Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
Jachi
25.05.19
Dora201077
25.05.19
Katrin1804
25.05.19
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
zur Zeit niemand
   
Besucher: 7499980
Communitymitglieder: 11247
Vereinsmitglieder: 404
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 26.05. 02:38
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

Ich bin Vereinsmitglied, weil... Termine von jung verwitwet e.V.:
03.10.19 - TeenTreffen-Nord Idingen
08.11.19 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von Marischa (17 Beiträge) am Dienstag, 12.März.2019, 22:51.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Hallo tanja, mein Mann ist bei einem Unfall vor 3 Jahren, 3 Monaten und 26 Tagen ums Leben gekommen und ich kann heute noch nicht den Kleiderschrank öffnen. Ich hatte psychologische Hilfe. Doch ich bin immer noch nicht bereit mich von seinen Dingen zu trennen. Ich lass mich da auch nicht von außen beeinflussen. Ich entscheide, wann es soweit sein wird und niemand redet mir da rein. Meist sind das dann solche Leute, die sich garnicht in deine Lage versetzen können. Man merkt, wenn es soweit ist. So habe ich zu erst im Bad angefangen, aber nichts weggeworfen. Mein Mann hat immer noch seinen Platz im Badschrank. Gott sei dank ist der groß. Also lass dir Zeit. Man muß sich erst auf die neue Situation einstellen und das kann dauern. Bei mir ist es nun schon eine Zeit her und trotzdem habe ich noch Phasen in denen mich nichts trösten kann und ich maßlos weinen muss. Gott sei dank hab ich ein Umfeld, was mich immer wieder auffängt und mir aus diesen Löchern hilft. Kopf hoch, Krone richten und nach vorne schauen. Und alles so machen, wie du es willst, du mußt klarkommen damit, sonst niemand. Zeit heilt keine Wunden, nur der Schmerz läßt etwas nach. LG Marischa

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von laufmaus76 (18 Beiträge) am Montag, 11.März.2019, 11:45.

  Loslassen von seinen Sachen

    Es ist jetzt fast 8 Monate her, wo wir uns voneinander morgens verabschiedet haben mit den Worten bis morgen. Aber diesen Morgen gab es dann nicht mehr.

    Am Anfang hatte jeder dafür Verständnis, das ich nichts von seinen Sachen, wie Kleidung, Hygienemittel, aber auch jeden Zettel, der aufgehoben worden ist, loslassen kann und konnte. Mittlerweile sind aber eher die Stimmen lauter geworden, die sagen: was Du hast noch alles da, Tanja, Du musst loslassen. Die Frage, die sich mir stellt ist einfach: Muss ich das schon? Kann ich das schon? Habe ich überhaupt ihm gegenüber das Recht dazu?

    Ich glaube, wenn ich eine Antwort dazu finde, dann hier. Ich schleiche wie ein geschundenes Tier um den Kleiderschrank herum, um den Schuhschrank herum, auch um den Badezimmerschrank und wenn ich was in die Hand nehme, dann geht es mir gar nicht gut dabei und entschuldige mich für den blossen Gedanken des loslassen und stell es wieder zurück an seinen Platz.

    Ich weiß nicht, was ich machen soll.

    Ich bin dankbar für jede Hilfestellung.

    Tanja

Beitrag von Martha04 (4 Beiträge) am Montag, 11.März.2019, 12:42.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Hallo zusammen,

    ich bin neu und das Thema von Tanja beschäftigt auch mich.

    Bei mir ist es 8 Wochen her, eine Krebsdiagnose im März 2017 und 22 Monate später ist mein Mann verstorben. Es war die Liebe meines Lebens fast 30 Jahre lang.

    Ich kann mir auch überhaupt nicht vorstellen, dass ich auch nur irgendein Teil (auch keine Zettel!!) weggebe. Das habe ich mir auch für mindestens den Rest dieses Jahres gar nicht vorgenommen.

    Der Wintermantel wird auch im Sommer an der Garderobe hängen.

    Aber wie wird das wohl in einem oder zwei oder drei Jahren sein? Geht sowas jemals?

    Tanja, Deine Geschichte hat mich tief berührt, es ist furchtbar.

    Danke auch von mir für Eure Gedanken.

    Martha




Beitrag von Andy58 (109 Beiträge) am Montag, 11.März.2019, 13:24.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Guten Tag Tanja,
    fühl Dich in Gedanken erst einmal gedrückt.
    Erst einmal möchte ich Dir sage, Du musst Garnichts. Du wirst nichts loslassen das Du nicht loslassen willst. Das gilt für die Erinnerung und auch für materielle Dinge.
    Jeder geht mit so einer Situation anders um. Und jedes hineinreden von außen ist kontraproduktiv.
    Ich zum Beispiel habe unsere Schränke kurz nach dem Tod meiner Frau, geleert. Es hat mir zu weh getan, jedesmal wenn ich mir meine Sachen aus dem Schrank geholt habe, ihre Sachen dort hängen zu sehen. Das gleiche gilt für ihre Schuhe.
    Was ich aufgehoben habe sind ihre ganz persönlichen Sachen. Selbst ihre Lesebrille liegt eigentlich noch dort wo sie sie hingelegt hat.
    Aber wie gesagt, das macht jeder für sich aus.
    Danke fürs Zuhören.
    Andreas

Beitrag von conny2 (1257 Beiträge) am Montag, 11.März.2019, 13:27.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Liebe Tanja,

    wenn es keinen zwingenden Grund gibt, Sachen meiner Frau wegzugeben, behalte ich sie. Warum denn auch nicht? Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass manche Sachen im Laufe der Zeit für mich an Bedeutung verlieren, während andere sogar wichtiger werden. Ich finde, dass allein dieser Veränderungsprozess ein guter Grund ist, nicht zu schnell tabula rasa zu machen. Von Dingen, die mir im Laufe der Zeit unwichtig werden, trenne ich mich irgendwann leicht; die anderen bleiben an ihrem Platz oder werden sogar ins rechte Licht gerückt. Dabei lasse ich mich auch davon leiten, wie es meine Frau vermutlich gehalten hätte. Dinge, die ihr wichtig waren oder in denen sie sich gut fühlte, sind es auch mir und werden daher behalten - und, wenn möglich, auch von mir genutzt.

    LG, conny2


Beitrag von Ruf1988 (118 Beiträge) am Montag, 11.März.2019, 13:39.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Liebe Tanja,
    mir ging es genauso wie dir. Ich habe nach ca einem halben Jahr seine Schuhe, die im Flur auf den Regalen standen, eingesammelt und mir eingeredet, ich könnte dann dort besser putzen.
    Nachdem ich fertig war, habe ich mich schlecht gefühlt und unter Tränen alle wieder an ihren Platz gestellt. Ein gutes Jahr später konnte ich an einem guten Tag seine Sachen ausräumen.
    Du musst gar nichts loslassen, du musst das tun, was dir gut tut. Wenn es dir gut tut, seine Sachen an ihrem Platz zu lassen, dann ist das richtig.
    Ich drücke dich
    Lg Feli

Beitrag von Bea71 (9 Beiträge) am Montag, 11.März.2019, 13:47.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Du musst gar nichts... trenne Dich von den Dingen, wenn DIR danach ist und nicht den anderen...Ich habe bisher auch nach 4 Jahren nicht viel weggetan...so langsam geht es los, dass ich es kann...
    LG
    Bea

Beitrag von RehTse (146 Beiträge) am Montag, 11.März.2019, 14:36.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Liebe Tanja,

    8 Monate sind noch überhaupt keine Zeit. Wenn du seine Sachen jetzt (noch) nicht wegräumen oder gar weggeben kannst, dann lass es sein.

    Ich habe mich ganz von meinem Gefühl leiten lassen und schrittweise gemerkt, was ich wann weggeben konnte und was eben auch nicht. Es war ein Prozess, und ich konnte mich im Laufe der vergangenen zwei Jahre von immer mehr trennen. Angefangen habe ich damit, Dinge aus dem Sichtfeld zu räumen. Dann habe ich mehr und mehr verschenkt, verkauft oder weggeworfen. Bei den Sachen, die ihm wichtig waren, habe ich darauf geachtet, dass sie in "gute Hände" kommen - also zu Leuten, die die Dinge wertschätzen und in seinem Sinne weiternutzen, z.B. sein Rennrad und Snowboard plus das entsprechende Zubehör. Das hat mir das Weggeben deutlich erleichtert.
    Anfang diesen Jahres bin ich umgezogen und habe die restlichen seiner Sachen in drei Kisten gepackt. Alles andere habe ich im Herzen mitgenommen.

    Lass dich nicht unter Druck setzen. Ich bin mir sicher, du wirst spüren, wann für dich der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Beitrag von Martha04 (4 Beiträge) am Dienstag, 12.März.2019, 10:42.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Liebe Toshi,

    ich bin ja erst seit ein paar Tagen in diesem Portal und habe schon viele Beiträge gelesen, die mich sehr berührt haben.

    Heute morgen natürlich wieder die Frage, wie überlebst Du diesen Tag, diese Woche, diesen Monat, den Rest deines Lebens? Ich will das alles gar nicht wahr haben, es ist nicht zu ertragen.

    In dieser Verzweiflung war es tatsächlich ein schönes Gefühl, hier das erste Mal angesprochen zu werden. Ich hätte nicht damit gerechnet, heute ein schönes Gefühl zu haben.

    Vielen Dank für Deine Gedanken. Diese werde ich noch oft lesen.

    Das "Loslassen von seinen Sachen" bleibt auch da wo es ist, in unbekannter Ferne.

    Auch vielen Dank an die anderen.

    Liebe Grüße

    Martha






Beitrag von Toshi (12 Beiträge) am Montag, 11.März.2019, 23:27.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Liebe Tanja, Liebe Martha,

    das Thema, daß Ihr da ansprecht, ist auch mir sehr vertraut. Wie gehe ich damit um?
    Mir war und ist der eigene Rythmus der einzig wichtige, der einzige, der zählt, denn jeder lebt in seiner eigenen Haut. Mein Leben kann mir niemand abnehmen, so sehr ich mir das auch oft gewünscht habe. Also behielt ich zunächst ALLES von meinem Mann, entgegen der Stimmen, die anderes für gut befanden.
    Die Kleidung meines wunderbaren Mannes z. B. ist nur ein bisschen zu groß für mich. Ich kuschele mich gerne dort hinein und atme mit ihnen sein Lebensgefühl ein, gebe es dann in die Welt, um auch ein Stück von ihm weiter in die Welt zu tragen.
    Manchmal begegnen mir Menschen, zu denen etwas von meinem Liebsten sehr gut passt. Dann bereitet es mir Freude, das entsprechende Stück wegzugeben und auf diese Weise ein Stück von ihm weiter in die Welt zu schicken.
    Vieles von ihm werde ich jedoch behalten oder "umfunktionieren", einige Kleidungsstücke habe ich für mich etwas umgenäht und angepasst und ich liebe es, dass mein Liebster auf ganz vielen Wegen ein Teil von mir ist und bleiben wird.
    All seine Zettel, seine Liebesbotschaften, sein Schrift- und Gedankengut wird bei mir bleiben bis ans Ende meiner Zeit.
    So viele trauernde Menschen haben einen so unterschiedlichen Zu- und Umgang mit ihrer Trauer. Manchmal ist es schwer, daß Andere manches so viel anders machen als man selbst, doch eigentlich hat diese Vielfalt auch viel Schönes und Bereicherndes, denn es bedeutet ja nicht, daß jeder alles dem Anderen gleich tun muß.
    Ich glaube, daß jeder von uns einen eigenen Weg beschreitet, und ich persönlich mag, diesen eigenen Weg zu gehen, jenen davon zu erzählen, die interessiert sind, weil dieses Teilen auch etwas Tröstliches zu bergen scheint, vielleicht allein durch das Zulassen der Verschiedenheit.
    In meinem Leben gibt es wenige Menschen, die interessiert sind, doch ich empfinde jeden, der meinem, möglicherweise manchmal skurril anmutendem, Umgang mit Trauer eine Zeit lang lauschen mag, als Geschenk.
    In diesem gemeinsamen Leben, das wir miteinander hatten, sind wir mit- und aneinander gewachsen. Dieser Mensch, der ich geworden bin, weil ich einen wichtigen Teil meines Lebens mit diesem wunderbaren Menschen, der mein Mann war, geteilt habe, bin ich ja noch immer.
    Ich mag den Gedanken, nichts loslassen zu müssen, sondern zulassen zu dürfen, daß mein Liebster immer ein Teil meines Lebes sein wird, unabhängig davon, was ich behalte und was nicht und wohin auch immer dieser Weg nun führen mag ...

    Ich wünsche Euch Kraft und Mut, Euren Weg zu finden mit all der Liebe, die Ihr in Euch tragt.


Beitrag von laufmaus76 (18 Beiträge) am Dienstag, 12.März.2019, 07:21.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Ich kann mich nur an dieser Stelle bei Euch bedanken, ich habe gestern noch lange darüber nachgedacht und habe beschlossen, alles noch so zu lassen wie es ist, vlt rücke ich einiges ein Regal weiter nach oben, aber das wars dann auch erstmal.

    Ich danke für Euer zu Hören.

    Liebe Grüße
    Tanja

Beitrag von Piwi01 (2 Beiträge) am Dienstag, 12.März.2019, 21:34.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Hallo Tanja,lass dich nicht von aussen beeinflussen,hör auf dein Herz.Das mit dem loslassen ist Quatsch, verbunden bleiben ist der richtige Weg.

    Liebe Grüße
    Peter

Beitrag von Marischa (17 Beiträge) am Dienstag, 12.März.2019, 22:51.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Hallo tanja, mein Mann ist bei einem Unfall vor 3 Jahren, 3 Monaten und 26 Tagen ums Leben gekommen und ich kann heute noch nicht den Kleiderschrank öffnen. Ich hatte psychologische Hilfe. Doch ich bin immer noch nicht bereit mich von seinen Dingen zu trennen. Ich lass mich da auch nicht von außen beeinflussen. Ich entscheide, wann es soweit sein wird und niemand redet mir da rein. Meist sind das dann solche Leute, die sich garnicht in deine Lage versetzen können. Man merkt, wenn es soweit ist. So habe ich zu erst im Bad angefangen, aber nichts weggeworfen. Mein Mann hat immer noch seinen Platz im Badschrank. Gott sei dank ist der groß. Also lass dir Zeit. Man muß sich erst auf die neue Situation einstellen und das kann dauern. Bei mir ist es nun schon eine Zeit her und trotzdem habe ich noch Phasen in denen mich nichts trösten kann und ich maßlos weinen muss. Gott sei dank hab ich ein Umfeld, was mich immer wieder auffängt und mir aus diesen Löchern hilft. Kopf hoch, Krone richten und nach vorne schauen. Und alles so machen, wie du es willst, du mußt klarkommen damit, sonst niemand. Zeit heilt keine Wunden, nur der Schmerz läßt etwas nach. LG Marischa

Beitrag von Aquilegia (2 Beiträge) am Mittwoch, 20.März.2019, 20:12.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Liebe Tanja, da gibt es überhaupt keine Regeln. Mein Mann ist vor anderthalb Jahren überraschend gestorben.ohne jede Vorwarnung aus dem vollen Leben heraus... Der Schock war sehr groß. Ich konnte lange sein Arbeitszimmer nicht betreten. Ich fing an zu zittern, zu jammern und laut zu klagen. Ich konnte es nicht glauben, dass er nicht mehr da ist. Alles lag noch so da, wie er es verlassen hat. Von den Kleidern meines Mannes habe ich nur sehr weniges behalten. Mein Sohn hat einige Kleider genommen, was mich sehr gefreut hat. Vor etwa einem halben Jahr habe ich mich einfach etwas mit Sekt betrunken, habe laute Musik angemacht und habe den Rest dann mit zusammengebissenen Zähnen in Kartons gepackt und weggegeben. Ich kann die Kleider ohnehin nicht vergessen, sie sind mir immer gegenwärtig, da ist es dann auch egal, ob sie noch da sind oder weg sind. Ich glaube, da gibt es wirklich keine einheitlichen Ratschläge. Für manche ist es besser, tabula rasa zu machen, manch anderer trennt sich nach und nach von den Sachen. Ähnlich ist das mit den Gängen zum Grab. Manche Menschen tun das täglich, andere ganz selten. Obwohl die Schmerzen die gleichen sind. So eine Trauer kann auch ein gewisses Selbstbewusstsein geben. Du kannst es so machen, wie DU willst. Du allein entscheidest für dich und den, den du liebst. Geh deinen Weg.sei nicht stur,sondern weich, sei nicht zu streng mit dir. Lass dir Zeit und höre auf deine Liebe und dein Gefühl. Nach anderthalb Jahren bin ich nun soweit, die Werkstatt meines Mannes in ein Gästezimmer umzuwandeln.....diese Zeit hat es einfach gebraucht. Ich sende dir Wärme und Kraft...das brauchen wir alle

Beitrag von utel55 (79 Beiträge) am Donnerstag, 21.März.2019, 07:28.

  Re: Loslassen von seinen Sachen

    Liebe Tanja,

    ja, das in der Tat sehr schwer.

    Ich habe/halte es so. Viele Kleidungsstücke, Fahrräder habe ich unserem Sohn und meinen Schwiegersöhnen gegeben. Jeder konnte sich etwas aussuchen. Ich habe das aber vorher noch gesichtet, denn manches kann ich einfach nicht weggeben. Einen kleinen Teil seiner Sportsachen habe ich seinen Freunden gegeben. Es ist mit Sicherheit im Sinne meines Mannes, denn dass die Klamotten/Fahrräder vergammeln oder verstauben etc., das hätte er nicht gewollt. So haben auch ihm wichtige Menschen etwas von ihm und ich finde es irgendwie tröstlich. Einen Teil seiner Hemden (die ich absolut nicht mochte) habe ich zu Oxfam gegeben. Aber alles geht nicht. z. B. seine Haussschlappen, diverse Hemden, Pullis... sein Rasierer, Zahnbürste etc. - steht noch alles an seinem Platz.

    Mach es so, wie du magst. Jeder hat da sein anderes Zeitfenster. Mein Mann ist jetzt fast ein Jahr tot und ich versuche mir mein neues Leben einzurichten. Alles werde ich nie weggeben, glaube ich zumindest. Was soll man machen? Es ist einfach nur traurig.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

    Traurige und liebe Grüße

    Ute


  Wo bleibt da der Anstand!!!   IZett 21.5.19, 13:46
  Re: Wo bleibt da der Anstand!!!   Holzkopf 21.5.19, 15:23
  Re: Wo bleibt da der Anstand!!!   IZett 21.5.19, 16:28
  Re: Wo bleibt da der Anstand!!!   M-1981 22.5.19, 10:56
  Ein Jahr vergangen    utel55 20.5.19, 08:22
  Re: Ein Jahr vergangen    Jasmin2 20.5.19, 11:43
  Re: Ein Jahr vergangen    rose13 20.5.19, 13:30
  Re: Ein Jahr vergangen    Sammy2009 20.5.19, 14:19
  Re: Ein Jahr vergangen    Heike18 23.5.19, 06:39
  endlos traurig...   Lilith13 19.5.19, 15:38
  Re: endlos traurig...   blume777 19.5.19, 23:16
  Re: endlos traurig...   Mascara 25.5.19, 09:45 gestern
  Menschen hautnah   milla2016 16.5.19, 19:57
  Wer noch...   M-1981 13.5.19, 11:01
  Eine Reise   blume777 13.5.19, 01:47
  Papierkram   11mar2019 13.5.19, 00:13
  Re: Papierkram   Tertu 13.5.19, 09:51
  Re: Papierkram   11mar2019 13.5.19, 20:43
  Re: Papierkram   IZett 13.5.19, 10:42
  Re: Papierkram   11mar2019 13.5.19, 20:28
  Re: Papierkram   IZett 14.5.19, 08:05
  Re: Papierkram   conny2 14.5.19, 10:21
  Re: Papierkram   M-1981 13.5.19, 10:59
  Re: Papierkram   Sammy2009 13.5.19, 21:00
  Re: Papierkram   cs65 13.5.19, 21:55
  Re: Papierkram   leben71 14.5.19, 14:53
  Re: Papierkram   11mar2019 14.5.19, 22:01
  Re: Papierkram   conny2 15.5.19, 21:21
  Re: Papierkram   cs65 15.5.19, 22:12
  Re: Papierkram   Tertu 14.5.19, 22:54
  Re: Papierkram   annaresi 14.5.19, 23:26
  Re: Papierkram   rose13 16.5.19, 22:18
  Muttertag   conny2 12.5.19, 18:43
  Ich will auch tot sein...    kaputt 9.5.19, 20:15
  Re: Ich will auch tot sein...    IZett 10.5.19, 13:58
  Re: Ich will auch tot sein...    kaputt 10.5.19, 16:25
  Re: Ich will auch tot sein...    Jasmin2 10.5.19, 18:04
  Re: Ich will auch tot sein...    kaputt 10.5.19, 18:30
  Re: Ich will auch tot sein...    Lesegern 10.5.19, 19:30
  Re: Ich will auch tot sein...    rose13 10.5.19, 23:03
  Re: Ich will auch tot sein...    IZett 11.5.19, 07:49
  Re: Ich will auch tot sein...    Katja81 11.5.19, 22:25
  Re: Ich will auch tot sein...    leben71 11.5.19, 23:24
  Re: Ich will auch tot sein...    Constanza 12.5.19, 19:13
  Re: Ich will auch tot sein...    heischnei 12.5.19, 21:05
  Re: Ich will auch tot sein...    blume777 12.5.19, 23:59
  Pubertäres Kind zieht aus   Elli74 4.5.19, 16:27
  Ohne Dich ist alles doof   Perlie 23.4.19, 22:58
  Re: Ohne Dich ist alles doof   blume777 24.4.19, 00:04
  Ostern ist zu Ende !!!   blume777 22.4.19, 23:41
  Re: Ostern ist zu Ende !!!   knutsy 23.4.19, 10:46
  Re: Ostern ist zu Ende !!!   Carlchen65 23.4.19, 17:48
  Re: Ostern ist zu Ende !!!   Neuseeland 23.4.19, 18:04
  Innere Leere   Mittsommer 17.4.19, 20:43
  Re: Innere Leere   Pumbaline 18.4.19, 19:48
  Re: Innere Leere   Mittsommer 29.4.19, 09:26
  Die Jahre lehren viel   freund95 14.4.19, 18:36
  Ohne dich ist alles doof   Lesegern 14.4.19, 15:51
  Re: Ohne dich ist alles doof   ascolina 14.4.19, 17:29
  Re: Ohne dich ist alles doof   verysad 14.4.19, 18:44
  Re: Ohne dich ist alles doof   Lesegern 15.4.19, 09:48
  Re: Ohne dich ist alles doof   Neuseeland 16.4.19, 19:03
  Re: Ohne dich ist alles doof   Lesegern 18.4.19, 13:13
  Re: Ohne dich ist alles doof   maks2708 18.4.19, 19:29
  Re: Ohne dich ist alles doof   M-1981 15.4.19, 11:20
  Re: Ohne dich ist alles doof   Perlie 23.4.19, 22:34
  Re: Ohne dich ist alles doof   Perlie 23.4.19, 22:44
  Nie wieder.....   Elli74 10.4.19, 17:28
  Re: Nie wieder.....   Nadeshda 10.4.19, 23:06
  Re: Nie wieder.....   utel55 11.4.19, 08:08
  Re: Nie wieder.....   annaresi 11.4.19, 23:25
  Wieder wie am Anfang   Noa7 9.4.19, 17:39
  Re: Wieder wie am Anfang   Jasmin2 9.4.19, 18:44
  Re: Wieder wie am Anfang   Noa7 9.4.19, 22:06
  Re: Wieder wie am Anfang   M-1981 10.4.19, 08:50
  Re: Wieder wie am Anfang   Lesegern 15.4.19, 09:59
  Re: Wieder wie am Anfang   Mittsommer 9.5.19, 11:41
  Re: Wieder wie am Anfang   Noa7 10.5.19, 14:04
  Start    Joergdinkl 3.4.19, 06:20
  Re: Start    verysad 3.4.19, 09:03
  Re: Start    Sammy2009 3.4.19, 11:58
  Re: Start    verysad 3.4.19, 17:58
  Zu jung   Joergdinkl 27.3.19, 06:24
  Re: Zu jung   kaihh 27.3.19, 10:00
  Ist das normal?   Malalozu 26.3.19, 14:52
  Re: Ist das normal?   Sammy2009 26.3.19, 15:54
  Re: Ist das normal?   leben71 26.3.19, 16:10
  Re: Ist das normal?   leben71 26.3.19, 16:13
  Re: Ist das normal?   cali68 26.3.19, 18:35
  Re: Ist das normal?   laufmaus76 26.3.19, 21:12
  Re: Ist das normal?   Schirmi 26.3.19, 21:30
  Re: Ist das normal?   kaihh 27.3.19, 10:09
  Re: Ist das normal?   Malalozu 27.3.19, 13:04
  Re: Ist das normal?   Rit14 30.3.19, 00:19
  Re: Ist das normal?   Malalozu 30.3.19, 08:33
  Bestattung individuell   Sansibar 25.3.19, 16:43
  Re: Bestattung individuell   Janneu2806 25.3.19, 22:18
  Re: Bestattung individuell   Sammy2009 26.3.19, 08:33
  Urlaub!? Alleine!?   ElkeA1957 23.3.19, 07:54
  Re: Urlaub!? Alleine!?   sidecar 23.3.19, 23:33
  Re: Urlaub!? Alleine!?   Mause 24.3.19, 00:33
  Re: Urlaub!? Alleine!?   utel55 25.3.19, 09:03
  Re: Urlaub!? Alleine!?   Andy58 25.3.19, 16:25
  Re: Urlaub!? Alleine!?   ElkeA1957 2.4.19, 19:50
  Re: Urlaub!? Alleine!?   Janneu2806 2.4.19, 21:23
  Re: Urlaub!? Alleine!?   ElkeA1957 18.5.19, 11:43
  Essen-Kochen für 1   jrosi 22.3.19, 19:37
  Re: Essen-Kochen für 1   sidecar 22.3.19, 20:21
  Re: Essen-Kochen für 1   doro15 23.3.19, 19:07
  Re: Essen-Kochen für 1   ElkeA1957 23.3.19, 06:53
  Re: Essen-Kochen für 1   Ivi77 23.3.19, 14:18
  Re: Essen-Kochen für 1   Oliver 23.3.19, 18:04
  Re: Essen-Kochen für 1   leben71 23.3.19, 21:17
  Re: Essen-Kochen für 1   rose13 24.3.19, 09:41
  Re: Essen-Kochen für 1   jrosi 24.3.19, 10:55
  Re: Essen-Kochen für 1   leben71 24.3.19, 20:14
  Re: Essen-Kochen für 1   utel55 25.3.19, 08:50
  Re: Essen-Kochen für 1   Andy58 25.3.19, 16:17
  Re: Essen-Kochen für 1   leben71 25.4.19, 09:40
  Antidepressiva   Janneu2806 19.3.19, 22:32
  Re: Antidepressiva   Jasmin2 20.3.19, 09:31
  Re: Antidepressiva   Ivi77 21.3.19, 15:27
  Re: Antidepressiva   Janneu2806 21.3.19, 21:55
  Re: Antidepressiva   Jasmin2 22.3.19, 10:18
  Antidepressiva?   Ivi77 19.3.19, 16:03
  Re: Antidepressiva?   cali68 19.3.19, 18:26
  Re: Antidepressiva?   knutsy 19.3.19, 18:27
  Re: Antidepressiva?   Jasmin2 19.3.19, 19:21
  1 schritt vor und 2 zurück   Lesegern 16.3.19, 19:18
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   utel55 17.3.19, 07:33
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   conny2 18.3.19, 20:48
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   mimi777 17.3.19, 10:40
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   annaresi 17.3.19, 15:38
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   Lesegern 17.3.19, 20:58
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   kaihh 19.3.19, 11:42
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   Lesegern 22.3.19, 13:33
  Re: 1 schritt vor und 2 zurück   conny2 22.3.19, 14:59
  Nichts geht verloren   Sammy2009 16.3.19, 15:45
  Re: Nichts geht verloren   Ruf1988 18.3.19, 07:55
  Re: Nichts geht verloren   Sammy2009 18.3.19, 10:30
  Loslassen von seinen Sachen   laufmaus76 11.3.19, 11:45
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Martha04 11.3.19, 12:42
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Andy58 11.3.19, 13:24
  Re: Loslassen von seinen Sachen   conny2 11.3.19, 13:27
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Ruf1988 11.3.19, 13:39
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Bea71 11.3.19, 13:47
  Re: Loslassen von seinen Sachen   RehTse 11.3.19, 14:36
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Martha04 12.3.19, 10:42
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Toshi 11.3.19, 23:27
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Piwi01 12.3.19, 21:34
  Re: Loslassen von seinen Sachen   Marischa 12.3.19, 22:51
  Re: Loslassen von seinen Sachen   utel55 21.3.19, 07:28
  Leben   Sammy2009 11.3.19, 08:48
  Re: Leben   Holzkopf 11.3.19, 12:55
  Re: Leben   Andy58 11.3.19, 13:10
  Re: Leben   Sammy2009 11.3.19, 19:06
  Re: Leben   conny2 11.3.19, 14:16
  Re: Leben   Sammy2009 11.3.19, 19:17
  Re: Leben   Yukon 11.3.19, 21:34
  Re: Leben   Sammy2009 11.3.19, 22:55
  Re: Leben   pejo1423 13.3.19, 11:07
  Und immer wieder Sonntags   ellimu 10.3.19, 12:58
  Re: Und immer wieder Sonntags   Andy58 11.3.19, 09:24
  Re: Und immer wieder Sonntags   CriVo 3.4.19, 11:56
  Kindermund.....   ElkeA1957 5.3.19, 20:02
  Re: Kindermund.....   Ollichka 9.3.19, 16:35
  Re: Kindermund.....   ElkeA1957 10.3.19, 00:28
  Re: Kindermund.....   Holzkopf 10.3.19, 10:21
  Re: Kindermund.....   rubra 10.3.19, 11:53
  Re: Kindermund.....   Ollichka 10.3.19, 13:09
  Re: Kindermund.....   ElkeA1957 11.3.19, 07:36
  Bald 1. Jahrestag   sebefe 5.3.19, 10:55
  Re: Bald 1. Jahrestag   Andy58 5.3.19, 13:48
  Re: Bald 1. Jahrestag   sebefe 5.3.19, 16:33
  Re: Bald 1. Jahrestag   utel55 5.3.19, 17:26
  Re: Bald 1. Jahrestag   sebefe 5.3.19, 17:34
  Re: Bald 1. Jahrestag   Jasmin2 5.3.19, 18:22
  Re: Bald 1. Jahrestag   utel55 6.3.19, 07:22
  Re: Bald 1. Jahrestag   sebefe 6.3.19, 08:00
  Re: Bald 1. Jahrestag   leben71 6.3.19, 15:32
  Wie hält man das NIE WIEDER aus   anni61 21.2.19, 14:41
  das neue und das alte Leben   Puppe 18.2.19, 08:56
  Re: das neue und das alte Leben   leben71 21.2.19, 19:49
  Wo bist Du???   mimi777 14.2.19, 10:43
  Re: Wo bist Du???   Jasmin2 14.2.19, 10:57
  Re: Wo bist Du???   mimi777 18.2.19, 10:12
  Re: Wo bist Du???   everest 14.2.19, 16:51
  Re: Wo bist Du???   mimi777 18.2.19, 09:11
  Re: Wo bist Du???   conny2 14.2.19, 19:31
  Re: Wo bist Du???   mimi777 18.2.19, 10:02
  Re: Wo bist Du???   Fabiane 14.2.19, 23:14
  Re: Wo bist Du???   mimi777 15.2.19, 09:23
  Re: Wo bist Du???   alina 15.2.19, 11:01
  Re: Wo bist Du???   mimi777 18.2.19, 10:13
  Re: Wo bist Du???   Lights 15.2.19, 12:45
  Re: Wo bist Du???   mimi777 19.2.19, 09:19
  Re: Wo bist Du???   Sammy2009 19.2.19, 09:44
  Re: Wo bist Du???   mimi777 21.2.19, 10:19
  Re: Wo bist Du???   Tertu 18.2.19, 21:46
  Re: Wo bist Du???   mimi777 19.2.19, 09:38
  Re: Wo bist Du???   jrosi 20.2.19, 19:33
  Re: Wo bist Du???   mimi777 21.2.19, 10:12
  Re: Wo bist Du???   83Biene 24.2.19, 11:52
  Re: Wo bist Du???   mimi777 16.3.19, 08:56
  Re: Wo bist Du???   kaputt 9.5.19, 20:18



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 07.05.2019 wurde diese Seite 812628 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.37 Sekunden