Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
Dreas79
21.01.19
Janneu2806
21.01.19
hannelli
21.01.19
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Vereinsmitglied rjimmy4921:03
Vereinsmitglied Halloween21:01
Musel5420:56
Vereinsmitglied Beki6220:55
Vereinsmitglied Marie320:47
SehTest20:46
Vereinsmitglied heischnei20:45
monikamoni20:44
Joerg6620:41
Dreas7920:27
Vereinsmitglied Woelfchen720:14
   
Besucher: 7333526
Communitymitglieder: 11025
Vereinsmitglieder: 390
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 21.01. 20:01
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Rund um den Verein
    Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.
    Antoine de Saint-Exupéry
Der Verein jung verwitwet e.V. will mithelfen, verwitwet.de dauerhaft für jung Verwitwete zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Wie du mithelfen kannst, erfährst du in diesem Forum. Stelle hier einfach deine Fragen zum Verein (offen, von jedem Besucher einsehbar). Manche Fragen werden dir vielleicht in den FAQ zur Mitgliedschaft beantwortet.

Das Anmeldeformular zum Verein findest du hier.

TeenTreffen-Nord Idingen ‚das 11.‘ Termine von jung verwitwet e.V.:
08.03.19 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“
05.04.19 - MV-Wochenende 2019


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von jole99 (22 Beiträge) am Mittwoch, 3.Dezember.2014, 22:40.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Wer war, wie ich, am ersten Adventswochenende schon auf dem Weihnachtsmarkt? Falls nicht - die meisten von Euch werden die nächste Zeit noch einen besuchen - gehört ja auch irgendwíe dazu so vor Weihnachten. Auch oder gerade weil viele von uns in dieser Zeit von einer noch stärkeren Melancholie begleitet werden....

    Bei meinem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt stellte ich fests:
    Glühwein 2,50 €, Bratwurst 2,80 €, gebrannte Mandeln 3,00 € ... hatte ich alles und war sehr lecker!

    Was ich damit sagen will, jeder mache sich bewußt, was ihm wichtig ist und wofür er oder sie Geld ausgibt. Vielleicht ist es vielen gar nicht bewußt, ob / daß das betreiben dieser Website Geld kostet, da wäre etwas mehr Info durch Oliver / den Verein sicher hilfreich ...

    Mir ist jedenfalls bewußt geworden, dass ich - wie bei einem Weihnachtsmarktbesuch - dem Verein mindestens zwei Glühwein spendiere, und gerne auch eine Bratwurst für jemanden, der sich den Weihnachtsmarkt im Moment einfach nicht leisten kann. Und wenn einige so denken (und HANDELN) wie ich, dann braucht sich hier auch niemand abzumelden ...,

    Allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von Oliver (3322 Beiträge) am Mittwoch, 3.Dezember.2014, 15:26.

  30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo zusammen,

    wie die meisten von euch wissen, wurde der Verein jung verwitwet e.V. gegründet, um die Lasten des Betriebs von verwitwet.de auf möglichst viele Schultern zu verteilen.
    Immer mehr Communitymitglieder wollen mithelfen und habe sich inzwischen beim Verein angemeldet. Das freut mich sehr... :-)

    Nun ist jung verwitwet e.V. vom Finanzamt als mildtätig anerkannt. Dadurch kann er Spenden empfangen und für diese Spenden entsprechende Spendenquittungen ausstellen.

    Bislang konnten wir in diesem Jahr bereits ein paar Spendeneingänge verzeichnen. So wurden neben einigen Spenden von Einzelpersonen zweimal Kollekten für unseren Verein gesammelt, auf der Mitgliederversammlung wurde eine Spendendose aufgestellt und auch der Stammtisch Dortmund hat sich großzügig gezeigt.

    Insgesamt kommen wir in diesem Jahr bislang auf rund 1.600 Euro von privaten Spendern.
    http://verwitwet.de/baseportal/ev/spenden&J=2014&cmd=privat
    Auf die Zahl der hier angemeldeten Communitymitglieder entspricht das einer Quote von etwa 15 Cent pro Mitglied.

    Schaffen wir es, die Spendenquote bis Ende des Jahres auf 30 Cent zu verdoppeln?

    Ich bin gespannt…

    Liebe Grüße
    Oliver ;-)


Beitrag von blackeyes (1168 Beiträge) am Mittwoch, 3.Dezember.2014, 17:11.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo Oliver,

    hm, ich fürchte, das Problem wird darin bestehen, dass du gar nicht alle Community-Mitglieder erreichst, weil möglicherweise einige im Laufe der Jahre nicht mehr hier ins Forum schauen, oder? Sei's drum ;-), du hast ja lediglich einen Durchschnitt errechnet, aber da war doch mal was....wollen wir es nicht auch machen wie seinerzeit Karl-Heinz Böhm?
    Also ich könnte wetten, dass jedes Community-Mitglied, das hier häufig mitliest und -schreibt und auch den Aufruf - möglichst mit dem zweiten ;-)) - gelesen hat, mindestens einen Euro spendet!
    Aber es lohnt sich ja eigentlich nicht, wegen eines Euros das Online-Banking zu starten. Deshalb, *** und weil diese Seite etwas Besonderes und wie ein kleines Nachhause-Kommen zu Trost und Verständnis ist, *** und weil ich meine Pseudo-Wette nicht verlieren möchte, und weil der Dezember eh der Gebe-Monat ist, setze ich meinen ganz persönlichen Obolus eine Winzigkeit höher an.

    ;-)) Viele Grüße,
    blackeyes

    *** editiert von blackeyes am Mittwoch, 03.12.2014, 17:34 ***

Beitrag von 49Karin64 (330 Beiträge) am Mittwoch, 3.Dezember.2014, 19:57.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo Blackeyes,

    ich glaube,es mach keinen Sinn,darauf zu hoffen, dass die "Anderen" auch einen ihnen möglichen Beitrag zum Erhalt des Forum und zur Finanzierung vieler weiterer Aktivitäten von Vereins mitgleidern (zb.Heike;Jutta ;Marie und Co;) leisten;wir können nur jeder selbst einen Beitrag leisten;und hoffen,dass das irgendwie auch ausstrahlt;ich finde es auch eher erbärm lich,dass Oliver sozusagen jedem Cent nach- laufen muss;ich würde an seiner Stelle das Forum einfach mal für einen Monat schliessen.
    Ich kann jetzt ja aufgrund der letzten VS noch besser einschätzen,wozu das Geld gebraucht wird;aber das sollte eigentlich auch garnicht nötig sein;wenn ich ins Kino gehe, dann ist es für mich doch auch völlig selbst verständlich, dass ich davon ausgehe,dass ich dort einen Eintrittpreis bezahle;wieso viele Leute denken, dass das hier überflüssig oder sinnlos ist,ist mir schleierhaft;Geiz ist geil hat sich offenbar auch in diesen Kreisen durch -gesetzt.

    Mehr an Worte ist sinnlos.

    Erich

Beitrag von Uli78 (2 Beiträge) am Mittwoch, 3.Dezember.2014, 20:26.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo Erich,

    Ich bin auch so ein stiller Mitleser, seit jetzt fast 11/2 Jahren. Irgendwie habt ihr mit den Spenden ja recht, aber es gibt auch eine andere Seite der Medaille.
    Kurz bevor mein Mann starb haben wir ein Haus gekauft, denn wir waren jung und hatten Familienpläne.... Doch das Schicksal hatte anderes im Sinn, wie bei uns allen.
    Jetzt sitze ich hier mit einem Berg Schulden, einem Kreditvertrag aus dem ich erst in 5 Jahren rauskomme, 9 € Witwenrente im Monat (die im Sommer eh ausläuft), einer neuen Steuerklasse ab Januar nach der wieder 200 € fehlen. Und trotz eines Fulltime-Jobs als Erzieherin reicht es hinten und vorne nicht und es sieht so aus als ob ich mir einen Nebenjob suchen muss... Urlaube, Kino etc. sind ja eh schon fast nicht drin.
    Ihr habt recht mit den Spenden und ich habe auch immer ein schlechtes Gewissen (hilft niemand, ich weiß...) aber ich weiß nicht wie es gehen soll... Das einzige ist mich hier abzumelden....




Beitrag von blackeyes (1168 Beiträge) am Mittwoch, 3.Dezember.2014, 20:52. WWW: Oh-oh-

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Oh-oh, sorry, ich wollte niemandem zu nahe treten, wirklich nicht! Nein, das war nicht meine Absicht!
    Und es war ja auch alles mehr oder weniger mit einem Augenzwinkern gemeint, mit einem traurigen zwar, weil das hier alles nicht unbedingt ein Sonntagsspaziergang ist, aber sei's wie's sei!
    Mir persönlich hat diese Seite, der Austausch mit Menschen hier, die in derselben schlimmen Situation sind wie ich, und das Niederschreiben vieler Gedanken, sehr geholfen. Wie auch immer: Ich bin froh, dass ich hierher gefunden hab!

    Ich könnte jetzt auch mein vorheriges posting löschen, aber das mach ich nicht. Nein, ich denke, es wird ein Jeder damit umgehen, wie er es für richtig hält, wenn ich mich damit auch ein wenig weit aus dem Fenster gelehnt habe; es war in guter Absicht. :-(

    Liebe Grüße,
    blackeryes

Beitrag von Jasmin2 (1303 Beiträge) am Mittwoch, 3.Dezember.2014, 22:35.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Oliver hat doch vermutlich bewusst von cent-beträgen gesprochen/geschrieben, d.h.wenn nur 1000 der über 10000 gemeldeten communitymitgl. 1 Euro spenden würden, wäre schon wieder etliches zusammen. Leider rechtfertigen sich bei solchen Themen am ehesten Mitglieder, die wirklich kaum über die runden kommen, aber es wird doch auch genug Leute hier geben, die wenigstens ne Kleinigkeit abgeben können, dafür, dass sie hier profitieren... Dann gibts halt mal einmal im Jahr ein Bier oder ne Schokolade weniger:-)
    Man muss vielleicht nur mal drauf gestoßen werden und dran denken.


Beitrag von Mause (1116 Beiträge) am Donnerstag, 4.Dezember.2014, 01:27.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo ihr Lieben,

    mal zum besseren Verständnis: Der Verein "jung verwitwet e.V." unterstützt bzw. erhält dieses Portal, damit es für jede(n) ,unabhängig von seiner Einkommenssituation nutzbar ist. Das ist unser Ziel. Wir selbst haben diese Seite genutzt, und haben ihren Wert erkannt. Für alle, die sie nun brauchen. Meinen Mitgliedsbeitrag zahle ich gerne, für jeden, der ihn sich nicht leisten kann. Niemand muss sich hier dafür rechtfertigen, dass sein Geld nicht dafür reicht und schon gar nicht muss er (sie) sich abmelden. Schreibt und lest hier , wann immer euch danach ist und fühlt euch hier herzlich willkommen.
    Die wenigsten von uns werden finanziell auf Rosen gebettet sein.
    Trotzdem, Spenden für unsere Aufgaben zu erhalten, gleicht einem Lottogewinn.
    Und es fällt mir immer noch schwer zu verstehen, warum es gerade für unsere Lebenssituation so schwer ist, um Verständnis zu werben. Was ich aber immer wieder feststelle, ist, dass gerade diejenigen, die wenig zur Verfügung haben, eher bereit sind , einen kleinen solidarischen Beitrag zu leisten.
    Daran krankt unsere Gesellschaft. Das ist die traurige Kehrseite der Medaille.
    Es wäre schön, wenn hier wie überall, wieder etwas mehr an Gemeinsinn entstehen würde.
    Über die Spende oder den Mitgliedsbeitrag derer, die sich die "Bratwurst" leisten können, freuen wir uns sehr. Für diejenigen, die das nicht können, wird sie gebraucht.

    Herzliche Grüsse an euch alle,

    Marie



Beitrag von 49Karin64 (330 Beiträge) am Donnerstag, 4.Dezember.2014, 20:03.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo Uli78,

    selbstverständlich spreche ich niemanden an,der aus welchen Gründen auch immer,selbst in wirtschaftlichen Problemen steckt und selbst ums "Überleben" kämpfen muss; da musst Du auch keinerlei schlechtes Gewissen oder ähnliche Bedenken haben,die tollen Möglich keiten dieses Portales so intensiv zu nutzen, wie es Dir zeitlch und emotional möglich ist,ich würde jedoch von denen,die es sich leisten können (was jeder individuell nur für sich entscheiden kann),erwarten, sich auch solidarisch zu verhalten,und durch seinen / ihren Beitrag sowohl zum Erhalt des Portales selbst,zum Ausbau der Angebote des Vereines, als auch zur indirekten Unterstützung der Menschen beizutragen,die sich keine Spende leisten können und dennoch ohne schlechtem Gewissen sich hier mögliche Hilfe "leisten"; wir geben oft genug soviel "unnötiges Zeug aus";sicherlich sind wir durch unser Schicksal als Witwer/Witwen immer auch in schweren psychischen Nöten;aber nicht jeder ist durch
    ein mögliches Erbe auch so verarmt,dass er sich einen Beitrag/Spende nicht leisten könnte;
    nur die alleine wollte ich durch meinen,von manchen als zu krass empfundenen,von mir sehr bewusst so formulierten Schriftbeitrag ansprechen;nicht Dich;ok?

    Erich

Beitrag von jole99 (22 Beiträge) am Mittwoch, 3.Dezember.2014, 22:40.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Wer war, wie ich, am ersten Adventswochenende schon auf dem Weihnachtsmarkt? Falls nicht - die meisten von Euch werden die nächste Zeit noch einen besuchen - gehört ja auch irgendwíe dazu so vor Weihnachten. Auch oder gerade weil viele von uns in dieser Zeit von einer noch stärkeren Melancholie begleitet werden....

    Bei meinem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt stellte ich fests:
    Glühwein 2,50 €, Bratwurst 2,80 €, gebrannte Mandeln 3,00 € ... hatte ich alles und war sehr lecker!

    Was ich damit sagen will, jeder mache sich bewußt, was ihm wichtig ist und wofür er oder sie Geld ausgibt. Vielleicht ist es vielen gar nicht bewußt, ob / daß das betreiben dieser Website Geld kostet, da wäre etwas mehr Info durch Oliver / den Verein sicher hilfreich ...

    Mir ist jedenfalls bewußt geworden, dass ich - wie bei einem Weihnachtsmarktbesuch - dem Verein mindestens zwei Glühwein spendiere, und gerne auch eine Bratwurst für jemanden, der sich den Weihnachtsmarkt im Moment einfach nicht leisten kann. Und wenn einige so denken (und HANDELN) wie ich, dann braucht sich hier auch niemand abzumelden ...,

    Allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

Beitrag von Murrumesch (81 Beiträge) am Donnerstag, 4.Dezember.2014, 06:30.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo, meine Lieben!

    Auch ich habe ein gutes Jahr lang täglich mitgelesen u mich ab und zu mit Postings beteiligt. Ein Mitglied wollte und will ich nicht werden. Der Grund dafür erkannte ich in einem Beitrag von Oliver: die meisten jung Verwitweten identifizieren sich während des "akuten" Trauerprozesses stark mit ihrer ungewohnten unfreiwilligen neuen Rolle. So auch ich. Aber ich möchte nicht, dass mein Stempel "Witwe" so zentral bleiben wird. Ich gehe davon aus, dass ich auf dieses Forum in zwei, drei Jahren nicht mehr so angewiesen sein werde. Darum bin ich kein zahlendes Vereinsmitglied. Es sind also eher symbolische Gründe u keine finanziellen.

    ABER: die Hilfe, die ich hier erhalte, war für mich wirklich überlebenswichtig! Ich wollte mich auch finanziell beteiligen, weil es dieses Forum BRAUCHT.

    ALSO: falls es anderen geht wie mir, dann macht es wie ich und spendet einen einmaligen Betrag, ohne zahlendes Mitglied zu werden. Wir geben für so viel Blödsinn leichtfertig Geld aus. Jung verwitwet e.V. ist kein Blödsinn, wie wir wissen.... Aber das Forum kann sich aus symbolischen Überlegungen allein nicht finanzieren!

    Handelt, liebe angemeldeten nicht zahlenden Mitglieder, sofern ihr den Betrag nicht vom eh schon knappen Budget abzwacken müsst. Ich richte mich hier ausdrücklich nur an Leute, die hinreichend "gepolstert" sind!

    Beste Wünsche, Franziska

Beitrag von Reini58 (27 Beiträge) am Donnerstag, 4.Dezember.2014, 13:46.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Liebe Gleichgesinnte,
    ich habe mir gar keine Gedanken darüber gemacht, wie sich diese Seite finanziert.
    Viel zu sehr war ich mit meiner neuen Situation, mit allem was dazugehört beschäftigt, so dass ich jetzt froh bin, durch die hier entstandene Diskussion, davon zu erfahren.
    Ich mag mir gar nicht vorstellen, wo ich heute stehen würde, ohne diese Seite.
    Durch den Austausch mit Gleichgesinnten, sind inzwischen intensive und herzliche Kontakte entstanden, die mich auf der langen Leiter der tiefen Trauer schon einige Stufen nach oben gebracht haben.
    Darauf möchte und kann ich nicht verzichten!
    Meine Spende habe ich heute überwiesen und weitere Spenden werden folgen.
    Selbstverständlich auch für alle, die finanziell nicht in der Lage sind / oder zur Zeit nicht in der Lage sind, diese Seite zu unterstützen.
    Ich möchte nicht, dass sich hier irgend jemand aus finanziellen Gründen abmeldet; wir brauchen uns alle!

    Herzliche Grüße
    Reini58


Beitrag von alina (585 Beiträge) am Donnerstag, 4.Dezember.2014, 14:11.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo zusammen,
    ich bin seit 2001 Mitglied des Vereines.
    Mein Mann verstarb 1999 an plötzlichem Herztod, ich war damals eigentlich keine "jungverwitwete".
    Auch wenn ich seit 2002 wieder einen neuen Lebenspartner habe, bin ich verwitwet.de immer verbunden geblieben. In den ersten Jahren habe ich mir hier viel Trost nehmen können, später konnte ich durch meine Erfahrungen einigen die NEU hier waren weiterhelfen.
    Nachdem dann 2012 auch mein einziger Sohn verstarb waren es wieder die Menschen dieser Seite die mir Mut gegeben haben.
    Ich möchte mit meiner Mitgliedschaft dem Verein für seine Arbeit danken und hoffe das er noch lange in der Lage sein wird (dafür benötigt er natürlich das Geld) Menschen in der schlimmsten Zeit zu helfen.
    alina

    *** editiert von alina am Donnerstag, 04.12.2014, 14:13 ***

Beitrag von Ullawo (285 Beiträge) am Donnerstag, 4.Dezember.2014, 14:25.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo,
    mein Mann verstarb im Juni 2012. Sehr schnell fand ich diese Seite und über diese Seite den Dortmunder Stammtisch. Dort steht immer die Sammeldose auf dem Tisch und jeder Anwesende wirft einen Obulus hinein. Da kommt übers Jahr schon etwas zusammen. Dort hörte ich dann auch von dem Verein und wurde dann schnell Mitglied, allerdings nur passiv, da ich gerne auch noch andere Institutionen unterstütze, wie z.B. die Krebshilfe und einmal im Jahr die Sternsinger.
    Also splitte ich den Betrag, den ich spenden kann auf.
    Es gibt Zeiten, da lese ich täglich auf dieser Seite, mittlerweile gibt's aber auch Zeiten, da schaue ich nur noch 1-2 mal die Woche herein.
    LG
    Ulla

Beitrag von stelli (54 Beiträge) am Donnerstag, 4.Dezember.2014, 15:18.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo zusammen,

    ich würde ja gerne was spenden, aber nicht über PayPal! Wo, um Himmels willen, finde ich denn die Bankdaten des Vereins???

    Stelli

Beitrag von blackeyes (1168 Beiträge) am Donnerstag, 4.Dezember.2014, 15:22.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Die Bankdaten des Vereins stehen unter oben Mitte im "Quickfinder" unter Punkt 6.6 Spenderliste! :-))

    LG,
    blackeyes

Beitrag von Layla3008 (16 Beiträge) am Donnerstag, 4.Dezember.2014, 20:33.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo,
    auch ich bin gerne bereit einen kleinen Beitrag zu spenden, obwohl ich finanziell keinen großen Spielraum habe, allerdings fand ich einige der Posts hier sehr unpassend formuliert.
    Jeder von uns hier weiß, was ihm diese Seite bedeutet und wenn man freundlich um Hilfe gebeten wird, wird sicher einiges zusammen kommen.Aber aus aus meiner langjährigen ehrenamtlichen Erfahrung an anderer Stelle, weiß ich, dass 1. der erhobene Zeigefinger nichts bringt und 2. bei vielen oft die Hintergrundinfos fehlen und es Sache des Vorstandes , dies so zu verbreiten, dass sich Mitglieder oder Mitleser beteiligen können, wer hier her kommt, hat sicher erst mal andere Probleme, als die Finanzierung des ganzen.
    In diesem Sinne wünsch ich Euch allen einen schönen Abend
    Gudrun

Beitrag von Mause (1116 Beiträge) am Freitag, 5.Dezember.2014, 09:39.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Liebe Gudrun, liebe Mitlesende,

    herzlichen Dank für deinen Hinweis. Du hast Recht: wenn ich nicht weiß, wofür meine Spende gebraucht wird, bin ich weniger bereit zu spenden.
    Wir alten Hasen gehen manchmal davon aus, dass unsere Arbeit hier schon bekannt ist.
    Das ist bei der Vielzahl neu angemeldeter Menschen natürlich nicht möglich.
    Daher mach ich mal den Anfang, in der Hoffnung auf weitere "Schreiber" aus unserem Vorstand, um unsere Arbeit transparenter zu machen:
    Was den Unterhalt dieses Portals anbelangt, so wird das für den Verein "jung verwitwet e.V.", nur möglich sein, wenn wir dauerhaft eine ausreichende Anzahl an Mitgliedern haben.
    Wie du aus meinem vorigen Beitrag erkennen kannst, ist mir jederzeit bewusst, wie die finanzielle Situation in vielen Fällen aussieht, mal abgesehen von der Kraft und dem Einsatz, die nötig wären, Außenstehende um eine Spende zu bitten.
    Wer hier her kommt, soll erst einmal Hilfe finden.
    Deshalb an dieser Stelle meine Bitte an die" älteren Hasen", die so langsam wieder im Leben ankommen: Überlegt, ob für euch nicht eine Fördermitgliedschaft in Frage kommt.

    Mit euren Spenden würden weitere Projekte möglich. So könnten wir zum Beispiel auch in 2015 wieder eine Teen-Freizeit für die Kinder(Halbwaisen) ausrichten und dabei die Kosten grundsätzlich bezahlbar halten, sowie in Einzelfällen bedürftige Familien unterstützen.
    Weitere Angebote für unsere trauernden Kinder und Jugendlichen wären möglich, da gibt es noch viel zu wenige.

    So viel erst mal.

    Danke für euer Interesse, euer Verständnis, eure Unterstützung.

    Liebe Grüße - Marie


Beitrag von Mondrose (330 Beiträge) am Freitag, 5.Dezember.2014, 11:08.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Liebe Marie,
    gibt es eigentlich einen Überblick wie die Spenden verwendet werden? Mich würde interessieren was es kostet so ein Forum online zu stellen u. ob der Ersteller einen Teil der Beiträge quasi als Gehalt einbehält od. auch ehrenamtlich arbeitet u. wieviel der Spenden/Beiträge für soziale Zwecke verwendet werden. Ich glaube dass die Bereitschaft zu spenden um einiges größer wäre wenn man weiss wofür.

    LG - Mondrose

Beitrag von Mause (1116 Beiträge) am Freitag, 5.Dezember.2014, 15:44.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Liebe Mondrose, liebe Mitlesende

    ganz sicher bin ich nicht der kompetenteste Ansprechpartner, was diese Vereinsbelange angeht.
    Die Zuständigkeiten im Vereinsbereich haben wir aufgeteilt, jeder tut, was er (sie) kann.
    Ich versuch’s mal:
    In der linken Navigationsleiste findest du im Bereich Spenden und unter "Initiative Transparente Zivilgesellschaft", alle relevanten Informationen aus 2013. Für das laufende Jahr werden diese Informationen in 2015 aktualisiert.
    Grundsätzlich soll es eine Vergütung für Oliver geben, sofern der Verein finanziell dazu in der Lage ist.
    Olivers Aufgaben und die Höhe seiner Vergütung sind im Portalvertrag festgelegt, den wir als Verein mit ihm geschlossen haben, da der Aufwand bei mehr als 10000 Community -Mitgliedern, im Rahmen eines ehrenamtlichen Engagements, längst nicht mehr zu leisten ist.

    Seine Tätigkeit als Vorstand versieht Oliver jedoch, wie alle anderen Vorstände und Beiräte, ehrenamtlich.
    Jedes Vereinsmitglied ist eingeladen, einmal an unseren Vorstandssitzungen oder anderen Veranstaltungen teilzunehmen, um einen realistischen Einblick in unsere(auch Olivers) Tätigkeiten zu erhalten.

    Was mich persönlich gerade betroffen und traurig macht, ist die Tatsache, welchen Aufwand wir Vereinsvorstände betreiben müssen, um für eine “30 Cent Spende“ für den Erhalt dieses Portals zu werben, während alle Funktionen im Zusammenhang mit diesem Portal, seit nunmehr vielen Jahren nahezu ununterbrochen von 10000 Personen, kostenlos genutzt werden können.
    Trotz allem:
    Liebe Grüße und wenigstens ein wenig Licht an diesem Adventswochenende für alle, die es gerade dringend brauchen,

    Marie



Beitrag von Jasmin2 (1303 Beiträge) am Freitag, 5.Dezember.2014, 16:12.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo alle,
    zum einen möchte ich kurz beitragen, dass ich selbst mich anfangs auch gefragt habe, was mit dem Mitgliedsbeitrag geschieht und wirklich auch keine Vorstellung hatte, wieviel Geld es verschluckt, eine solche Seite zu betreiben, da verstehe ich einige Anmerkungen anderer hier schon.
    Nun hatte ich in den letzten Jahren allerdings mehr Einblick, habe erfahren, dass Oliver 365Tage/Jahr für uns Leser und Nutzer hier im Einsatz ist, damit niemand verunglimpft wird, alles in "rechtenBahnen" verläuft - zumal alle Leser hier ja auch besonders verletzlich sind - und somit ALLE Beiträge zumindest querlesen muss.

    Marie schreibt, dass "grundsätzlich" lt.Satzung Oliver eine Vergütung zusteht - das heißt aber nicht, dass er diese in den letzten drei Jahren seit Bestehen des Vereins "jung verwitwet" bekommen hat - so habe ich es als Gast auf der letzten vorstandssitzung verstanden, denn von den wenigen Vereinsmitgliedern kam bislang nicht entsprechend viel zusammen. Dies wird für andere Posten wie Serverkosten, Zuschüsse für Workshop, Trauerwochenenden etc. genutzt - alles wovon jeder hier profitieren kann/könnte.
    Alle Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich für uns/euch.

    Andere Foren finanzieren sich da über Werbung, dies will hier vermutlich keiner...

    Für die, die hier für uns alle soviel Herzblut und Arbeitsstunden lassen, muss es tatsächlich nervig sein, so um wenigstens kleine Beiträge betteln zu müssen...

    Viel Licht und Wärme allen hier wünscht
    Jasmin

Beitrag von smutje (102 Beiträge) am Freitag, 5.Dezember.2014, 20:13.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo,
    ich möchte noch einmal auf diese Beiträge zurück kommen. Wobei sich niemand angesprochen fühlen sollte, der erst kurz auf diesen Seiten ist, sich erst mal orientieren möchte um heraus zu finden, ob das hier eine Hilfe für ihn sein könnte. Für viele ist es das aber sicher.
    Ich durfte Mitte November am Ortsgruppen Workshop in Dülmen teilnehmen. Dort haben wir gesehen wie sehr sich die ehrenamtlichen Moderatoren für ein Weiterbestehen dieser Internetseite, für den Aufbau von Ortsgruppen (sprich Selbsthilfegruppen, Stammtische), also letztendlich für eine Verbesserung der Situation von Verwitweten vor Ort einsetzen. Sie geben dafür ganz viel ihrer persönlichen Zeit und das nachdem sie schon 7 bis 11 Jahre verwitwet sind (in Olivers Fall schon seit 1998). Wenn sie das nicht gemacht hätten, dann würde es diese Seiten nicht mehr geben, es sei denn mit Werbung, aber wofür bloß? In erster Linie geht es ja um den Erhalt dieser Seite. Aber das kostet auch. Dann gibt es noch die Workshops, die Trauerwochenenden, die Silvester-Freizeit etc. Unterkunft, Verpflegung und Anreise sind ja auch nicht umsonst. Es sollte aber auch gerade für diejenigen möglich sein, die durch diese Katastrophe auch noch in eine finanzielle Schieflage geraten sind. Nur wenn kein Topf da ist aus dem das ermöglicht werden kann, dann stirbt auch dieser Traum. Es ist sicher schwierig Menschen zum Spenden zu bewegen, die nicht selbst betroffen sind. Dafür gibt es zu viele Spendenaufrufe für unterschiedlichtste Organisationen, ohne Zweifel auch alle wichtig. Aber wenn man hier liest, dann gibt es auch viele persönliche Katastrophen, gerade der jung Verwitweten mit kleinen Kindern. Von der Öffentlichkeit wird das aber kaum wahr genommen und es scheint auch recht schwierig zu sein das Thema da hin zu bekommen. Vielleicht hat ja auch diesbezüglich der eine oder andere noch eine Idee wie man das Thema doch mal an den Mann (Frau) bringt. Also Spenden sind sicher dringend nötig, aber andere Ideen sicher auch.
    Liebe Grüße
    smutje

Beitrag von 49Karin64 (330 Beiträge) am Samstag, 6.Dezember.2014, 09:31.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo Mondrose,

    hoffentlich hast du recht,dass die Spenden-bereitschaft durch eine noch grössere Trans- parenz steigen wird;aber eigentlich sollte sie
    m.E davon völlig unabhängig und selbstverständ lich sein,soweit individuell wirtschaftlich möglich.

    Oder willst du anderenfalls (wenn dir der Inhalt der Transparenz nicht zusagt) aus der "Nutzung" des kostenlosen Portals aussteigen oder doch lieber auf Kosten deren,die das Portal finanziell am Leben erhalten, weiter mitmachen ,weil du das Portal, wie viele Andere auch,als in deinem Schicksal überlebenswichtig betrach test.Wenn so viele das so sehen,dann müsste eigentlich die Einsicht,dass zunächst mal auch das Überleben des Portales selbst mitge tragen werden sollte,doch selbstverständlich sein.
    Und ich lasse mich daher auch nicht von Rückmeldungen,die (auch meine Beiträge?!) als Ausdruck von "erhobenem Zeigefinger o.ä" be-
    trachten ,einschränken;dieses Thema wurde in den letzten Monaten schon so oft diskutiert und offenbar ohne jede praktische Wirkung;da ist es m.E angebebracht,nicht über die Moral deren zu diskutieren,die diesen Misstand ansprechen,sondern über die derer,die das Thema lesen :,aha,interessant,geht mich nichts an, wird schon werden ,hab ich garnicht gewusst...und einfach zum nächsten Thema weitergehen,als ob sie davon nicht betroffenen wären.Das Portal lebt und stirbt mit der Einstellung und Beteiligung seiner "Nutzer", und wenn nur genutzt wird,ohne sich am finanziellen Aufwand (ein klein bisschen) zu
    beteiligen,dann stirbt es möglicherweise (es sei denn,dass sich die Betreiber im Hintergund:
    Oliver und Co) noch mehr selbst ausbeuten,in welcher Art auch immer.
    Dann kann sich hier keiner mehr "Neu vorstellen",seine Ängste mit Weihnachten mit- teilen,oder was auch immer ihn/sie auf diesem Portal sein lässt;
    Smutje hat ja bereits beschrieben,wozu das Geld,über die reine Sicherung des Portales hinaus,noch wichtig wäre.
    Viel mehr gibt es dazu eigentlich nicht mehr zu sagen;aber auf Beiträge,die mich mit Moral und erhobenem Zeigefinger in Zusammenhang brin gen,werde ich gerne wieder reagieren.



    *** editiert von 49Karin64 am Samstag, 06.12.2014, 09:40 ***

Beitrag von Oliver (3322 Beiträge) am Sonntag, 7.Dezember.2014, 09:21.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo Mondrose,

    es gab inzwischen hier ja schon einige Hinweise, wie die bisher eingegangenen Spenden verwendet wurden. Wie wir die zukünftig eingehenden Spenden verwenden, ergibt sich eigentlich aus unserer Satzung und unseren Zielen.
    http://verwitwet.de/baseportal/ev/ueberuns&VTitelkurz=Ziele&TitelId=1

    In deinem zweiten Satz werden einige Dinge miteinander vermischt.

    Ich ziehe ihn mal ein wenig auseinander:

    >>was es kostet so ein Forum online zu stellen<<
    Das Internetportal verwitwet.de wird von mir als Privatperson betrieben. Ich bin diesbezüglich also selbständig. Jeder Selbständige weiß: man arbeitet selbst und ständig… (also auch an Sonn- und Feiertagen) ;-)
    Die Kosten für verwitwet.de bestehen also aus
    - Fremdkosten, wie Server- und Chatmiete
    - meiner Arbeitszeit als Entwickler, Programmierer, Anwenderbetreuer, Communitymanager und Trauerbegleiter (man könnte das auch „eierlegende Wollmilchsau“ nennen)
    - Risikokosten (ich hafte persönlich für alles, was auf verwitwet.de passiert) und
    - Mittel für eine Rücklagenbildung, denn eigentlich müsste alle paar Jahre, die Programmierung neu aufgesetzt werden (sogenannter Relaunch).

    >>ob der Ersteller einen Teil der Beiträge quasi als Gehalt einbehält<<
    Über die Verwendung von Spenden an den Verein, kann nur der Verein entscheiden. Das geht gar nicht anders. Insofern kann ich als Betreiber von verwitwet.de keine Spenden einbehalten, die an jung verwitwet e.V. gezahlt werden.

    >>od. auch ehrenamtlich arbeitet<<
    Auch hier muss man unterscheiden:
    wie oben erwähnt, bin ich in Bezug auf verwitwet.de selbständig tätig.
    Meine Tätigkeiten im Verein erledige ich ehrenamtlich.

    >>wieviel der Spenden/Beiträge für soziale Zwecke verwendet werden<<
    Kosten, die nicht direkt in Verbindung mit sozialen Zwecken stehen, sind die Kosten, die für den Vereinsbetrieb zu decken sind, damit der Verein überhaupt als solcher existieren kann. Das sind z.B. Versicherungsbeiträge, Büromaterial, Kosten für die Durchführung der Vorstandssitzungen und der Mitgliederversammlung. Die restlichen Ausgaben werden für „soziale Zwecke“ getätigt.

    Liebe Grüße und allen einen schönen 2. Advent
    Oliver ;-)


Beitrag von trebreh (368 Beiträge) am Sonntag, 7.Dezember.2014, 15:42.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo zusammen,

    hm, eine seltsame Diskussion. Der Verein "jung verwitwet e.V." ist ein anerkannter gemeinnütziger und mildtätiger Verein.

    Vereinsregister:
    Amtsgericht Hamburg
    VR 21664

    Definition: Mildtätigkeit

    Tätigkeit, die ausschließlich und unmittelbar auf die Unterstützung bedürftiger Personen gerichtet ist; bedürftig sind Personen, die wegen ihres geistigen, seelischen oder körperlichen Zustands oder ihrer wirtschaftlichen Lage der Hilfe bedürfen.

    In vorliegendem Fall richteten sich die Initiative und das Angebot des Vereins "jung verwitwet e.V." an Menschen die sich auf Grund eines außergewöhnlichen Schicksalsschlages in einem momentanen - ... seelischen ... Zustand - befinden in dem sie jetzt Hilfe bedürfen.

    Diese Hilfe können sie 24 Stunden am Tag, ca. 720 Stunden im Monat, ca. 8.760 Stunden im Jahr, seit langer Zeit Jahr für Jahr in unterschiedlichsten Formen hier auf dem Portal "verwitwet.de" finden.

    Der Verein "jung verwitwet e.V." sorgt über die Mitgliederbeiträge und Spenden dafür das genau DAS nachhaltig auch für die Zukunft möglich bleibt. Das ist das erste Ziel des Vereins, die absolute Priorität.

    Das ist hier kein "Geschäft"! Ziel Nummer eins ist: "Erhalt des Portals zur kostenlosen Nutzung für alle Betroffenen".

    Nur wenn dann auf Grund der "Mitgliederbeiträge und Spenden" weitere finanzielle Mittel übrig sind und ausdrücklich nur dann, gibt der Vorstand Gelder frei, um andere hier in vorhergehenden Beiträgen ja schon genannte Aktivitäten auch noch zu realisieren.

    Die Frage was geschieht mit den Geldern ist sicher ok, nur kann jeder jeden Tag aufs Neue selbst wahrnehmen was geschieht. Täglich Neuanmeldungen. Täglich neu beginnt Hilfe für neu Betroffene.

    Priorität Nummer eins ist das Erhalten des Portals selbst.

    Alle zusätzlichen Mitgliederbeiträge oder Förderbeiträge helfen, alle zusätzlichen Spenden helfen, helfen das Portal noch sicherer zu erhalten, helfen nachrangige Aktivitäten zu stärken. Ein "Muß" steht da nicht hinter.

    In diesem Sinne allen einen guten zweiten Advent.

    Herbert





    *** editiert von trebreh am Sonntag, 07.12.2014, 16:20 ***

Beitrag von blackeyes (1168 Beiträge) am Sonntag, 7.Dezember.2014, 19:17.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Hallo Herbert und liebe Mitmenschen,

    Ich *** hatte trotz meines persönlichen Leids einen schönen 2. Advent, der jetzt mit dem Besuch eines kleinen, aber feinen Weihnachtsmarktes seinen offiziellen Abschluss gefunden hat.

    Und nun ein Letztes von mir zu diesem speziellen ;-) Thema!
    In der wirklich "hehren Absicht" kein zusätzliches Öl ins Feuer zu schütten, möchte ich einen Vers aufzeigen, der mir bei allem Ernst der Sachlage doch ein g'scheites Schmunzeln entlockt hat und das hoffentlich auch noch bei einigen anderen tut.
    Wenn ihr ihn gelesen habt, stellt sich euch bestimmt auch die Frage:
    "Was soll man dazu sagen?"
    Und es gibt wohl wriklich nur Eines, nämlich:
    "Goethe war gut...!"

    Mann mit zugeknöpften Taschen,
    dir tut keiner was zulieb'.
    Hand wird nur von Hand gewaschen:
    Wenn du nehmen willst, so gib!

    Johann Wolfgang von Goethe
    (1749 - 1832)


    ...und bitte, bitte nicht jedes Wort, nein, jede Silbe auf die Goldwaage legen (wäre schön, man hätte ein Goldwaage, die man zu Geld machen könnte ;-)), gell?)! Zudem: ICH war's nich, sondern uns' J.W.G.

    In diesem Sinne allen einen friedlichen und gemütlichen restlichen Aventsonntag!

    ;-)) blackeyes


    *** editiert von blackeyes am Sonntag, 07.12.2014, 19:52 ***

Beitrag von Mondrose (330 Beiträge) am Dienstag, 9.Dezember.2014, 19:36.

  Re: 30 Cent pro Communitymitglied

    Ein liebes 'Hallo' an alle,

    ja manchmal sollte man erst denken u. dann schreiben, aber ich bin halt ein Spontanmensch u. schreib was ich denke.

    Ich hatte gerade meiner Bank einen ÜW-Auftrag erteilt als Spende für dieses Forum u. erst dann wollte ich es genauer wissen wieviel meiner Groschen wohin wandern. Obwohl ich vorher gestöbert hatte habe ich doch glatt den Punkt 'Transparenz' unter Satzung u. Ziele komplett übersehen......wie Satzung u. Ziele auch.
    Hätte meinen Beitrag ja auch umgehend wieder löschen od. abändern können aber ich dachte mir 'die Schellen hole ich mir ab'.

    Nein ihr habt ja alle recht, nichts ist umsonst......den Rest kennt ihr.

    Das Problem ist wohl eher, spez. bei den frisch verwitweten Hilfesuchenden, dass sie sich erst mal überwinden müssen hier überhaupt zu schreiben u. erst mal ihren Kummer loswerden wollen u. nicht an Beiträge od. ähnl. denken, ging mir wenigstens so.
    Ich bin nun schon länger dabei, denke dass ich ab u. an auch ein 'Hilfe' bin u. werde demnächst einige Mitgliedschaften kündigen da ich keine davon mehr nutze u. dann einen Teil aus diesen 'gesparten' Beiträgen diesem Forum zugute kommen lassen.
    Das ist nämlich das Nächste, viele können sich 'vieles' nicht mehr leisten.
    Meine Rente beträgt 900€ u. ihr wisst wie weit man in D damit kommt. GsD habe ich ein eigenes Dach über dem Haupt u. will nicht jammern, anderen geht's minder.

    Ich bin erst vor 1 Std. aus Österreich zurück gekommen von einem Kurzurlaub bei einer Freundin, deswegen die späte Antwort/Reaktion.

    Allen eine gute Woche.

    LG Mondrose




    *** editiert von Mondrose am Dienstag, 09.12.2014, 19:43 ***


  EXPLOSIV vom 21.11.2018   mexchen 4.12.18, 22:08
  399 Vereinsmitglieder   Oliver 31.8.18, 12:02
  TV-Tipp: NDR DAS! vom 20.08.2018   Oliver 22.8.18, 09:15
  Transparenz   Oliver 16.7.18, 11:33
  Mitgliedsbeitrag 2018   Anke 13.1.18, 12:01
  Re:    Holzkopf51 9.1.18, 13:33
  Re: Deine Kritik bzgl.    mexchen 9.1.18, 15:07
  Mitfahrgelegenheit gesucht   maks2708 3.11.17, 18:29
  Re: Mitfahrgelegenheit gesucht   mexchen 5.12.17, 09:42
  24. Vorstandssitzung   Anke 20.8.17, 22:09
  Re: 24. Vorstandssitzung   Tiernarr 21.8.17, 16:59
  Danke, verwitwet.de   accu 3.8.17, 12:45
  Re: Danke, verwitwet.de   blackeyes 4.8.17, 00:03
  Happy Birthday!   marina71 14.7.17, 18:00
  Countdown   Anke 11.7.17, 16:07
  Vorstellung des Vereins   Anke 27.2.17, 19:14
  2017 Mitgliedsbeitrag   Anke 21.1.17, 16:59
  Schade   maks2708 3.1.17, 19:22
  Re: Schade   elefanti 4.1.17, 00:33
  Re: Schade   Nafets 4.1.17, 01:23
  Re: Schade   Mause 4.1.17, 20:32
  Re: Schade   Fabiane 18.3.17, 11:35
  Re: Schade   Oliver 20.3.17, 09:24
  Mal hinter die Kulissen schauen   Mause 11.1.16, 12:52
  € 500,00-Spender gesucht   Anke 7.7.15, 10:06
  Trauer - Chaos   Rainer71 6.7.15, 16:24
  Re: Trauer - Chaos   LiebeSie 7.7.15, 16:05
  "jung" verwitwet   Mora 15.6.15, 16:06
  Re: "jung" verwitwet   Oliver 16.6.15, 10:40
  Mitgliederversammlung in Dülmen   Nobbs 19.4.15, 21:45
  Mitgliederversammlung/Vorstandswahlen   Su 11.4.15, 22:19
  jung verwitwet e.V. und Dada Peng   Su 4.2.15, 12:44
  Mitgliedschaft im Verein   Oliver 15.1.15, 16:18
  Anmeldung zum Verein   Oliver 15.1.15, 16:21
  Mitgliedsbeitrag   Oliver 15.1.15, 16:22
  Kündigung der Mitgliedschaft   Oliver 15.1.15, 16:24
  Mehr als 30 Mitglieder weniger?   smutje 7.1.15, 17:32
  Re: Mehr als 30 Mitglieder weniger?   Su 27.3.15, 18:18
  15 Jahre verwitwet.de :-)))   Corinna 21.12.14, 00:07
  Re: 15 Jahre verwitwet.de :-)))   Su 21.12.14, 15:04
  30 Cent pro Communitymitglied   Oliver 3.12.14, 15:26
  Re: 30 Cent pro Communitymitglied   Uli78 3.12.14, 20:26
  Re: 30 Cent pro Communitymitglied   Mause 4.12.14, 01:27
  Re: 30 Cent pro Communitymitglied   jole99 3.12.14, 22:40
  Re: 30 Cent pro Communitymitglied   alina 4.12.14, 14:11
  Re: 30 Cent pro Communitymitglied   Ullawo 4.12.14, 14:25
  Re: 30 Cent pro Communitymitglied   stelli 4.12.14, 15:18
  Re: 30 Cent pro Communitymitglied   Mause 5.12.14, 09:39
  Re: 30 Cent pro Communitymitglied   Mause 5.12.14, 15:44
  Re: 30 Cent pro Communitymitglied   smutje 5.12.14, 20:13
  Re: 30 Cent pro Communitymitglied   Oliver 7.12.14, 09:21
  Eine runde Zahl!   blackeyes 25.11.14, 15:36
  Re: Eine runde Zahl!   blackeyes 5.7.15, 22:15
  Zeitungsbeitrag   elefanti 10.11.14, 19:22
  betrifft Selbsthilfegruppe   Stern1607 15.10.14, 07:30
  Re: betrifft Selbsthilfegruppe   Mause 16.10.14, 07:51
  Re: betrifft Selbsthilfegruppe   Stern1607 22.10.14, 08:59
  Re: betrifft Selbsthilfegruppe   Anke 22.10.14, 21:57
  Re: betrifft Selbsthilfegruppe   jan13 16.11.14, 17:28
  Re: betrifft Selbsthilfegruppe   Mause 17.11.14, 19:03
  Re: betrifft Selbsthilfegruppe   Klaus50 17.11.14, 21:36
  Re: betrifft Selbsthilfegruppe   smutje 17.11.14, 21:40
  Infoseite ITZ aktualisiert   Oliver 1.8.14, 11:22
   14.7.2012 - 14.7.2014   Mause 14.7.14, 11:33
  Re: 14.7.2012 - 14.7.2014   Su 14.7.14, 15:27
  Re: 14.7.2012 - 14.7.2014   marion51 14.7.14, 23:00
  Re: 14.7.2012 - 14.7.2014   freund95 15.7.14, 11:20
  Anmeldungen zum Verein   Oliver 30.6.14, 14:25
  Fotos von der Messe in Bremen   Oliver 14.5.14, 11:11
  Re: Fotos von der Messe in Bremen   Anke 16.5.14, 18:40
  Mildtätig Gemeinnützig   Hessensigi 5.12.13, 16:13
  Trauer und erwachsene Kinder!   stern44 10.11.13, 18:03
  Spenden / Zuwendungsbescheinigungen   Anke 7.11.13, 21:02
  Countdown / Erinnerung   Anke 7.4.13, 10:28
  MV am 13.04. per Bahn   Klaus50 7.4.13, 11:43
  Antwort   mulle61 29.1.13, 00:22
  Re: Antwort   trebreh 30.1.13, 17:25
  Mitgliedschaft   jac65 6.1.13, 13:59
  Re: Mitgliedschaft   Oliver 6.1.13, 17:27
  ....es tut einfach nur weh   mumpi 2.12.12, 00:30
  Re: ....es tut einfach nur weh   mumpi 25.1.13, 22:14
  Re: ....es tut einfach nur weh   dace 26.2.13, 01:32
  Re: ....es tut einfach nur weh   jac65 26.2.13, 09:35
  Re: ....es tut einfach nur weh   hopemary 26.3.13, 20:55
  Re: Birgit bitte melde Dich   mumpi 6.6.13, 23:06
  Re: Birgit bitte melde Dich   Birgit67 7.6.13, 07:30
  Re: Birgit bitte melde Dich   Oliver 7.6.13, 09:44
  bin zu blöd zum löschen   mumpi 7.6.13, 10:58
  Re: bin zu blöd zum löschen   Oliver 7.6.13, 11:14
  Re: Birgit bitte melde Dich   Birgit67 8.6.13, 11:19



copyright © 2000-2018 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 29.08.2017 wurde diese Seite 32673965 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.20 Sekunden