Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
nullepuz02
24.05.20
alive20
24.05.20
bieni68
24.05.20
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Vereinsmitglied Nafets23:31
Vereinsmitglied Sammy200923:26
Polarlicht23:20
wombel6923:18
GStegemann23:17
AnnaO09:15
   
Besucher: 8058914
Communitymitglieder: 11897
Vereinsmitglieder: 400
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 24.05. 23:29
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

Ich bin Vereinsmitglied, weil... Termine von jung verwitwet e.V.:
02.10.20 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von Neuseeland (83 Beiträge) am Dienstag, 16.April.2019, 19:03.

  Re: Ohne dich ist alles doof

    Liebe Lesegern,

    du hast mir durch deine Worte in meiner ersten Zeit und auch danach hier im Forum oft geholfen. Bist in dieser Zeit eine virtuelle Freundin geworden.

    Mir geht es ähnlich wie dir. Immer noch warte ich auf Anrufe, darauf, dass mein Mann heimkommt, dass ich sein Auto sehe, dass ich ihn in der Früh in der Küche höre... Und dann ist diese grausame Wahrheit da - er kommt nie mehr. Aus. Vorbei. Nicht nur für einige Zeit - sondern für immer.

    Ich habe vor Kurzem gelesen, dass das zweite Trauerjahr oft noch schlimmer ist als das erste. Weil die Menschen weniger Verständnis haben, meinen, dass nach dem ersten Trauerjahr alles alleine durchlebt wurde und daher gar nicht mehr so weh tun kann. Das anzunehmen ist ein Irrtum. Es tut weh, es ist nicht das Leben das ich wollte oder das du wolltest. Und mittlerweile streiche ich Menschen aus meinem Leben, die meinen sie wüssten wie die Trauer aussieht und meinen sie müssten mir Ratschläge geben wie ich leben soll.

    Es tut weh, er fehlt in jedem Augenblick, die Sonne ist nicht mehr die gleiche, die Blumen blühen und es ist mir egal, es ist, als ob sich die Freude versteckt hinter der Trauer und auch gar keine Lust mehr hat wieder hervorzukommen. Es berührt mich wenn jemand in seinem/meinem Alter verstirbt, ich fühle mit, denke daran wie schwer es ist alleine zu leben. Auch ich kann mir nicht vorstellen mit einem anderen Mann zu leben. Und die Vorstellung bis ins hohe Alter alleine zu leben ist auch trostlos.

    Was tun? Die Trauer aushalten, gewähren lassen, ihr Zeit und Raum geben und hoffen, dass es irgendwann weniger weh tut. Dass irgendwann diese dunklen Täler nicht mehr so tief sind, dass das Weinen und die Tränen weniger werden. Dass Hoffnung kommt, dass das Leben auch wieder besser werden kann. Dass es irgendwann leichter wird. Verheilen wird die Wunde in meiner Seele, in meinem Herz nie mehr.Manchmal möchte ich wissen was mein Mann jetzt täte. Er war so ein Realist, so ein positiver Mensch, einer, der jeden in sein Herz geschlossen hat. Ob er wohl alleine wäre oder ob er schon eine andere Partnerin hätte. Ich werde es nie wissen... Er kommt nicht mehr.

    Jetzt wollte ich dir eigentlich positive Zeilen senden und hab gerade gemerkt, dass doch auch wieder die Trauer und die Verzweiflung mitgeschrieben haben...

    Was ich noch schreiben will: Ich denke an dich und kann dir zumindest mitteilen, dass es mir ähnlich geht. Dass du nie alleine bist und dass wir gemeinsam durch diese Dunkelheit einen Weg finden. Es ist wie ein starker Wellengang auf See - manchmal ganz tief, dann weiter oben, bevor es wieder nach unten geht. Noch sehe ich kein Land, aber zumindest schaffe ich es ab und zu schon hinauf wo es ein wenig heller ist.

    Irgendwann werde ich das glitzernde Meer wieder sehen. Dann wird eine ruhige Fahrt möglich sein. Dann werde ich die Sonne wieder spüren und einen leicht salzigen Wind auf meiner Haut wahrnehmen. Und dann nehm ich dich mit auf diese Fahrt und die Dunkelheit wird hinter uns liegen. Und uns nicht mehr hinunter ziehen. Und wenn du vorher das ruhige Meer erreichst dann vergönn ich dir das von ganzem Herzen. Bald ist das zweite Jahr vorbei...

    Liebe Grüße Neuseeland



Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Sonntag, 14.April.2019, 15:51.

  Ohne dich ist alles doof

    ... ohne dich ist alles doof - kennt ihr den Spruch und die Bildchen mit den Schäfchen ?? So würde ich momentan meine Lebenseinstellung beschreiben - könnte natürlich auch nahtlos an den Post "nie wieder" anknüpfen...

    Nach 22 Monaten ist das Wort das mir am meisten im Kopf rumgeht "unfassbar".
    Egal was ich tue, egal wo ich bin, egal wie sehr ich mich anstrenge - am Ende komme ich immer wieder zu dem einen Ergebnis: er kommt nicht wieder. Und das ist nach wie vor für mich einfach nur unfassbar.
    Ich bin unter Menschen, ich unternehme etwas, ich lache, ich kaufe neue Sachen, ich räume meine Wohnung um - und bei allem kann ich mich nicht richtig freuen weil es fehlt das "wir".

    Ich habe Angst, dass dieses Gefühl noch sehr lange anhält und ich mich niemals mehr so richtig unbeschwert wieder über etwas freuen kann. Ich habe Angst, dass ich alleine weiter durchs Leben marschieren muss, weil ich mir überhaupt keinen anderen Partner als meinen Mann vorstellen kann. Die Leute sagen "du bist doch noch gar nicht so alt, du findest doch bestimmt noch irgendwann einen Mann". Aber sie verstehen es nicht, ich will nicht irgendeinen Mann - ich will meinen wieder zurück.

    Aber ich weiß dass das nicht mehr möglich ist und rumms, jedes Mal wenn mir das wieder bewusst wird ist es wie ein neuer Schlag.

    Letzte Woche war ich für ein paar Tage im Krankenhaus und manchmal habe ich mein handy wie hypnotisiert angeschaut und auf einen Anruf von ihm gewartet oder ihn selbst so gerne angerufen. Wie man das halt so macht wenn man einen Partner an seiner Seite hat. Als ich dann wieder nach Hause gefahren bin, habe ich auf der Autobahn Rotz und Wasser geheult weil ich genau wusste, er wartet jetzt nicht zu Hause auf mich...

    Ohne dich ist alles doof !

    Es grüsst alle nah und fern
    eine ziemlich geknickte Lesegern





Beitrag von ascolina (75 Beiträge) am Sonntag, 14.April.2019, 17:29.

  Re: Ohne dich ist alles doof

    Liebe Lesegern,
    du sprichst mir aus dem Herzen.
    Wir haben wohl noch einen langen Weg vor uns.

    lg

    ascolina

Beitrag von verysad (97 Beiträge) am Sonntag, 14.April.2019, 18:44.

  Re: Ohne dich ist alles doof

    Hallo liebe Lesegern, was Du schreibst kommt mir irgendwie bekannt vor, ich lese meine eigenen Gedanken. Ich bin seit acht Monaten auch total auf mich selbst gestellt. Ich habe Angst, ins Krankenhaus zu müssen, weil dann bin ich alleine, da kommt kein Anruf mehr, kein Besuch. Und wenn ich entlassen werde, dann wartet keiner auf mich.Neue Beziehung ist für mich auch vollkommen daneben. Ich will keine, will meine alte Beziehung zurück haben, leider unmöglich. Bedeutet das, dass ich nun alleine leben müsste, fangen wir damit an. NEIN, es gibt ausser Beziehung auch noch gute Freundschaften. Ich setze langfristig auf Freundschaften. Am besten mit Menschen, denen es ähnlich geht wie mir.Was mich beruhigt, ich werde meine liebe Frau wieder sehen, sie wird mich dereinst in der jenseitigen Welt abholen und begrüssen. Ich muss eben schauen, wie ich bis dahin klar komme. Ich sehe das wie einen Urlaub an, sie ist im Urlaub, aber sie hat mich nicht wirklich verlassen.Und das beruhigt mich. Ich gönne es ihr, dass sie es geschafft hat, ihr Körperkleid abzulegen, sie hat nun keine Schmerzen mehr, sie ist erlöst. Ich bin auch ein wenig erlöst, denn ich brauche zum Einen mir keine quälenden Gedanken mehr zu machen, wie ich ihr in ihrer schlimmen Krankensituation helfen könnte und zum Anderen, was soll mir denn noch passieren. Mir kann nur noch der ``HIMMEL AUF DEN KOPF FALLEN``, frei nach Asterix und Obelix. Das schlimmste ist passiert, es kann nicht mehr schlimmer für mich kommen.Das, wovor ich Jahre panische Angst hatte ist nun passiert. Es gibt mir eine gewisse Freiheit, weil es eben nun nicht mehr passieren kann. Die Angst davor ist geschwunden, die Sehnsucht natürlich nicht.Aber was bleibt uns, positives Denken, wir müssen es uns erst einmal ``schönreden``um nicht vollends in die Verzweiflung zu geraten oder womöglich unserem Leben selbst ein Ende zu setzen, was keiner unserer lieben Verstorbenen wollte.
    Ich rede jeden Tag mit ihr, bekomme natürlich keine wirklichen Antworten, aber ich halte den Kontakt aufrecht.Sie lebt ja schliesslich in meiner Seele in meinem Herzen weiter. Und manchesmal bilde ich mir ein---oder auch nicht---sie lachen zu hören, wenn ich mal wieder was vollkommen Blödes gemacht habe, ohne Hirn, wie sie zu sagen pflegte. Dann denke ich spontan, ja, sie ist bei mir, ich kann sie nur nicht sehen, nicht anfassen, ich höre sie nicht über meine Ohren, aber ich höre sie, durch meine Seele, durch unsere tiefe Verbundenheit.
    Liebe Lesegern, ich weiss auch nicht wie es mit meiner Zukunft weitergehen soll, aber ich bin mir sicher als extrovertierter Mensch irgendeinen Leidensgenossen(in) kennen zu lernen mit dem oder der ich mein bescheidenes Dasein einigermassen würdevoll zu Ende bringen kann,ohne vorher ausgeflippt zu sein.
    Hoffentlich konnte ich dir ein wenig helfen, es würde mich echt freuen. Und wenn Du magst, dann kannst Du mich jederzeit privat anmailen.
    LIEBE GRÜSSE AN DICH UND NATÜRLICH AN ALLE ANDEREN GLEICHGESINNTEN.
    P E T E R

Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Montag, 15.April.2019, 09:48.

  Re: Ohne dich ist alles doof

    Hallo Peter,

    es ist nicht unbedingt mein Ziel, "nur" Leidesgenossen kennenzulernen, ich bin eigentlich offen für alle und jeden. Natürlich kann man sich mit Betroffenen besser austauschen, sie verstehen einem aber es ist auch schon ein paar mal vorgekommen, dass mich das dann eher runtergezogen hat.
    Ich habe Gott sei Dank Kinder, mit denen ich reden kann, eine große Familie, einen großen Bekanntenkreis und ein paar gute Freunde.
    Mit der Zeit kristallisiert sich heraus, wer wirklich dein Freund ist - nämlich der, dem du zu jeder Tages- und NAchtzeit die Hucke vollheulen kannst...
    Ich hatte auch Anrufe im Krankenhaus, Gespräche, vorher, nachher - aber all das ist kein Ersatz. Es fehlt das Zugehörigkeitsgefühl, die Geborgenheit, die Gewissheit: hier ist DER Mensch, der zu dir gehört, der in guten und in schlechten Zeiten mit dir gemeinsam marschiert.
    Dem du abends den Kopf voll nölen kannst und der dabei nur die Augen verdreht, wo du sein kannst, wie du bist, der sich mit dir freut, mit dir lacht und mit dir weint.

    Ich konnte mich nicht von meinem Mann verabschieden, es war überhaupt nicht mit seinem Tod zu rechnen.
    Wir waren in der schönsten Zeit des Jahres, nämlich im Urlaub, haben am Tag vorher noch am Strand gelegen,abends unter Palmen gesessen und sind nachts gemeinsam zu BEtt gegangen - und am nöchsten Morgen ist er durch einen Herzinfarkt gestorben. Einfach so.
    Es ist als wäre er einfach zur Türe hinausspaziert und ist nicht wiedergekommen.
    Das ist das Unfassbare für mich - an manchen Tagen kommt es mir noch immer vor, als sei ich im falschen Film. Warte abends tatsächlich noch, dass sich der Schlüssel in der Haustüre rumdreht, er reinkommt und sagt "Ätsch, ätsch..."

    Aber ich weiß, dass das nicht so sein wird und das macht mir fürchterlich zu schaffen. Dann kommen natürlich noch so Dinge wie Angst vor der Einsamkeit, obwohl ich Menschenum mich herum habe, Angst vor dem Alleinesein mit meiner Krankheit, finanzielle Sorgen, Vermissen, Sehnsucht, Fragen nach dem Warum, Fragen wie "hast du es genug gewürdigt, dass er mit dir zusammen gelebt hat?", was hätte ich zu Lebzeiten anders/besser machen sollen/könne,was haben wir verpasst, was hätten wir nicht aufschieben sollen, meine (hoffentlich) zukünftigen Enkel lernen ihren Opa nie kennen, meine Mann seine Enkel nicht usw. usw. - das Gedankenkarusell dreht sich manchmal unaufhörlich und ich habe noch nicht ganz raus, wie ich das unterbrechenkann.

    Leben alleine, das kann ichund das schaffe ich auch - aber das will ich gar nicht.
    Und da momentan aber kein anderer Mannfür mich inBEtracht kommt bzw. ich mir das in keinster Weise vorstellen kann, versuche ich meine Bestes ohne.
    Ich würde sagen, meine Leben kommt ganz,, ganz langsam in die Spur, aber das Rad eiert noch gewaltig...

    Liebe Grüße, Lesegern





Beitrag von Neuseeland (83 Beiträge) am Dienstag, 16.April.2019, 19:03.

  Re: Ohne dich ist alles doof

    Liebe Lesegern,

    du hast mir durch deine Worte in meiner ersten Zeit und auch danach hier im Forum oft geholfen. Bist in dieser Zeit eine virtuelle Freundin geworden.

    Mir geht es ähnlich wie dir. Immer noch warte ich auf Anrufe, darauf, dass mein Mann heimkommt, dass ich sein Auto sehe, dass ich ihn in der Früh in der Küche höre... Und dann ist diese grausame Wahrheit da - er kommt nie mehr. Aus. Vorbei. Nicht nur für einige Zeit - sondern für immer.

    Ich habe vor Kurzem gelesen, dass das zweite Trauerjahr oft noch schlimmer ist als das erste. Weil die Menschen weniger Verständnis haben, meinen, dass nach dem ersten Trauerjahr alles alleine durchlebt wurde und daher gar nicht mehr so weh tun kann. Das anzunehmen ist ein Irrtum. Es tut weh, es ist nicht das Leben das ich wollte oder das du wolltest. Und mittlerweile streiche ich Menschen aus meinem Leben, die meinen sie wüssten wie die Trauer aussieht und meinen sie müssten mir Ratschläge geben wie ich leben soll.

    Es tut weh, er fehlt in jedem Augenblick, die Sonne ist nicht mehr die gleiche, die Blumen blühen und es ist mir egal, es ist, als ob sich die Freude versteckt hinter der Trauer und auch gar keine Lust mehr hat wieder hervorzukommen. Es berührt mich wenn jemand in seinem/meinem Alter verstirbt, ich fühle mit, denke daran wie schwer es ist alleine zu leben. Auch ich kann mir nicht vorstellen mit einem anderen Mann zu leben. Und die Vorstellung bis ins hohe Alter alleine zu leben ist auch trostlos.

    Was tun? Die Trauer aushalten, gewähren lassen, ihr Zeit und Raum geben und hoffen, dass es irgendwann weniger weh tut. Dass irgendwann diese dunklen Täler nicht mehr so tief sind, dass das Weinen und die Tränen weniger werden. Dass Hoffnung kommt, dass das Leben auch wieder besser werden kann. Dass es irgendwann leichter wird. Verheilen wird die Wunde in meiner Seele, in meinem Herz nie mehr.Manchmal möchte ich wissen was mein Mann jetzt täte. Er war so ein Realist, so ein positiver Mensch, einer, der jeden in sein Herz geschlossen hat. Ob er wohl alleine wäre oder ob er schon eine andere Partnerin hätte. Ich werde es nie wissen... Er kommt nicht mehr.

    Jetzt wollte ich dir eigentlich positive Zeilen senden und hab gerade gemerkt, dass doch auch wieder die Trauer und die Verzweiflung mitgeschrieben haben...

    Was ich noch schreiben will: Ich denke an dich und kann dir zumindest mitteilen, dass es mir ähnlich geht. Dass du nie alleine bist und dass wir gemeinsam durch diese Dunkelheit einen Weg finden. Es ist wie ein starker Wellengang auf See - manchmal ganz tief, dann weiter oben, bevor es wieder nach unten geht. Noch sehe ich kein Land, aber zumindest schaffe ich es ab und zu schon hinauf wo es ein wenig heller ist.

    Irgendwann werde ich das glitzernde Meer wieder sehen. Dann wird eine ruhige Fahrt möglich sein. Dann werde ich die Sonne wieder spüren und einen leicht salzigen Wind auf meiner Haut wahrnehmen. Und dann nehm ich dich mit auf diese Fahrt und die Dunkelheit wird hinter uns liegen. Und uns nicht mehr hinunter ziehen. Und wenn du vorher das ruhige Meer erreichst dann vergönn ich dir das von ganzem Herzen. Bald ist das zweite Jahr vorbei...

    Liebe Grüße Neuseeland



Beitrag von Lesegern (170 Beiträge) am Donnerstag, 18.April.2019, 13:13.

  Re: Ohne dich ist alles doof

    Liebe Neuseeland,

    das hast du wirklich sehr,sehr,sehr,sehr schön geschrieben - vielen,vielen Dank !!!

    Manchmal, wenn ich es gar nicht aushalten kann, lese ich hier und sehe, dass es vielen nicht anders geht. Das zeigt mir wenigstens, dass ich doch noch normal bin... manchmal zweifle ich nämlich an mir.

    Ja, aushalten ist die Devise, und auf "bessere" Zeiten warten. Manchmal wirklich noch morgens einfach nur "einatmen, ausatmen", ich fühle mich oft wie in 2 Welten zuhause, in der einen mit anderen Menschen in der Gegenwart und dann noch ich alleine mit allen Erinnerungen.

    Und genau wie du frage ich mich auch manchmal, wie mein Mann das alles ausgehalten hätte. Ob er eine neue Partnerin hätte oder zuhause "verlottert", weinend im Kämmerchen sitzend oder "Augen zu und durch". Er war so ein positiver Mann und die Ruhe im Sturm für mich, hat mich immer runtergeholt und ich bin irgendwo froh, dass er das nicht durchmachen muss, was ich erlebt haben.

    Und immer wieder der Spruch: die Toten mussten sterben - wir müssen mit dem Tod leben.

    Aber wir schaffen das, irgendwie.

    Liebe Grüße, Lesegern

Beitrag von maks2708 (356 Beiträge) am Donnerstag, 18.April.2019, 19:29.

  Re: Ohne dich ist alles doof

    Liebe Lesegern,

    wir müssen zwar mit dem Tod (weiter)leben aber wir dürfen auch leben. Und so lange wir leben, ergeben sich immer auch Möglichkeiten. Möglichkeiten dass wieder bessere Zeiten kommen, dass wir Neues entdecken oder zwischendrin auch Freude fühlen können, ein gutes Essen genießen und die Sonne spüren. Der Tod ist (meiner Betrachtung nach) statisch. Keine weiteren Möglichkeiten, keine Freude, keine Sonnenstrahlen. Insofern haben wir - trotz aller Trauer und aller Verzweiflung - doch den besseren Teil dieses Kuchens ergattert. Manchmal kann diese Sichtweise hilfreich sein.
    Und: Ja, Du schaffst das.
    freundliche Grüße

Beitrag von M-1981 (119 Beiträge) am Montag, 15.April.2019, 11:20.

  Re: Ohne dich ist alles doof

    Oh man.

    Auch mir geht es oft so.

    Wir alle werden unser Schicksal bis zu unserem letzten Tage mit uns tragen. Wichtig ist, wie gehen wir damit MITEINANDER um und wie HELFEN WIR UNS GEGENSEITIG.

    So weit weg sich das für manche anhören dürfte, aber mir tut das Loslassen gut. Und das Zulassen des Neuen. Es heißt ja nicht, dass man nicht mehr über meine liebe Frau spricht. Sich nicht ab und an an sie erinnert. Im Gegenteil.

    LG

Beitrag von Perlie (6 Beiträge) am Dienstag, 23.April.2019, 22:34.

  Re: Ohne dich ist alles doof

    Guten Abend zusammen

    Ihr sprecht mir aus der Seele.
    Fast 4 Monate ist es her und nichts, wirklich nichts ist mehr schön.
    Ein Leben lang alles gemeinsam mit meinem Mann geteilt und nun?
    Ohne Kinder sitze ich alleine in unserem schönen Zuhause. Abend für Abend. Die alten Kontakte sind so gut wie weg

Beitrag von Perlie (6 Beiträge) am Dienstag, 23.April.2019, 22:44.

  Re: Ohne dich ist alles doof

    Das heißt, es gibt sporadisch Telefonate und SMS. Das ist aber doch keine Menschlichkeit.
    Ich leide so sehr, mein lieber Mann ist nicht mehr da ich liebe und vermisse ihn so sehr.
    Alles ist ohne ihn doof.
    Wir haben keine Kinder und neue Kontakte entstehen gerade erst.
    Die alten, die ihre Hilfe angeboten


  Jung "verwitwet"   Sansibar 24.5.20, 16:50 heute
  Ruhe?   M-1981 8.5.20, 06:17
  Re: Ruhe?   lilawitwe 9.5.20, 10:20
  Re: Ruhe?   M-1981 13.5.20, 06:12
  Re: Ruhe?   Carlchen65 9.5.20, 10:49
  Aus dem Leben, aus dem Alltag   Idealist 6.5.20, 23:24
  Einfach zum Schmunzeln   Carlchen65 6.5.20, 14:09
  Re: Einfach zum Schmunzeln   Heike18 18.5.20, 09:02
  Re: Einfach zum Schmunzeln   conny2 18.5.20, 09:49
  Re: Einfach zum Schmunzeln   Sammy2009 18.5.20, 10:38
  Re: Einfach zum Schmunzeln   blackeyes 18.5.20, 13:11
  Re: Einfach zum Schmunzeln   stinecv 18.5.20, 19:15
  Witwen - Hochzeitstag    stinecv 6.5.20, 02:44
  Re: Witwen - Hochzeitstag    Sammy2009 6.5.20, 08:49
  Re: Witwen - Hochzeitstag    Carlchen65 6.5.20, 14:17
  Re: Witwen - Hochzeitstag    RehTse 6.5.20, 15:09
  Re: Witwen - Hochzeitstag    stinecv 18.5.20, 19:29
  Re: Witwen - Hochzeitstag    Carlchen65 22.5.20, 10:09
  Tragfähiges...   Sammy2009 29.4.20, 14:35
  Trauerpodcast   steph09 8.4.20, 14:56
  Re: Trauerpodcast   leben71 12.4.20, 19:45
  Re: Trauerpodcast   tewe 12.4.20, 23:27
  Re: Trauerpodcast   Pauline123 18.4.20, 07:39
  Re: Trauerpodcast   Pauline123 18.4.20, 07:35
  Re: Trauerpodcast   stinecv 13.4.20, 20:04
  Re: Trauerpodcast   Pauline123 18.4.20, 07:44
  Re: Trauerpodcast   Heike18 15.4.20, 15:49
  Re: Trauerpodcast   Pauline123 18.4.20, 07:28
  Re: Trauerpodcast   hare2020 18.5.20, 18:07
  Trauer und Liebe(slied) II   conny2 31.3.20, 19:17
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 2.4.20, 12:16
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 5.4.20, 19:29
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 10.4.20, 18:36
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 10.4.20, 23:10
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 11.4.20, 11:21
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 14.4.20, 10:11
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 24.4.20, 15:04
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 24.4.20, 15:49
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 24.4.20, 16:04
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Mause 25.4.20, 01:38
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Oliver 26.4.20, 10:58
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 27.4.20, 11:51
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 26.4.20, 18:20
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 26.4.20, 20:17
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 27.4.20, 01:04
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 28.4.20, 16:27
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 10.5.20, 10:00
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 10.5.20, 10:48
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   stinecv 12.5.20, 00:41
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   conny2 14.5.20, 16:19
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 14.5.20, 21:21
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 14.5.20, 22:06
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 14.5.20, 22:38
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 15.5.20, 13:52
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   Sammy2009 14.5.20, 22:03
  Re: Trauer und Liebe(slied) II   blackeyes 14.5.20, 22:31
  MV Wochenende 2020   Carlchen65 29.3.20, 19:23
  Re: Kostenloser Mini-Kurs    RenisMann 27.3.20, 14:41
  Was können wir für euch tun?   Oliver 21.3.20, 14:07
  Re: Was können wir für euch tun?   cs65 21.3.20, 15:22
  Re: Was der Tod bewirken kann   Beate68 16.3.20, 20:39
  Was der Tod bewirken kann   Holzkopf 13.3.20, 19:19
  Re: Was der Tod bewirken kann   Holzkopf 13.3.20, 20:04
  Re: Was der Tod bewirken kann   maks2708 14.3.20, 07:04
  Re: Was der Tod bewirken kann   Harmonie64 14.3.20, 10:11
  Re: Was der Tod bewirken kann   maks2708 14.3.20, 13:37
  Re: Was der Tod bewirken kann   Nafets 14.3.20, 15:09
  Re: Was der Tod bewirken kann   Heike18 14.3.20, 20:57
  Re: Was der Tod bewirken kann   utel55 15.3.20, 08:31
  Re: Was der Tod bewirken kann   MoniL 15.3.20, 14:39
  Re: Was der Tod bewirken kann   Harmonie64 14.3.20, 20:21
  Re: Was der Tod bewirken kann   conny2 15.3.20, 12:46
  Re: Was der Tod bewirken kann   Nafets 15.3.20, 15:33
  Re: Was der Tod bewirken kann   conny2 15.3.20, 19:50
  Re: Was der Tod bewirken kann   Nafets 16.3.20, 11:12
  Re: Was der Tod bewirken kann   Sammy2009 15.3.20, 17:39
  Re: Was der Tod bewirken kann   Holzkopf 16.3.20, 21:31
  34 Monate   M-1981 10.3.20, 09:42
  Re: 34 Monate   Harmonie64 10.3.20, 20:54
  Re: 34 Monate   annaresi 11.3.20, 21:38
  Zu viel   annaresi 2.3.20, 21:55
  Re: Zu viel   Jasmin2 3.3.20, 13:59
  Re: Zu viel   annaresi 3.3.20, 22:53
  Vier minus drei - alleine im Haus   knutsy 28.2.20, 18:44
  Re: Hören die Flashbacks auf?   Beate68 23.2.20, 10:59
  Re: Hören die Flashbacks auf?   lomax 23.2.20, 14:34
  Re: Hören die Flashbacks auf?   Jasmin2 24.2.20, 11:59
  Re: Hören die Flashbacks auf?   lomax 25.2.20, 20:52
  Re: Hören die Flashbacks auf?   ellisa 26.2.20, 20:45
  Re: Hören die Flashbacks auf?   conny2 26.2.20, 10:13
  Re: Hören die Flashbacks auf?   Mause 26.2.20, 12:12
  Hören die Flashbacks auf?   lomax 22.2.20, 19:19
  Re: Hören die Flashbacks auf?   Heike18 23.2.20, 09:31
  Re: Hören die Flashbacks auf?   lomax 23.2.20, 14:26
  Re: Hören die Flashbacks auf?   anmagara 26.2.20, 21:38
  Re: Hören die Flashbacks auf?   lomax 1.3.20, 11:58
  Digitale Fotografien geerbt?   Oliver 8.2.20, 15:00
  ein Jahr Witwe   lilawitwe 5.2.20, 09:04
  Re: ein Jahr Witwe   blackeyes 5.2.20, 10:56
  Re: ein Jahr Witwe   Alanna 5.2.20, 11:00
  Re: ein Jahr Witwe   Jasmin2 5.2.20, 16:25
  Re: ein Jahr Witwe   Sonne68 5.2.20, 17:47
  Re: ein Jahr Witwe   lilawitwe 5.2.20, 19:09
  Re: ein Jahr Witwe   Verloren20 5.2.20, 22:01
  Re: ein Jahr Witwe   wombel69 5.2.20, 22:30
  Geschafft   Sammy2009 1.2.20, 23:53
  Re: Geschafft   utel55 2.2.20, 08:15
  Re: Geschafft   MoniL 4.2.20, 20:27
  Re: Geschafft   Heike18 4.2.20, 21:00
  Re: Geschafft   tewe 16.3.20, 22:14
  Willkommen    Heike18 21.3.20, 08:31
  Re: Willkommen    tewe 22.3.20, 17:44
  Re: Willkommen    Heike18 23.3.20, 10:40
  TV Einsamkeit   Sansibar 1.2.20, 10:37
  Re: TV Einsamkeit   conny2 1.2.20, 18:23
  Re: TV Einsamkeit   Sansibar 2.2.20, 11:21
  Re: TV Einsamkeit   conny2 2.2.20, 15:43
  Re: TV Einsamkeit   Sansibar 2.2.20, 17:58
  Re: TV Einsamkeit   conny2 2.2.20, 19:15
  Re: TV Einsamkeit   Nafets 2.2.20, 20:00
  Re: TV Einsamkeit   conny2 2.2.20, 20:23
  Re: TV Einsamkeit   Sansibar 2.2.20, 21:00
  Re: TV Einsamkeit   maks2708 2.2.20, 11:49
  Re: TV Einsamkeit   conny2 2.2.20, 15:53
  Re: TV Einsamkeit   maks2708 2.2.20, 16:52
  Re: TV Einsamkeit   Mause 2.2.20, 16:59
  Re: TV Einsamkeit   conny2 2.2.20, 17:38
  Re: TV Einsamkeit   Nafets 2.2.20, 18:08
  Re: TV Einsamkeit   Sansibar 2.2.20, 18:24
  Re: TV Einsamkeit   Mause 3.2.20, 16:50
  Re: TV Einsamkeit   conny2 4.2.20, 15:30
  Re: TV Einsamkeit   conny2 3.2.20, 08:49
  Gruppentreffen Raum Bielefeld   hulo 31.1.20, 22:28
  Teilnehmer für Studie gesucht   Oliver 31.1.20, 16:19
  Steuerrecht, die zweite   sofiabul 30.1.20, 13:35
  Steuerrecht   sofiabul 30.1.20, 07:42
  Re: Steuerrecht   everest 30.1.20, 12:23
  es ist alles so neu und so zäh   Lesefee 18.1.20, 21:30
  Re: Halbzeit - Spendenaktion    Verloren20 20.1.20, 22:24
  Re: Halbzeit - Spendenaktion    Jasmin2 12.2.20, 09:07
  Spenderliste 2019 aktualisiert   Oliver 7.1.20, 11:35
  Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:07
  Re: Hallo ihr Lieben   Andy58 6.1.20, 16:11
  Re: Hallo ihr Lieben   lilawitwe 6.1.20, 16:19
  Re: Hallo ihr Lieben   Harmonie64 6.1.20, 20:15
  Bitte um Unterstützung!   kuern 5.1.20, 20:01
  Bücher zu verschenken   Heike18 3.1.20, 14:06
  endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 2.1.20, 09:30
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:25
  Re: endlich Feiertage vorbei   MrsMerle 2.1.20, 18:21
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:37
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:22
  Re: endlich Feiertage vorbei   Andreas65 2.1.20, 23:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:33
  Re: endlich Feiertage vorbei   Waldrebe 3.1.20, 12:09
  Re: endlich Feiertage vorbei   Heike18 3.1.20, 13:47
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 3.1.20, 19:40
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 4.1.20, 19:31
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 12:46
  Re: endlich Feiertage vorbei   xenibasx 6.1.20, 13:10
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 15:57
  Re: endlich Feiertage vorbei   lilawitwe 6.1.20, 22:01
  „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 24.12.19, 17:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 24.12.19, 18:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 24.12.19, 22:18
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 24.12.19, 23:28
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 21:49
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Oeht 1.1.20, 23:21
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 00:09
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 25.12.19, 08:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 25.12.19, 23:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 08:26
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 26.12.19, 08:51
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   lilawitwe 26.12.19, 09:29
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Jasmin2 26.12.19, 12:10
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 26.12.19, 18:08
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 25.12.19, 09:36
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 17:58
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   annaresi 25.12.19, 18:15
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Lupus3108 25.12.19, 19:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 21:02
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Markiin 27.12.19, 22:16
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Verloren20 27.12.19, 23:12
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:32
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Heike18 27.12.19, 23:35
  Re: „Frohe(?) Weihnachten“   Nafets 28.12.19, 17:36
  Wie überlebt man sowas?   Markiin 22.12.19, 12:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 22.12.19, 12:36
  Re: Wie überlebt man sowas?   Tina77 23.12.19, 23:59
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 14:46
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 24.12.19, 16:17
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 24.12.19, 22:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 00:25
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 25.12.19, 08:00
  Re: Wie überlebt man sowas?   sano 25.12.19, 21:16
  Re: Wie überlebt man sowas?   Verloren20 25.12.19, 21:38
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 26.12.19, 17:40
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 26.12.19, 21:12
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 27.12.19, 00:28
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 28.12.19, 20:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 28.12.19, 21:20
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:47
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 21:58
  Re: Wie überlebt man sowas?   MrsMerle 31.12.19, 17:23
  Re: Wie überlebt man sowas?   conny2 27.12.19, 15:35
  Re: Wie überlebt man sowas?   cali68 27.12.19, 17:15
  Re: Wie überlebt man sowas?   Vicky79 28.12.19, 21:11
  Re: Wie überlebt man sowas?   Markiin 28.12.19, 23:37
  Re: Wie überlebt man sowas?   lilawitwe 29.12.19, 09:20
  20 Jahre verwitwet.de    Amarillis 21.12.19, 10:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Corinna 21.12.19, 11:40
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Mause 21.12.19, 14:45
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Nafets 21.12.19, 16:22
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Holzkopf 21.12.19, 16:31
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    Lesegern 21.12.19, 16:42
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    rose13 21.12.19, 23:36
  Re: 20 Jahre verwitwet.de    blackeyes 22.12.19, 19:28



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 06.03.2020 wurde diese Seite 3231785 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.33 Sekunden