Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
Dehate
18.11.19
LISA1971
17.11.19
schnepfe
17.11.19
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
zur Zeit niemand
   
Besucher: 7752213
Communitymitglieder: 11568
Vereinsmitglieder: 425
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 19.11. 05:34
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

Trauerwochenende Termine von jung verwitwet e.V.:
08.11.19 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von RenisMann (18 Beiträge) am Samstag, 20.Juli.2019, 16:41.

  Re: bin erstaunt

    Hallo Heike18,

    "Doch auch ich wundere mich über die Neuanmeldungen ..."

    Ich wundere mich eher über Neuanmeldungen, die sich über andere Neuanmeldungen wundern ;) ...
    Ich gehöre selber zur Spezies "Neuanmeldung" und kann es gut nachvollziehen, wenn viele neue User angesichts der Tragweite der Thematik, und / oder wegen der etwas labyrinthischen Struktur des Forums eine Orientierungsphase brauchen und im "read-only-Modus" zunächst unter dem Radar bleiben wollen.

    " ... und darüber das auf manche Beiträge keine Reaktion kommt."

    Die Thematik des Forums bedingt, dass es Situationen gibt, in denen man auch besser mal die Klappe hält und vor jeder Antwort abwägt, in welcher Phase der Trauer man sich selbst, und in welcher Phase sich der andere befindet.
    Einem Forum fehlen zwangsläufig die besonders für Trauernde wichtigen visuellen und haptischen Interaktionsformen, und auch schriftliche Äußerungen sind nicht verlustfrei mit sprachlichen gleichzusetzen - das Ausbleiben einer Antwort auf einen Thread kann also durchaus auch etwas mit Fingerspitzengefühl (oder der eigenen momentanen Sprach- und Fassungslosigkeit) zu tun haben.
    Außerdem sollte ein Forum nicht zum kurzatmigen Chat verkommen, wie es leider inzwischen bei vielen Foren zur bedauerlichen Norm geworden ist, deren scheinbar hohes Aktivitätsniveau sich zu 75% aus redundanter Hohlschwätzerei generiert.

    ---

    Hallo Ollichka,

    "Zu 'meiner Zeit' - mein Mann verstarb 2008 - brummte es hier nur so."

    Das ist über 10 Jahre her - seitdem haben sich Foren grundsätzlich stark verändert.
    Die zunehmend passive Zurückhaltung von Usern oder deren Abwanderung in andere Formen der sozialen Medien, die ein geringeres Maß an "sprachlicher Elaborationsbereitschaft" einfordern, ist ein wahrscheinlich nicht mehr umkehrbarer Trend. Wenn man diesen Trend nicht nur bedauernd hinnehmen möchte, sind gut gemeinte Aufrufe zu "mehr Aktivität" wenig hilfreich, vielmehr müssen dann auch mal Fragen zur inhaltlichen, technischen und gestalterischen Struktur (Stichwort "Barrierefreiheit"!) eines Forums gestellt werden.

    "... doch zwischenzeitlich stellt sich mir natürlich die Frage, wer die Meinung(en) einer mittlerweile über Siebzigjährigen hören bzw. lesen mag ..."

    Mach dir diesbezüglich mal keine Gedanken!
    Meine Frau war wesentlich jünger als ich, und ich habe es die erste Zeit fast als unerträglich zynisch empfunden, dass ein so junger Mensch, der sich bis zuletzt noch so viel für das Leben vorgenommen hatte, jetzt von den Urnenfächern (sie ist in einem Kolumbarium beigesetzt) von Leuten umgeben ist, die fast alle doppelt so alt werden durften.
    Eines Abends bin ich dann im Kolumbarium mit einer fast neunzigjährige Dame ins Gespräch gekommen, deren Mann mit 98 Jahren gestorben ist. Und erst durch dieses Gespräch habe ich begriffen, dass es keinen "angemessenen" Zeitpunkt für den Verlust eines Menschen gibt - für die Zurückbleibenden ist es immer zu früh.
    Was ich dir damit sagen möchte: Ein jüngerer Mensch hätte mir diese Einsicht überhaupt nicht vermitteln können, und ich würde ohne die gelebte Trauer dieser älteren Dame wahrscheinlich immer noch wütend und mit geballten Fäusten vor dem Grab meiner Frau stehen. Meine Traurigkeit ist damit nicht geringer geworden, aber sie ist wenigstens nicht mehr von der Wut über die als ungerecht empfundenen Würfelspiele des Schichsals vergiftet.

    ---

    Hola Luis,
    "Ich glaube es liegt an dem Sommer und den sonnigen Tagen."

    ¡Eso es! Auch wenn ich keine konkreten Zugriffsdaten für dieses Forum vorliegen habe, gehe ich davon aus, dass die Aktivitätsspitzen in den emotional besonders belastenden "dunklen Monaten" (November bis Januar) liegen, und wir uns jetzt schlichtweg im obligatorischen Sommerloch befinden.

    ---

    Mein Fazit:
    "Aktivität" muss sich nicht unbedingt in realenThreads manifestieren. Es dürfte nicht allzu spekulativ sein, wenn ich davon ausgehe, dass wir eine enorme Dunkelziffer an "fiktiven Beiträgen" haben, die hier in Momenten tiefster Verzweiflung geschrieben, und dann doch nicht abgeschickt wurden, weil allein der Prozess des Schreibens bereits die erhoffte Erleichterung gebracht hatte.
    Auch wer sich hier nur auf das Lesen anderer Beiträge beschränkt, verharrt ja nicht wirklich in Passivität - das läßt unser zentrales Thema überhaupt nicht zu. Wenn ich mich in den Beiträgen anderer Nutzer wiedererkenne, wenn ich empathisch oder auch mal verständnislos reagiere, dann sind das in dem Augenblick für mich äußerst aktive Prozesse. Es mag Leute geben, bei denen diese Form der Teilnahme sofort den Reflex auslöst, sich auch durch schriftliche Teilhabe kundzutun, es gibt aber eben auch Leute, die sich lieber zurückhalten. Und das ist auch gut so.

    MfG
    Ulrich

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von Ollichka (181 Beiträge) am Freitag, 19.Juli.2019, 19:09.

  bin erstaunt

    Ich schau grad mal wieder hier herein und sehe: seit dem 15.7. keine Beiträge? Das kenne ich ja so eigentlich gar nicht? Zu "meiner Zeit" - mein Mann verstarb 2008 - brummte es hier nur so. Der Chat war immer voll, viele Beiträge im Forum. Habe ich etwas verpasst? Die Bedürfnisse der "heutigen" Neuen sind doch identisch... Austausch, Trost, Rat, Motivation. Vier Tage kein Beitrag, das erschüttert mich grade wirklich ein wenig. Woran liegt das?
    LG Ele

Beitrag von Sonne68 (27 Beiträge) am Freitag, 19.Juli.2019, 20:31.

  Re: bin erstaunt

    Hallo Ele,
    ich habe mich Ende Juni angemeldet und auch versucht, meinen "Beitrag" hier zu leisten. Ich bin zu kurz dabei um mir ein Urteil erlauben zu dürfen, allerdings bin auch ich sehr irritiert. Täglich melden sich zwar neue User an, aber sonst passiert nichts. Die meisten stellen sich noch nicht mal vor, was ja auch nicht zwingend notwendig ist. Aber wie soll denn ein "reger Austausch" zustande kommen, wenn auf Beiträge nicht geantwortet wird bzw. manchmal sogar der Fragesteller nicht mal auf Antworten reagiert.
    LG
    Sonne

Beitrag von Heike18 (61 Beiträge) am Samstag, 20.Juli.2019, 07:45.

  Re: bin erstaunt

    Guten Morgen,

    leider habt Ihr Recht … ich finde es auch Schade, das sich hier so wenig tut.
    Ich bin auch noch relativ Neu hier und finde es doch oft sehr tröstlich, zu merken das es anderen ähnlich geht wie mir. Doch auch ich wundere mich über die Neuanmeldungen und darüber das auf manche Beiträge keine Reaktion kommt.
    Was ist los ???
    Es wäre schönend hilfreich, dem Ganzen hier wenigstens wieder ein bisschen „Leben“ einhauchen zu können.


Beitrag von Tertu (19 Beiträge) am Samstag, 20.Juli.2019, 07:54.

  Re: bin erstaunt

    Hallo liebe Ele und Sonne,
    Ich glaube es liegt an dem Sommer und den sonnigen Tagen. Ich bin mir fast sicher das es Wetter abhängig ist. Nicht alle, die sich gleich registrieren werden auch gleich einen Beitrag schreiben. Viele auch gar nichts und werden nur lesen. Das tut sie auch gut. Ich habe persönlich viele Hilfe hier gefunden, nicht nur beim lesen von anderen Leute, sondern auch beim einen etwas mehr persönlichen Austausch mit den Mitgliedern, wenn es die Chancen gibt

    Ganz liebe Grüße,

    Luis


Beitrag von blackeyes (1253 Beiträge) am Samstag, 20.Juli.2019, 11:44.

  Re: bin erstaunt

    Hallo Ollichka und alle anderen,

    ja, da magst du wohl erstaunt sein – ich bin es auch ein wenig.

    Das Schweigen in dieser – wie sie so nett genannt wird – Sauren-Gurken-Zeit kann, wie schon vermutet wurde, durchaus mehrere Gründe haben und einer davon mag gewiss der Sommer sein, in dem man der Sonne und dem Licht noch alles an Positivem abgewinnen mag was nur geht, bevor Herbst und Dunkelheit wieder das Sagen haben und möglicherweise auf das Gemüt drücken.

    Ich kann nur von mir ausgehen und erzählen, wie es mir ergangen ist, als ich mich vor etwas über fünf Jahren vier Monate nach dem Tod meines Mannes hier angemeldet habe. Meine gesamte Restfamilie war im Urlaub und ich habe mich einmal mehr einsam, verlassen und alleine gefühlt.
    Es war seinerzeit ein sehr reger und liebevoller Austausch hier und ganz sicher hing es damit zusammen, dass die Chemie unter den ForistINNen ganz einfach irgendwie gestimmt hat. Das mag es ja geben. Ich habe mich angenommen gefühlt und liebe Menschen kennengelernt, die mir noch heute nahestehen und die mir wichtig sind. Die Themen waren vielseitig und interessant und genau so die jeweiligen Meinungen dazu. Im Laufe der Jahre gab es dann schon auch mal ernsthafte Konflikte, wie wir ja wissen – der letzte liegt noch nicht allzu lange zurück – , weil es hier halt fast so ist wie im "richtigen" Leben auch, nämlich dass es einfach menschelt, wo viele Ansichten und Temperamente aufeinanderprallen.

    Manchmal denke ich wohl: Es ist alles gesagt (aber kann jemals alles gesagt sein?) und dann wieder, dass ich gerade noch genug beizutragen hätte, doch zwischenzeitlich stellt sich mir natürlich die Frage, wer die Meinung(en) einer mittlerweile über Siebzigjährigen hören bzw. lesen mag, die gelebt, geliebt und gelitten hat, aber immer noch – kleiner Scherz am Rande – Strom verbraucht. Und so wie mir mag es vielleicht auch anderen ergehen, die zusammen mit mir diese Internet-Plattform aufgesucht und große Hilfe gefunden haben. Also kann ich allein Neuankömmlingen grundsätzlich nur raten: Traut euch! Es sind alle aus demselben Grund hier.
    Fazit: Es ist auch hier wie es ist, in diesem Zug des Lebens nämlich; die einen steigen ein, man fährt eine gewisse Strecke zusammen, man steigt aus, andere kommen wieder hinzu und so ist es ein Kommen und Gehen und ja, ich tät' es (auch) wieder, wie ich es schon einmal mit diesem Link https://youtu.be/yTBeMXJKDyM angesprochen habe.

    Liebe Grüße
    blackeyes


Beitrag von RenisMann (18 Beiträge) am Samstag, 20.Juli.2019, 16:41.

  Re: bin erstaunt

    Hallo Heike18,

    "Doch auch ich wundere mich über die Neuanmeldungen ..."

    Ich wundere mich eher über Neuanmeldungen, die sich über andere Neuanmeldungen wundern ;) ...
    Ich gehöre selber zur Spezies "Neuanmeldung" und kann es gut nachvollziehen, wenn viele neue User angesichts der Tragweite der Thematik, und / oder wegen der etwas labyrinthischen Struktur des Forums eine Orientierungsphase brauchen und im "read-only-Modus" zunächst unter dem Radar bleiben wollen.

    " ... und darüber das auf manche Beiträge keine Reaktion kommt."

    Die Thematik des Forums bedingt, dass es Situationen gibt, in denen man auch besser mal die Klappe hält und vor jeder Antwort abwägt, in welcher Phase der Trauer man sich selbst, und in welcher Phase sich der andere befindet.
    Einem Forum fehlen zwangsläufig die besonders für Trauernde wichtigen visuellen und haptischen Interaktionsformen, und auch schriftliche Äußerungen sind nicht verlustfrei mit sprachlichen gleichzusetzen - das Ausbleiben einer Antwort auf einen Thread kann also durchaus auch etwas mit Fingerspitzengefühl (oder der eigenen momentanen Sprach- und Fassungslosigkeit) zu tun haben.
    Außerdem sollte ein Forum nicht zum kurzatmigen Chat verkommen, wie es leider inzwischen bei vielen Foren zur bedauerlichen Norm geworden ist, deren scheinbar hohes Aktivitätsniveau sich zu 75% aus redundanter Hohlschwätzerei generiert.

    ---

    Hallo Ollichka,

    "Zu 'meiner Zeit' - mein Mann verstarb 2008 - brummte es hier nur so."

    Das ist über 10 Jahre her - seitdem haben sich Foren grundsätzlich stark verändert.
    Die zunehmend passive Zurückhaltung von Usern oder deren Abwanderung in andere Formen der sozialen Medien, die ein geringeres Maß an "sprachlicher Elaborationsbereitschaft" einfordern, ist ein wahrscheinlich nicht mehr umkehrbarer Trend. Wenn man diesen Trend nicht nur bedauernd hinnehmen möchte, sind gut gemeinte Aufrufe zu "mehr Aktivität" wenig hilfreich, vielmehr müssen dann auch mal Fragen zur inhaltlichen, technischen und gestalterischen Struktur (Stichwort "Barrierefreiheit"!) eines Forums gestellt werden.

    "... doch zwischenzeitlich stellt sich mir natürlich die Frage, wer die Meinung(en) einer mittlerweile über Siebzigjährigen hören bzw. lesen mag ..."

    Mach dir diesbezüglich mal keine Gedanken!
    Meine Frau war wesentlich jünger als ich, und ich habe es die erste Zeit fast als unerträglich zynisch empfunden, dass ein so junger Mensch, der sich bis zuletzt noch so viel für das Leben vorgenommen hatte, jetzt von den Urnenfächern (sie ist in einem Kolumbarium beigesetzt) von Leuten umgeben ist, die fast alle doppelt so alt werden durften.
    Eines Abends bin ich dann im Kolumbarium mit einer fast neunzigjährige Dame ins Gespräch gekommen, deren Mann mit 98 Jahren gestorben ist. Und erst durch dieses Gespräch habe ich begriffen, dass es keinen "angemessenen" Zeitpunkt für den Verlust eines Menschen gibt - für die Zurückbleibenden ist es immer zu früh.
    Was ich dir damit sagen möchte: Ein jüngerer Mensch hätte mir diese Einsicht überhaupt nicht vermitteln können, und ich würde ohne die gelebte Trauer dieser älteren Dame wahrscheinlich immer noch wütend und mit geballten Fäusten vor dem Grab meiner Frau stehen. Meine Traurigkeit ist damit nicht geringer geworden, aber sie ist wenigstens nicht mehr von der Wut über die als ungerecht empfundenen Würfelspiele des Schichsals vergiftet.

    ---

    Hola Luis,
    "Ich glaube es liegt an dem Sommer und den sonnigen Tagen."

    ¡Eso es! Auch wenn ich keine konkreten Zugriffsdaten für dieses Forum vorliegen habe, gehe ich davon aus, dass die Aktivitätsspitzen in den emotional besonders belastenden "dunklen Monaten" (November bis Januar) liegen, und wir uns jetzt schlichtweg im obligatorischen Sommerloch befinden.

    ---

    Mein Fazit:
    "Aktivität" muss sich nicht unbedingt in realenThreads manifestieren. Es dürfte nicht allzu spekulativ sein, wenn ich davon ausgehe, dass wir eine enorme Dunkelziffer an "fiktiven Beiträgen" haben, die hier in Momenten tiefster Verzweiflung geschrieben, und dann doch nicht abgeschickt wurden, weil allein der Prozess des Schreibens bereits die erhoffte Erleichterung gebracht hatte.
    Auch wer sich hier nur auf das Lesen anderer Beiträge beschränkt, verharrt ja nicht wirklich in Passivität - das läßt unser zentrales Thema überhaupt nicht zu. Wenn ich mich in den Beiträgen anderer Nutzer wiedererkenne, wenn ich empathisch oder auch mal verständnislos reagiere, dann sind das in dem Augenblick für mich äußerst aktive Prozesse. Es mag Leute geben, bei denen diese Form der Teilnahme sofort den Reflex auslöst, sich auch durch schriftliche Teilhabe kundzutun, es gibt aber eben auch Leute, die sich lieber zurückhalten. Und das ist auch gut so.

    MfG
    Ulrich

Beitrag von blackeyes (1253 Beiträge) am Sonntag, 21.Juli.2019, 10:37.

  Re: bin erstaunt

    Hallo Ulrich,

    • Mach dir diesbezüglich mal keine Gedanken! •

    nein, ich mach mir diesbezüglich keine Gedanken, zumindest keine, die mich grundsätzlich davon abhalten würden, hier weiterhin zu schreiben, wenn mir gerade danach ist ;))). Es war ein klein wenig Koketterie ;), aber hauptsächlich eine Feststellung, soll heißen das Festhalten von Tatsachen. Ich komme klar.

    Ich wundere mich auch nicht über die Anzahl der Anmeldungen hier – seien es nun viele oder eher wenige; das habe ich gar nicht unter Beobachtung - , sondern eher darüber, dass die Menschen im allgemeinen weniger bereit sind, über ihr eigenes Empfinden in dieser schweren Zeit zu berichten. Möglicherweise ist es eine Zeiterscheinung. Du meinst: ...Und das ist auch gut so... Soll sein, wenn allein das Lesen hilft und ich möchte jetzt auch gar nicht weiter auf diesem Thema „herumreiten“.

    ********************

    • Außerdem sollte ein Forum nicht zum kurzatmigen Chat verkommen, wie es leider inzwischen bei vielen Foren zur bedauerlichen Norm geworden ist, deren scheinbar hohes Aktivitätsniveau sich zu 75% aus redundanter Hohlschwätzerei generiert. •

    Ganz genau so sehe ich das auch. Ein Forum wie dieses darf ohne Zweifel von gedanklichem Tiefgang geprägt sein (muss es aber nicht zwangsläufig). Dabei bin ich zudem der Überzeugung, dass die Gestaltung der Benutzeroberfläche einem trauernden Menschen, der den Wunsch hat sich mitzuteilen, tatsächlich nicht das Wichtigste ist. Ich meine, ich hätte hier schon öfter davon gelesen, dass ein moderneres Layout wünschenswert wäre usw. Diverse Schriften in verschiedenen Farben, Avatare, Grußformeln und das Einfügen von Bildern - all das habe ich anfangs auch vermisst – allerdings nicht sehr lange, denn es kann das geschriebene Wort nur begleiten, nicht aber ersetzen, genau so wenig wie dieses oftmals das gesprochene ersetzen kann, aber es ist ein / der Spiegel der Seele.

    LG
    blackeyes


Beitrag von RenisMann (18 Beiträge) am Sonntag, 21.Juli.2019, 14:45.

  Re: bin erstaunt

    Hallo blackeyes,

    [ZITAT ANFANG]
    "Dabei bin ich zudem der Überzeugung, dass die Gestaltung der Benutzeroberfläche (...) nicht das Wichtigste ist. Ich meine, ich hätte hier schon öfter davon gelesen, dass ein moderneres Layout wünschenswert wäre usw. Diverse Schriften in verschiedenen Farben, Avatare, Grußformeln und das Einfügen von Bildern ..."
    [ZITAT ENDE]

    Das sind in der Tat auf den ersten Blick rein kosmetische Korrekturen, die sogar das Risiko der "Teletubbiesierung" einer Seite beinhalten - man denke nur an zahlreiche Foren, in denen sich der "verbale" Austausch mittlerweile auf Zweiwort-Sätze und quietschbunte, herumhüpfende Emoticons beschränkt.

    Um Kosmetik geht es mir auch nicht, sondern um das furchtbare Wort "Accessibility", das sich nur unzureichend mit "Barrierefreiheit" übersetzen läßt - ich bevorzuge den Begriff der "Zugriffsfreundlichkeit".

    Wie du unschwer bemerkt hast, habe ich dich eingangs zitiert und dieses Zitat betont umständlich als solches markiert.
    Gäbe es hier die mittlerweile zum Minimalstandard von Foren gehörende Möglichkeit der Textformatierung (oder wenigstens die Option, Beiträge direkt in HTML zu schreiben und zu formatieren), ließe sich ein Zitat z.B. kursiv darstellen - was keine Kosmetik ist, sondern nachweislich den Lesefluss unterstützt und die Sinnerfassung vereinfacht.

    Als ich das Forum zum ersten mal besucht habe, dachte ich angesichts der Gestaltung und Strukturierung zuerst, ich wäre durch ein Zeitloch in die 1990er zurückgefallen - es fehlte eigentlich nur noch der grüne Hintergrund mit roter Schrift (oder umgekehrt), dann wäre der Katalog vermeidbarer Todsünden komplett gewesen ;).

    Ich möchte aber das Thema, das weitaus komplexer ist, als ich das hier auch nur im Ansatz andeuten könnte, an dieser Stelle nicht weiter vertiefen. Für Beiträge bezüglich der Homepage gibt es im Forum ja einen eigenen Bereich.

    MfG
    Ulrich

Beitrag von Sammy2009 (289 Beiträge) am Sonntag, 21.Juli.2019, 15:26.

  Re: bin erstaunt

    Danke lieber Ulrich - es ist in der Tat besser, wenn das Thema "Benutzeroberfläche" im Unterforum "Homepage" besprochen werden würde!

    Nebenbei bemerkt, wird mit Hochdruck an einer neuen Oberfläche gearbeitet, die im Herbst/Winter an den Start gehen soll...
    Da wird Dir aber Oliver ganz sicher genauer Auskunft geben können :)

    Einen schönen Sonntag
    Sammy2009

Beitrag von Sonne68 (27 Beiträge) am Sonntag, 21.Juli.2019, 16:10.

  Re: bin erstaunt

    Hallo Zusammen,

    da ich nicht beurteilen kann, ob sich Foren in den letzten Jahren verändert haben, muss ich das so stehen lassen.

    Ob Wetter und Ferien Auswirkungen haben, kann ich statisch nicht belegen, halte ich aber in diesem Umfang für zweifelhaft.

    Sicherlich möchten sich viele Neue erst mal einlesen und müssen vielleicht eine "innere Hürde" überwinden, bevor sie schreiben. Nichtsdestotrotz haben sehr viele Mitglieder (immerhin über 11.000) im Profil angegeben "Trauererfahrung austauschen". Austausch bedeutet für mich halt nicht nur lesen, sonst kann ich mir ein Trauerbuch kaufen. Austausch ist für mich ein Dialog und kein Monolog, wo nichts zurückkommt.

    Aber das ist nur meine Meinung.

    Schönen Sonntag
    Sonne

Beitrag von RenisMann (18 Beiträge) am Sonntag, 21.Juli.2019, 20:55.

  Re: bin erstaunt

    Hallo Sonne 68,

    "Austausch ist für mich ein Dialog und kein Monolog, wo nichts zurückkommt."

    Das ist nicht ganz glücklich formuliert, weil es dir ja offenkundlich nicht um die Stilmittel Dialog vs. Monolog geht, sondern um "Austausch" vs. "Verweigerung des Austauschs" ("wo nichts zurückkommt"), genauer sogar um "schreibende User" vs. "lesende User".

    [ANFANG DES MONOLOGS]
    Bedingt durch die Linearität des Mediums "Forum" kann jede Eröffnung eines Threads nur monologisch erfolgen. Ob sich daraus eine weitere Abfolge von Monologen generiert, die durch ihre innere thematische Verknüpfung einen dialogischen Charakter annehmen, ist dann eine andere Baustelle.
    Die reine Aneinanderreihung von Texten innerhalb eines Threads ist also weder ein ausreichendes Kriterium für das Vorliegen eines Dialogs, noch für "Austausch", weil diese sich nicht quantitativ, sondern qualitativ definieren.

    Die Grenzen zwischen "echten" Dialogen und der Aneinanderreihung von "als Dialog getarnten" Monologen sind in der Praxis ohnehin fließend.
    Eine gängige Strategie besteht darin, einen Beitrag lediglich als Folie und Sprungbrett für die Manifestation der eigenen Belange zu nutzen (ich möchte hier nicht von "mißbrauchen" sprechen). Der den eigenen "Beitrag" legitimierende Bezugs- und Verknüpfungspunkt ist dabei meist ein möglichst unwesentliches Detail des Vorgänger- oder Ausgangsposts, das man kurz aufgreift (am einfachsten per copy & paste in Form eines nicht näher kommentierten Zitats), um dann unverzüglich auf die eigenen Befindlichkeiten umzuschwenken.
    Da sich dieses Verfahren irgendwann verselbständigt und nach dem Prinzip der stillen Post bisweilen kuriose Blüten treibt, ist man am Ende eines Threads oftmals bass erstaunt, wie wenig Anfang und Ende noch miteinander zu tun haben.

    Wer sich also über den angeblich nur passiv mitlesenden "read-only-User" beklagt, sollte nicht die offenkundige Existenz des "write-only-users" leugnen, der zwar viel schreibt, dabei aber auch viel warme Luft absondert und weit davon entfernt ist, etwas Substantielles zu einem Diskurs auf der Ebene des Dialogs beizutragen.

    Ich möchte nochmals auf das Eingangszitat zurückkommen:
    "Austausch ist für mich ein Dialog und kein Monolog, wo nichts zurückkommt."
    Nun denn - wie heißt es so schön in den FAQ des Vereins:
    "Wer (...) nur gegen Gegenleistung geben möchte, ist hier falsch."
    Das lasse ich jetzt mal so stehen ;) ...
    [ENDE DES MONOLOGS]

    MfG
    Ulrich

Beitrag von blackeyes (1253 Beiträge) am Montag, 22.Juli.2019, 11:35.

  Re: bin erstaunt

    Hallo Ulrich,

    ich greife eine Passage deines Beitrags noch einmal auf, wobei ich davon ausgehe, dass sie von deiner Seite her nicht belehrend gemeint war, sondern eben lediglich eine Feststellung sein sollte:
    • [...]Eine gängige Strategie besteht darin, einen Beitrag lediglich als Folie und Sprungbrett für die Manifestation der eigenen Belange zu nutzen... um dann unverzüglich auf die eigenen Befindlichkeiten umzuschwenken.[/...] •

    Ich sehe in diesem Verhalten - ich bin mir allerdings und übrigens nicht bewusst, dieses "selbst" schon allzu oft praktiziert zu haben ;) - nicht unbedingt etwas verwerfliches. Ein Teil der Forumsphilosphie besteht darin, sozusagen bei sich zu bleiben - wie immer man das auslegen mag. Möglicherweise sehen eben manche ForistINNen keine andere Alternative als so auf ihre eigenen Anliegen aufmerksam zu machen und mit diesem "Absprung" darauf hinzuweisen; vielleicht finden sie selbst dafür auch kein passendes Schlagwort. Wenn ein Thread jedoch allzu lang und verworren wird und tatsächlich vom eigentlichen Thema abweicht, was nicht allzu oft vorkommt, so wird meistens irgendwann irgendwo eingelenkt und / oder das Forum entwickelt wie jedes andere auch gewisse Selbstheilungskräfte.

    ;) blackeyes

Beitrag von conny2 (1336 Beiträge) am Sonntag, 21.Juli.2019, 11:52.

  Re: bin erstaunt

    Manchmal denke ich wohl: Es ist alles gesagt (aber kann jemals alles gesagt sein?)
    *
    Sicher nicht, liebe blackeyes. Aber wer dieselben Gedanken, welche „Neuankömmlinge“ haben, schon viele Male gedreht und gewendet hat, bringt sie anders zur Sprache als „Neuankömmlinge“ im ersten Schmerz. Wenn ihm dann vorgehalten wird, er er möge doch bitte in einer Ecke dieses Forums schreiben, wohin sich Forist*innen eher selten verirren, oder er schriebe „l’art pour l’art“, muss er in Betracht ziehen, dass sie/er nichts mehr beitragen kann.

    LG, conny2

Beitrag von blackeyes (1253 Beiträge) am Sonntag, 21.Juli.2019, 12:11.

  Re: bin erstaunt

    Lieber conny,

    ich verstehe dich; gewissermaßen in deiner Verletztheit und Enttäuschung, da sei sicher!
    Doch wir, die wir schon etliches an Gedankengut ausgetauscht haben, sollten wir deshalb die Feder beiseite legen oder die Finger von der Tastatur nehmen? Nein - never ever, denke ich!
    Ich bilde mir ein, dass wir viel dazu beigetragen haben und es immer noch tun können, dieses Forum auch für andere, na ja vielleicht nicht gerade attraktiv, aber doch lebendig zu (er)halten. Meine ganz persönliche Meinung ohne jede störende Bescheidenheit, mit der ich sicher nicht gänzlich daneben liege! ;)

    Viele liebe Grüße
    blackeyes

Beitrag von rose13 (107 Beiträge) am Sonntag, 21.Juli.2019, 12:52.

  Re: bin erstaunt

    Für die Leute mit schulpflichtigen Kindern liegt es wahrscheinlich auch an den Ferien.

    Grüße aus dem Zug
    Rose13


  Kollegin erkrankt   Tima44 13.11.19, 18:02
  Re: Kollegin erkrankt   Nafets 13.11.19, 18:44
  Sein Büro und Schreibtisch...   Sammy2009 27.10.19, 14:37
  Schwieriger Nachlass   Renegade 24.10.19, 20:26
  Re: Schwieriger Nachlass   conny2 25.10.19, 13:18
  Re: Schwieriger Nachlass   Simone1977 29.10.19, 21:38
  Re: Schwieriger Nachlass   Renegade 3.11.19, 08:20
  Re: Schwieriger Nachlass   Sammy2009 3.11.19, 11:06
  Re: Schwieriger Nachlass   Nafets 3.11.19, 16:28
  Wie geht es weiter   Georg1 21.10.19, 03:18
  Lied: Wo bist du jetzt?   gerd 16.10.19, 15:21
  Sterbevierteljahr Zahlung   Andreas65 15.10.19, 16:53
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   cali68 15.10.19, 17:53
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Nafets 15.10.19, 18:28
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Heike18 15.10.19, 19:48
  Re: Sterbevierteljahr Zahlung   Nafets 15.10.19, 22:20
  Und es psssiert einfach so ...    Anaj 12.10.19, 21:29
  Der Verein hinter verwitwet.de   Oliver 8.10.19, 14:46
  Rentnerausweis-Vergünstigungen?   Apelia 2.10.19, 10:08
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 11:34
  Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 11:31
  Re: Tal der Tränen   DD61 30.9.19, 12:06
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 12:26
  Re: Tal der Tränen   Jasmin2 30.9.19, 12:36
  Re: Tal der Tränen   Apelia 30.9.19, 16:49
  Re: Tal der Tränen   Bieni 30.9.19, 17:31
  Re: Tal der Tränen   kaihh 2.10.19, 20:28
  Re: Tal der Tränen   Apelia 3.10.19, 09:47
  Re: Tal der Tränen   kaihh 3.10.19, 10:10
  Re: Tal der Tränen   Apelia 3.10.19, 11:02
  "elektronischer" Nachlass   everest 27.9.19, 12:48
  Re: "elektronischer" Nachlass   GerdBerlin 27.9.19, 14:31
  Re: "elektronischer" Nachlass   everest 28.9.19, 07:58
  Re: "elektronischer" Nachlass   rose2 27.9.19, 15:55
  Re: "elektronischer" Nachlass   kaihh 7.10.19, 16:30
  Diese Stille und Leere....   DD61 27.9.19, 10:44
  Re: Diese Stille und Leere....   rose2 27.9.19, 16:15
  Re: Diese Stille und Leere....   DD61 28.9.19, 09:34
  Re: Diese Stille und Leere....   Bieni 28.9.19, 18:48
  Re: Diese Stille und Leere....   Heike18 28.9.19, 22:06
  Ja, es passiert immer wieder!   everest 27.9.19, 08:04
  Re: Ja, es passiert immer wieder!   Apelia 28.9.19, 16:03
  @everest   GerdBerlin 19.9.19, 16:22
  Glücklich   Molly8 18.9.19, 06:20
  Re: Glücklich   Sansibar 18.9.19, 12:26
  Re: Glücklich   rose2 18.9.19, 15:31
  Re: Glücklich   Molly8 18.9.19, 17:57
  Neuanfang    Sternblume 15.9.19, 21:27
  Re: Neuanfang    Tertu 15.9.19, 21:40
  Re: Neuanfang    Sternblume 16.9.19, 14:03
  Re: Neuanfang    Sansibar 15.9.19, 21:46
  Re: Neuanfang    Heike18 15.9.19, 22:00
  Re: Neuanfang    Jasmin2 16.9.19, 11:54
  Re: Neuanfang    Andy58 16.9.19, 14:35
  Re: Neuanfang    rose2 16.9.19, 21:40
  Gespräche Raum Bielefeld   hulo 15.9.19, 17:12
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   kiarin 15.9.19, 22:14
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   Steinsee 27.10.19, 21:00
  Re: Gespräche Raum Bielefeld   hulo 28.10.19, 09:22
  Re Dirk: Gespräche Raum Bielefeld   Dirk63 28.10.19, 11:20
  Sorry   Molly8 13.9.19, 06:40
  Für mich sorgen   Molly8 13.9.19, 06:35
  Danach   Molly8 11.9.19, 10:37
  Nach dem Umzug   Molly8 7.9.19, 06:35
  Re: Nach dem Umzug   rose2 8.9.19, 17:19
  Re: Nach dem Umzug   Molly8 9.9.19, 05:46
  Vertraute Gefühle   Sammy2009 5.9.19, 00:37
  Re: Vertraute Gefühle   utel55 5.9.19, 08:42
  Re: Vertraute Gefühle   hora 5.9.19, 11:31
  Umzug letzter Teil   Molly8 3.9.19, 08:05
  Re: Umzug letzter Teil   Heike18 3.9.19, 10:26
  Re: Umzug letzter Teil   Treviris 3.9.19, 11:02
  Beerdigung   Ollichka 31.8.19, 19:29
  Re: Beerdigung   Pumbaline 31.8.19, 20:41
  Re: Beerdigung   Sonne68 1.9.19, 19:06
  Re: Beerdigung   hora 2.9.19, 13:59
  Umzug vorlezter Teil   Molly8 30.8.19, 17:39
  Umzug Teil 100   Molly8 27.8.19, 19:37
  Re: Umzug Teil 100   rose2 27.8.19, 20:36
  Zeit   M-1981 27.8.19, 10:26
  Umzug nächster Teil   Molly8 25.8.19, 16:02
  Re: Umzug nächster Teil   rose2 25.8.19, 18:37
  Abschied nehmen,heilen,loslassen   Heike18 21.8.19, 09:27
  Mir wird die Zeit zu lange   Molly8 21.8.19, 05:43
  Re: Mir wird die Zeit zu lange   Heike18 21.8.19, 09:14
  Re: Mir wird die Zeit zu lange   RehTse 21.8.19, 10:00
  Entdeckungen   Verlassene 20.8.19, 08:18
  Re: Entdeckungen   Holzkopf 20.8.19, 09:47
  Intensivstation   Zimti 19.8.19, 23:22
  Re: Intensivstation   Zimti 22.9.19, 19:19
  Intensivstation   Zimti 19.8.19, 21:52
  Re: Intensivstation   rose2 19.8.19, 22:11
  Re: Intensivstation   eibe1005 19.8.19, 22:51
  Trauer Tattoo   Petra28 19.8.19, 08:03
  Re: Trauer Tattoo   Heike18 19.8.19, 10:15
  Re: Trauer Tattoo   Petra28 19.8.19, 11:30
  Re: Trauer Tattoo   rose2 19.8.19, 10:19
  Re: Trauer Tattoo   Petra28 19.8.19, 11:26
  Re: Trauer Tattoo   Oliver 19.8.19, 13:24
  Re: Trauer Tattoo   Petra28 19.8.19, 13:58
  Re: Trauer Tattoo   FrauAntje 19.8.19, 21:09
  Re: Trauer Tattoo   Noa7 20.8.19, 10:20
  Re: Trauer Tattoo   Petra28 20.8.19, 13:30
  Re: Trauer Tattoo   Noa7 20.8.19, 13:53
  Re: Trauer Tattoo   Gudi57 18.9.19, 00:38
  Krank?   Verlassene 18.8.19, 13:36
  Re: Krank?   rose2 18.8.19, 15:13
  Re: Krank?   Petra28 18.8.19, 15:25
  Re: Krank?   Holzkopf 18.8.19, 16:44
  Re: Krank?   Suse79 18.8.19, 21:20
  Re: Krank?   Noa7 18.8.19, 21:30
  Re: Krank?   eibe1005 19.8.19, 22:31
  Re: Krank?   Verlassene 20.8.19, 08:08
  Re: Krank?   Anja67 24.8.19, 23:52
  Re: Krank?   Verlassene 26.8.19, 08:18
  Der erste "erste" Tag danach   olmo 17.8.19, 21:33
  Re: Der erste "erste" Tag danach   Noa7 17.8.19, 23:19
  Re: Der erste "erste" Tag danach   Heike18 18.8.19, 00:31
  Wie ein kleines Boot....   Pumbaline 17.8.19, 18:46
  Re: Wie ein kleines Boot....   utel55 17.8.19, 19:12
  Re: Wie ein kleines Boot....   Pumbaline 17.8.19, 19:18
  Re: Wie ein kleines Boot....   Petra28 18.8.19, 16:04
  Re: Wie ein kleines Boot....   Pumbaline 18.8.19, 20:55
  Re: Wie ein kleines Boot....   rose2 18.8.19, 20:24
  Re: Wie ein kleines Boot....   Pumbaline 18.8.19, 20:58
  Es ist wieder passiert   Zimti 12.8.19, 21:10
  Es ist wieder passiert   Ollichka 12.8.19, 16:53
  Re: Es ist wieder passiert   Holzkopf 12.8.19, 17:13
  Re: Es ist wieder passiert   Heike18 12.8.19, 17:48
  Re: Es ist wieder passiert   Mause 12.8.19, 18:36
  Re: Es ist wieder passiert   Ollichka 12.8.19, 19:40
  Re: Es ist wieder passiert   maks2708 12.8.19, 20:06
  Re: Es ist wieder passiert   conny2 12.8.19, 19:28
  Re: Es ist wieder passiert   Pumbaline 12.8.19, 19:31
  Re: Es ist wieder passiert   Stippi 12.8.19, 20:36
  Re: Es ist wieder passiert   Ruf1988 13.8.19, 07:21
  Re: Es ist wieder passiert   RehTse 13.8.19, 09:17
  Re: Es ist wieder passiert   Harmonie64 13.8.19, 10:07
  Re: Es ist wieder passiert   cembalist1 14.8.19, 14:07
  Re: Es ist wieder passiert   chrissy57 23.8.19, 23:37
  Re: Es ist wieder passiert   Sonne68 24.8.19, 10:31
  Re: Es ist wieder passiert   Ollichka 24.8.19, 13:39
  Re: Es ist wieder passiert   maks2708 24.8.19, 15:34
  Re: Es ist wieder passiert   rose2 24.8.19, 17:08
  Trauerbegleiter-Erfahrung?   Zimti 11.8.19, 19:47
  Umzug   Molly8 11.8.19, 13:13
  Re: Umzug   Molly8 11.8.19, 13:15
  Re: Umzug   Heike18 11.8.19, 14:36
  Re: Umzug   StAhr2010 11.8.19, 21:51
  Trauerbegleiter-Erfahrung?   Zimti 8.8.19, 19:35
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   leben71 9.8.19, 00:07
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Molly8 9.8.19, 05:55
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Zimti 15.8.19, 21:56
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Maria44 17.8.19, 18:30
  Trauerbegleiter-Erfahrung?   Zimti 8.8.19, 11:21
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Jasmin2 8.8.19, 12:01
  Trauerbegleiter-Erfahrung?   Zimti 7.8.19, 20:44
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Zimti 7.8.19, 21:11
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Zimti 8.8.19, 01:00
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   conny2 8.8.19, 12:18
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   conny2 8.8.19, 19:58
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   leben71 9.8.19, 01:09
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Nelly56 9.8.19, 10:35
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   RehTse 9.8.19, 11:50
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   leben71 9.8.19, 12:06
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   zuna069 9.8.19, 22:32
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   49Karin64 10.8.19, 10:58
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Pumbaline 11.8.19, 15:17
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Zimti 7.8.19, 21:18
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Molly8 8.8.19, 06:39
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   everest 8.8.19, 13:53
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Oliver 8.8.19, 15:09
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   Oliver 8.8.19, 20:04
  Re: Trauerbegleiter-Erfahrung?   conny2 8.8.19, 12:34



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 07.05.2019 wurde diese Seite 7983067 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.35 Sekunden