch eine andere, oder??

    *

    O ja. Als Trauernde müssen wir eine Erfahrung machen, die Ludwig Wittgenstein auf diese knappe Formel brachte:

    „Die Welt des Glücklichen ist eine andere als die des Unglücklichen.“

    Kurz, schnörkellos und so, wie es ist. Fragt sich, ob man etwas tun kann. Ich sehe drei Möglichkeiten:

    1.
    Im Status des Unglücklichseins verharren.

    Das ist, glaube ich die schlechteste Lösung.

    2.
    Aus der Welt des Unglücklichen entfliehen, mit dem Ziel, die Welt der Glücklichen (wieder) zu erreichen, wenn auch in veränderter Form weil unser Lebensmensch darin fehlt.

    Das ist eine Großbaustelle, der ich mich, ehrlich gesagt, nicht mehr gewachsen fühle.

    3.
    Um es mit Gottfried Benn zu sagen:

    "Bleiben und Stille bewahren, das sich umgrenzende Ich."

    Das versuche ich. Man muss es freilich gestalten, was aber ganz schön sein kann. Man muss, wenn man allein ist, nicht nur Trübsal blasen.

    Ich habe Glück insofern, als ich gelegentlich in die Welt der Glücklichen hineinsehen darf, was ich gut kann und ohne neidisch werden zu müssen.

    Aber an Weihnachten bleibe ich lieber bei IHR und bei mir. Das hat nun schon dreimal gut geklappt und ich freue mich darauf, weil ich weiß, dass es auch diesmal klappen wird.

    LG, conny2

Beitrag von Sammy2009 (195 Beiträge) am Freitag, 16.November.2018, 22:22.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Auch ich fühle mich diesem 1. Weihnachten ohne meinen Mann nicht gewachsen. Im vertrauten sozialen Umfeld sind überall glückliche Menschen/Paare... Ja - ich dachte doch wirklich allen ernstes, dass ich bis Weihnachten so gefestigt bin, dass ich das aushalten kann.
    Doch weit gefehlt... wie gut, dass ich im Sommer schon Weihnachten/Jahreswechsel gebucht hatte. Wie wird es - zum ersten Mal Weihnachten allein nicht daheim? Natürlich hatte ich auch schon einige Weihnachten allein erlebt - bevor mein Mann und ich zusammenkamen... doch da war die Gewissheit, dass er lebt - zwar nicht mit mir, aber er war am Leben. Jetzt ist die Realität eine andere... und deshalb ist es mir sehr, sehr schwer ums Herz.
    Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr? Dann kann ich mir immerhin sagen "das hast du alles schon einmal erlebt und überlebt"... zumindest hoffe ich das...

Beitrag von anmagara (156 Beiträge) am Donnerstag, 22.November.2018, 11:32.

  Re: Das 1. Weihnachten ohne meinen Mann

    Hallo, zusammen,
    mein Mann lag damals über Weihnachten im Sterben und ist kurz nach Weihnachten verstorben. Er liebte Weihnachten und er wollte unbedingt über Weihnachten aus dem Krankenhaus nach Hause, was er auch geschafft hat. Für mich war das erste Weihnachten nach seinem Tod dann so schwer....ich bin dann in der Vorweihnachtszeit mit einer Freundin eien Woche in die Sonne geflogen, ich konnte den ganzen Trubel nicht ertragen. Da war ich zwar auch sehr traurig und habe ständig geweint, aber es hat dort zumindest keine Weihnachtsmärkte gegeben. Und Weihnachten habe ich mit meiner Schwägerin und ihrer Familie verbracht.Wir waren alle sehr traurig, aber es war gut zusammen zu sein. Das zweite Jahr habe ich mit 2 Freundinnen verbracht, die ich über verwitwet.de kennengelernt hatte. Auch das war ganz anders als das klassische Weihnachten, aber auch gut so. Weihnachten ist immer noch nicht mein "Lieblingsfest" und das wird es auch nicht mehr werden. Für die anderen ist es manchmal irritierend, dass ich Weihnachten nur in homöopathischen Dosen mag, aber damit kann ich gut leben. Ich glaube, es ist wichtig, dem eigenen Gefühl zu vertrauen, dass zu tun, was für einen stimmig ist. Und das kann für jeden etwas anderes sein, alleine sein, unter Menschen sein, vertraute Rituale pflegen oder sie auch lassen, etwas ganz anderes tun, verreisen....was auch immer es ist. Und nach meiner Erfahrung verändert es sich auch in den ersten Jahren, was in dem einen Jahr passte, passt vielleicht im 2. oder 3. Jahr nicht mehr. Ich wünsche euch allen, dass ihr so gut es eben geht durch diese Zeit kommt und dass es in all der Trauer und dem Schmerz auch ein wenig Licht gibt.
    Margit


  Loslassen- was heißt das ??   Lesegern 29.5.19, 12:00
  Re: Loslassen- was heißt das ??   conny2 29.5.19, 13:34
  Re: Loslassen- was heißt das ??   conny2 30.5.19, 07:28
  Re: Loslassen- was heißt das ??   utel55 30.5.19, 08:58
  Re: Loslassen- was heißt das ??   everest 30.5.19, 09:21
  Re: Loslassen- was heißt das ??   conny2 30.5.19, 10:29
  Re: Loslassen- was heißt das ??   everest 30.5.19, 16:49
  Re: Loslassen- was heißt das ??   conny2 30.5.19, 18:01
  Re: Loslassen- was heißt das ??   Nafets 30.5.19, 20:13
  Re: Loslassen- was heißt das ??   everest 29.5.19, 14:37
  Wo bleibt da der Anstand!!!   IZett 21.5.19, 13:46
  Re: Wo bleibt da der Anstand!!!   Holzkopf 21.5.19, 15:23
  Re: Wo bleibt da der Anstand!!!   IZett 21.5.19, 16:28
  Re: Wo bleibt da der Anstand!!!   M-1981 22.5.19, 10:56
  Ein Jahr vergangen    utel55 20.5.19, 08:22
  Re: Ein Jahr vergangen    Jasmin2 20.5.19, 11:43
  Re: Ein Jahr vergangen    rose13 20.5.19, 13:30
  Re: Ein Jahr vergangen    Sammy2009 20.5.19, 14:19
  Re: Ein Jahr vergangen    Heike18 23.5.19, 06:39
  endlos traurig...   Lilith13 19.5.19, 15:38
  Re: endlos traurig...   blume777 19.5.19, 23:16
  Re: endlos traurig...   Mascara 25.5.19, 09:45
  Re: endlos traurig...   Apelia 12.6.19, 11:24
  Menschen hautnah   milla2016 16.5.19, 19:57
  Wer noch...   M-1981 13.5.19, 11:01
  Eine Reise   blume777 13.5.19, 01:47
  Papierkram   11mar2019 13.5.19, 00:13
  Re: Papierkram   Tertu 13.5.19, 09:51
  Re: Papierkram   11mar2019 13.5.19, 20:43
  Re: Papierkram   IZett 13.5.19, 10:42
  Re: Papierkram   11mar2019 13.5.19, 20:28
  Re: Papierkram   IZett 14.5.19, 08:05
  Re: Papierkram   conny2 14.5.19, 10:21
  Re: Papierkram   M-1981 13.5.19, 10:59
  Re: Papierkram   Sammy2009 13.5.19, 21:00
  Re: Papierkram   cs65 13.5.19, 21:55
  Re: Papierkram   leben71 14.5.19, 14:53
  Re: Papierkram   11mar2019 14.5.19, 22:01
  Re: Papierkram   conny2 15.5.19, 21:21
  Re: Papierkram   cs65 15.5.19, 22:12
  Re: Papierkram   Tertu 14.5.19, 22:54
  Re: Papierkram   annaresi 14.5.19, 23:26
  Re: Papierkram   rose13 16.5.19, 22:18
  Re: Papierkram   Mascara 28.5.19, 10:06
  Muttertag   conny2 12.5.19, 18:43
  Ich will auch tot sein...    kaputt 9.5.19, 20:15
  Re: Ich will auch tot sein...    IZett 10.5.19, 13:58
  Re: Ich will auch tot sein...    kaputt 10.5.19, 16:25
  Re: Ich will auch tot sein...    Jasmin2 10.5.19, 18:04
  Re: Ich will auch tot sein...    kaputt 10.5.19, 18:30
  Re: Ich will auch tot sein...    Lesegern 10.5.19, 19:30
  Re: Ich will auch tot sein...    rose13 10.5.19, 23:03
  Re: Ich will auch tot sein...    IZett 11.5.19, 07:49
  Re: Ich will auch tot sein...    Katja81 11.5.19, 22:25
  Re: Ich will auch tot sein...    leben71 11.5.19, 23:24
  Re: Ich will auch tot sein...    Constanza 12.5.19, 19:13
  Re: Ich will auch tot sein...    heischnei 12.5.19, 21:05
  Re: Ich will auch tot sein...    blume777 12.5.19, 23:59
  Pubertäres Kind zieht aus   Elli74 4.5.19, 16:27
  Ohne Dich ist alles doof   Perlie 23.4.19, 22:58
  Re: Ohne Dich ist alles doof   blume777 24.4.19, 00:04
  Ostern ist zu Ende !!!   blume777 22.4.19, 23:41
  Re: Ostern ist zu Ende !!!   knutsy 23.4.19, 10:46
  Re: Ostern ist zu Ende !!!   Carlchen65 23.4.19, 17:48
  Re: Ostern ist zu Ende !!!   Neuseeland 23.4.19, 18:04
  Innere Leere   Mittsommer 17.4.19, 20:43
  Re: Innere Leere   Pumbaline 18.4.19, 19:48
  Re: Innere Leere   Mittsommer 29.4.19, 09:26
  Die Jahre lehren viel   freund95 14.4.19, 18:36
  Ohne dich ist alles doof   Lesegern 14.4.19, 15:51
  Re: Ohne dich ist alles doof   ascolina 14.4.19, 17:29
  Re: Ohne dich ist alles doof   verysad 14.4.19, 18:44
  Re: Ohne dich ist alles doof   Lesegern 15.4.19, 09:48
  Re: Ohne dich ist alles doof   Neuseeland 16.4.19, 19:03
  Re: Ohne dich ist alles doof   Lesegern 18.4.19, 13:13
  Re: Ohne dich ist alles doof   maks2708 18.4.19, 19:29
  Re: Ohne dich ist alles doof   M-1981 15.4.19, 11:20
  Re: Ohne dich ist alles doof   Perlie 23.4.19, 22:34
  Re: Ohne dich ist alles doof   Perlie 23.4.19, 22:44
  Nie wieder.....   Elli74 10.4.19, 17:28
  Re: Nie wieder.....   Nadeshda 10.4.19, 23:06
  Re: Nie wieder.....   utel55 11.4.19, 08:08
  Re: Nie wieder.....   annaresi 11.4.19, 23:25
  Wieder wie am Anfang   Noa7 9.4.19, 17:39
  Re: Wieder wie am Anfang   Jasmin2 9.4.19, 18:44
  Re: Wieder wie am Anfang   Noa7 9.4.19, 22:06
  Re: Wieder wie am Anfang   M-1981 10.4.19, 08:50
  Re: Wieder wie am Anfang   Lesegern 15.4.19, 09:59
  Re: Wieder wie am Anfang   Mittsommer 9.5.19, 11:41
  Re: Wieder wie am Anfang   Noa7 10.5.19, 14:04
  Start    Joergdinkl 3.4.19, 06:20
  Re: Start    verysad 3.4.19, 09:03
  Re: Start    Sammy2009 3.4.19, 11:58
  Re: Start    verysad 3.4.19, 17:58
  Zu jung   Joergdinkl 27.3.19, 06:24
  Re: Zu jung   kaihh 27.3.19, 10:00
  Ist das normal?   Malalozu 26.3.19, 14:52
  Re: Ist das normal?   Sammy2009 26.3.19, 15:54
  Re: Ist das normal?   leben71 26.3.19, 16:10
  Re: Ist das normal?   leben71 26.3.19, 16:13
  Re: Ist das normal?   cali68 26.3.19, 18:35
  Re: Ist das normal?   laufmaus76 26.3.19, 21:12
  Re: Ist das normal?   Schirmi 26.3.19, 21:30
  Re: Ist das normal?   kaihh 27.3.19, 10:09
  Re: Ist das normal?   Malalozu 27.3.19, 13:04
  Re: Ist das normal?   Rit14 30.3.19, 00:19
  Re: Ist das normal?   Malalozu 30.3.19, 08:33
  Bestattung individuell   Sansibar 25.3.19, 16:43
  Re: Bestattung individuell   Janneu2806 25.3.19, 22:18
  Re: Bestattung individuell   Sammy2009 26.3.19, 08:33
  Urlaub!? Alleine!?   ElkeA1957 23.3.19, 07:54
  Re: Urlaub!? Alleine!?   sidecar 23.3.19, 23:33
  Re: Urlaub!? Alleine!?   Mause 24.3.19, 00:33
  Re: Urlaub!? Alleine!?   utel55 25.3.19, 09:03
  Re: Urlaub!? Alleine!?   Andy58 25.3.19, 16:25
  Re: Urlaub!? Alleine!?   ElkeA1957 2.4.19, 19:50
  Re: Urlaub!? Alleine!?   Janneu2806 2.4.19, 21:23
  Re: Urlaub!? Alleine!?   ElkeA1957 18.5.19, 11:43
  Essen-Kochen für 1   jrosi 22.3.19, 19:37
  Re: Essen-Kochen für 1   sidecar 22.3.19, 20:21
  Re: Essen-Kochen für 1   doro15 23.3.19, 19:07
  Re: Essen-Kochen für 1   ElkeA1957 23.3.19, 06:53
  Re: Essen-Kochen für 1   Ivi77 23.3.19, 14:18
  Re: Essen-Kochen für 1   Oliver 23.3.19, 18:04
  Re: Essen-Kochen für 1   leben71 23.3.19, 21:17
  Re: Essen-Kochen für 1   rose13 24.3.19, 09:41
  Re: Essen-Kochen für 1   jrosi 24.3.19, 10:55
  Re: Essen-Kochen für 1   leben71 24.3.19, 20:14
  Re: Essen-Kochen für 1   utel55 25.3.19, 08:50
  Re: Essen-Kochen für 1   Andy58 25.3.19, 16:17
  Re: Essen-Kochen für 1   leben71 25.4.19, 09:40
  Antidepressiva   Janneu2806 19.3.19, 22:32
  Re: Antidepressiva   Jasmin2 20.3.19, 09:31
  Re: Antidepressiva   Ivi77 21.3.19, 15:27
  Re: Antidepressiva   Janneu2806 21.3.19, 21:55
  Re: Antidepressiva   Jasmin2 22.3.19, 10:18
  Antidepressiva?   Ivi77 19.3.19, 16:03
  Re: Antidepressiva?   cali68 19.3.19, 18:26
  Re: Antidepressiva?   knutsy 19.3.19, 18:27
  Re: Antidepressiva?   Jasmin2 19.3.19, 19:21
  1 schritt vor und 2 zurück   Lesegern 16.3.19, 19:18
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   utel55 17.3.19, 07:33
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   conny2 18.3.19, 20:48
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   mimi777 17.3.19, 10:40
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   annaresi 17.3.19, 15:38
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   Lesegern 17.3.19, 20:58
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   kaihh 19.3.19, 11:42
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   Lesegern 22.3.19, 13:33
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   conny2 22.3.19, 14:59
  Nichts geht verloren   Sammy2009 16.3.19, 15:45
  Re: Nichts geht verloren   Ruf1988 18.3.19, 07:55
  Re: Nichts geht verloren   Sammy2009 18.3.19, 10:30
  Loslassen von seinen Sachen   laufmaus76 11.3.19, 11:45
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Martha04 11.3.19, 12:42
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Andy58 11.3.19, 13:24
  Re: Loslassen von seinen Sachen   conny2 11.3.19, 13:27
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Ruf1988 11.3.19, 13:39
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Bea71 11.3.19, 13:47
  Re: Loslassen von seinen Sachen   RehTse 11.3.19, 14:36
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Martha04 12.3.19, 10:42
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Toshi 11.3.19, 23:27
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Piwi01 12.3.19, 21:34
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Marischa 12.3.19, 22:51
  Re: Loslassen von seinen Sachen   utel55 21.3.19, 07:28
  Leben   Sammy2009 11.3.19, 08:48
  Re: Leben   Holzkopf 11.3.19, 12:55
  Re: Leben   Andy58 11.3.19, 13:10
  Re: Leben   Sammy2009 11.3.19, 19:06
  Re: Leben   conny2 11.3.19, 14:16
  Re: Leben   Sammy2009 11.3.19, 19:17
  Re: Leben   Yukon 11.3.19, 21:34
  Re: Leben   Sammy2009 11.3.19, 22:55
  Re: Leben   pejo1423 13.3.19, 11:07
  Und immer wieder Sonntags   ellimu 10.3.19, 12:58
  Re: Und immer wieder Sonntags   Andy58 11.3.19, 09:24
  Re: Und immer wieder Sonntags   CriVo 3.4.19, 11:56
  Kindermund.....   ElkeA1957 5.3.19, 20:02
  Re: Kindermund.....   Ollichka 9.3.19, 16:35
  Re: Kindermund.....   ElkeA1957 10.3.19, 00:28
  Re: Kindermund.....   Holzkopf 10.3.19, 10:21
  Re: Kindermund.....   rubra 10.3.19, 11:53
  Re: Kindermund.....   Ollichka 10.3.19, 13:09
  Re: Kindermund.....   ElkeA1957 11.3.19, 07:36
  Bald 1. Jahrestag   sebefe 5.3.19, 10:55
  Re: Bald 1. Jahrestag   Andy58 5.3.19, 13:48
  Re: Bald 1. Jahrestag   sebefe 5.3.19, 16:33
  Re: Bald 1. Jahrestag   utel55 5.3.19, 17:26
  Re: Bald 1. Jahrestag   sebefe 5.3.19, 17:34
  Re: Bald 1. Jahrestag   Jasmin2 5.3.19, 18:22
  Re: Bald 1. Jahrestag   utel55 6.3.19, 07:22
  Re: Bald 1. Jahrestag   sebefe 6.3.19, 08:00
  Re: Bald 1. Jahrestag   leben71 6.3.19, 15:32



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 07.05.2019 wurde diese Seite 1829507 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.33 Sekunden