Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
CHill
22.04.19
Wolff
21.04.19
bina1962
20.04.19
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Leela08:43
Vereinsmitglied Oliver08:37
Mazo6408:32
GerdBerlin08:22
Lotti708:03
   
Besucher: 7459692
Communitymitglieder: 11153
Vereinsmitglieder: 401
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 22.04. 08:21
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Jung verwitwet - das neue verwitwet.de-Buch von Ulla Engelhardt
Das Forum für die "alten Hasen".
Du zählst du den alten Hasen, wenn mindestens einer der folgende Punkte auf dich zutrifft:
  • der Tod deines/r Lebenspartners/-partnerin schon einige Jahre her ist,
  • Du schon länger bei verwitwet.de bist,
  • Deine Themen sich inzwischen gegenüber der ersten Zeit geändert haben.
Hier kannst du (von jedem Besucher einsehbar) über die Themen sprechen, die in der Anfangszeit der Trauer vermutlich noch keine Rolle gespielt haben.

Valentins-Aktion Termine von jung verwitwet e.V.:
13.04.19 - Das Leben wieder schmecken
28.04.19 - Frühlingstreffen auf Reichenau
03.10.19 - TeenTreffen-Nord Idingen
08.11.19 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von conny2 (1248 Beiträge) am Mittwoch, 6.Februar.2019, 11:48.

  Re: Museum?

    Wenn mir jemand sagen würde, ich hätte einen Raum in meiner Wohnung mit Bildern und Sachen der/des Verstorbenen eingerichtet wie ein Museum, würde ich mich als erstes fragen, was er mir damit sagen will. Die meisten Museen sind ja ganz interessante Orte. Wenn derjenige mit seiner Bemerkung sein Interesse an dem Raum und an den Sachen darin gezeigt haben sollte, hätte ich nichts dagegen, und es würde mich vielleicht sogar freuen. Aber ich fürchte, dass er mir eigentlich etwas anderes sagen will, etwas das ungefähr lauten könnte: Du kannst wohl nicht loslassen? Brauchst du vielleicht einen Psychologen, der dir klarmacht, dass es dich daran hindert, ein neues Kapitel in deinem Leben aufzuschlagen, wenn du nicht loslassen kannst? Deine Frau/dein Mann ist tot. Tot, weißt du nicht was das heißt? Totsein heißt, dass nichts mehr ist. Also bitte: Warum umgibst du dich mit Bildern und Sachen von einem Menschen, der nicht mehr ist und nicht mehr wiederkommt, jedenfalls solange du lebst. Und was danach ist, steht bekanntlich in den Sternen.

    Hm, würde ich da sagen. Wer bist du eigentlich, dass du meinst, mir so etwas sagen zu können? Weißt du, würde ich sagen, das geht dich schlicht nichts an. All das, was da steht und liegt und an den Wänden hängt, das ist das, was ich beim Betrachten und wenn ich es in in den Händen halte empfinde. Und was wiederum du nicht empfinden kannst, weil du nur siehst was zu sehen ist, aber nicht, was ich empfinde. Also bitte, spar’ dir deine Bemerkungen, sie erreichen mich nicht.

    Und selbstverständlich würde ich alles lassen, wie es ist.


    *** editiert von conny2 am Mittwoch, 06.02.2019, 16:46 ***

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von Mora (355 Beiträge) am Samstag, 2.Februar.2019, 17:10.

  Museum?

    Hallo, ich bin nach nunmehr zehn Jahren schon eine wirklich alte Häsin und kann sagen, es geht mir heute wieder gut ... habe mich in meinem neuen Leben eingerichtet, auch wenn das Alleinsein schon noch schmerzt. Ich pflege meine Hobbys und meine vielfältigen Kontakte und Freundschaften und genieße es, als Ruheständlerin tun und lassen zu können, was ich will.

    Zum Friedhof gehe ich eher selten. Ich bin nicht so die Friedhofsgängerin (außer in der akuten Trauer); außerdem habe ich das Gefühl, dass ich meinen Mann in der Wohnung viel mehr bei mir habe, sein Geist ist sozusagen noch hier. Er hat hier einiges gestaltet, vor allem aber stehen in seinem Zimmer diverse Erinnerungsstücke an ihn, Modellautos und -motorräder, alte Radios... Dabei habe ich kurz nach seinem Tod schon säckeweise ausgemistet, Sachen von ihm weggeworfen oder verschenkt, denn "die braucht er jetzt nicht mehr", so sagte ich mir damals gebetsmühlenartig. Ich habe nur das behalten, was mir selbst gefiel oder sonst eine Bedeutung für mich hatte. Auch seine schönen gedrechselten Möbel habe ich behalten, nur ein bisschen umgestellt, und einen neuen Teppich nach meinem Geschmack in das Zimmer gelegt. An den Wänden hängen viele Bilder - von mir als Kind, von meinen Eltern und meiner Schwester und sonstige Erinnerungen, aber überwiegend von ihm ... Fotos und vor allem Zeichnungen und selbst gemalte Bilder (er hatte eine künstlerische Ader). Das Zimmer ist heute mein Wohn- und Gästezimmer.

    Kürzlich besuchte mich ein Freund, den ich lange nicht gesehen hatte. Seine Worte, das Zimmer gleiche einem Museum, haben mich sehr getroffen. (Wenn einen etwas trifft, heißt es ja, dass zumindest ein Teil von einem auch der Überzeugung ist...) Meine erste Reaktion war: "Ich kann doch meine Vergangenheit nicht kappen." Aber inzwischen sehe ich es auch so, wobei ich mir gesagt habe - ich muss ja nicht alles ändern, vielleicht nur reduzieren, und "gaaanz vorsichtig", wie mir besagter Freund später noch schrieb. Ja klar, es muss nicht von heute auf morgen geschehen und auch keine Radikalkur werden ... Jedenfalls beschäftigt es mich.

    Mich würde interessieren, wie Ihr das so seht, ob es dem/der einen oder anderen vielleicht ähnlich geht oder gegangen ist.

    Liebe Grüße von Mora








    *** editiert von Mora am Samstag, 02.02.2019, 17:22 ***

Beitrag von blackeyes (1181 Beiträge) am Sonntag, 3.Februar.2019, 12:19.

  Re: Museum?

    Liebe Mora,

    bis jetzt ergeht es mir mit meinen Erinnerungen an meinen Mann folgendermaßen und ich kann dabei auch nur die Fotos ansprechen:
    Ich habe hier in meinem Bastel-, Arbeits-, Schreib- und (schwäbisch) Kruschtelzimmer sehr viele Fotos an der Wand über meinem Computer hängen, die meisten von ihm, eines von uns beiden (nein, kein Hochzeitsbild, sondern ein Urlaubsfoto unter Palmen) und einige von unserem Sohn und unseren Enkeltöchtern, alles schöne, gesunde, geradlinige Menschen ;))!
    Sie sind mir alle so vertraut, dass sie ganz einfach aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken sind, auch mein Mann nicht (mehr). Mit ihm habe ich annähernd mein ganzes Leben verbracht. Wie sollte / könnte mir da jemand anderes sagen oder gar raten, mich z. B. von Bildern von ihm zu trennen, wenn auch nur langsam oder schrittweise und nur, weil es auf andere wirkt wie es eben wirkt?
    Ganz ehrlich: Ich glaube, aus meinem gesamten Bekanntenkreis würde das niemand tun (oder wagen ;)) ) und auch niemand aus meiner Familie. Warum nicht? Weil in allererster Linie ganz alleine ich entscheide, womit ich mich umgebe und womit nicht und weil mein Liebster ein ausnehmend gut aussehendes Mannsbild war, an dem niemand, aber auch gar niemand vorbeigeschaut hat. Und ich, ja, ich erfreue mich ebenfalls immer noch an seinem Anblick! Er hat vor langer Zeit mein Herz berührt und tut es immer noch!
    Es bleibt vorerst alles so wie es ist, es sei denn, ich wechsle das Zuhause ;))! Dann kann über eine Veränderung nachgedacht werden.

    Liebe Grüße
    blackeyes




Beitrag von Fabiane (114 Beiträge) am Sonntag, 3.Februar.2019, 12:21.

  Re: Museum?

    Liebe Mora,

    diesen Beitrag hätte ich ziemlich genau auch schreiben können. Am kommenden Mittwoch jährt sich der Todestag meines Mann zum sechsten Mal und das ist für mich seit einigen Tagen Anlass, über mich und die Zeit, wie ich sie seitdem verbracht habe, nachzudenken.

    Fast jeden Satz hätte ich genauso schreiben können. Wir waren gut ein Jahr vor seinem plötzlichen Tod aus unserem großen Altbau in eine „altersgerechte" moderne Neubauwohnung gezogen und habe uns dadurch gemeinsam schon von etlichen Sachen getrennt. Die jetzige Wohnung, in der ich dadurch bleiben konnte, hat mein Mann sehr mitgestaltet und ich empfinde das als sehr wohltuend – dadurch ist er für mich durch viele kleine Dinge immer sehr präsent und ich glaube und hoffe, dass das so bleibt.

    Einiges habe ich geändert – alles noch etwas heller, moderner und weniger voll (er hat gerne immer wieder neue originelle Dinge „angeschleppt oder ersteigert), aber ganz vieles trägt seine Handschrift - und Bilder und Fotos an den Wänden gibt es sowieso. Viele Dinge haben eine Geschichte - so wie die Vitrine mit seinen liebevoll gesammelten Brieföffnern, die eigentlich meiner Meinung nach nicht so gut in unser Schlafzimmer (!) passte, dem ich allerdings doch zugestimmt hatte. Ich war schon drauf und dran, sie zu entfernen und bin heute froh, dass ich es nicht getan habe – es war so typisch für ihn, so etwas einfach ins Schlafzimmer zu holen, weil woanders kein geeigneter Platz dafür war … Und in diesem Schafzimmer hängt immer noch sein Bademantel neben meinem ...

    Meine Töchter finden es schön und vertraut, dass er immer noch irgendwie hier ist und meine Enkelkinder haben das Gefühl, dass sie ihren Opa natürlich gekannt haben, was bei den beiden jüngeren aber eben nicht der Fall ist.

    Ist es deshalb ein Museum? Sicher nicht! Meine und unsere Freunde kennen das so, aber ich kann mir vorstellen, dass jemand, der mich lange nicht besucht hat, das als befremdlich empfindet – ja und? Ich fühle mich in meiner Wohnung sehr wohl , sie ist immer noch „unser“ Zuhause, in dem ich mich weiterhin auch alleine - aber eben nicht ganz alleine - wohl fühle, sie ist mein Nest und meine Basis.

    Wenn Du allerdings das Gefühl hat, dass Dein Freund in irgendeiner Weise vielleicht etwas ausgesprochen hat, was Du auch selber fühlst, kann das natürlich ein Anstoß sein, nach etlichen Jahren doch noch einmal etwas zu ändern und vielleicht tut es dir dann auch gut, aber auch nur dann. Du scheinst die Jahre nach dem Tod deines Mannes auf deine Weise doch auch einigermaßen gut gestaltet zu haben – was bleibt uns andres übrig - ich wünsche dir und uns, dass das so bleibt

    Liebe Grüße
    Fabiane






    *** editiert von Fabiane am Sonntag, 03.02.2019, 21:53 ***

Beitrag von cs65 (118 Beiträge) am Sonntag, 3.Februar.2019, 19:59.

  Re: Museum?

    Liebe Mora,
    Wie schwer es ist sich zu trennen, habe ich jetzt erfahren, als ich Joachims Auto verkauft hatte. Damals hatte ich es übernommen und meins verkauft. Obwohl ich gewiss bin, Joachim hätte mir dazu geraten, er war vernünftig abwägend und praktisch, trauere ich noch immer. Mit dem Nachfolger mag ich mich nicht anfreunden. So ist es auch mit anderen Dingen. Vieles ist entsorgt die Bilder reduziert, Freiräume geschaffen, doch noch ganz viel erinnert an die gemeinsame Vergangenheit. Man selbst empfindet das anders als Menschen, die nur gelegentlich bei uns sind.
    So hatte ich ähnliche Gedanken wie dein Bekannter bei der Wohnung einer Freundin. Sie lebt alleine seit ihre Eltern gestorben sind. Der Hut des Vaters befindet sich noch immer auf der Garderobe, wenig wurde verändert im Haus. Es wirkt auf mich erdrückend. Doch sie lebt dort.
    Ich selbst werde meine Erinnerungsstücke aufbewahren, auch wenn sie auf andere museumsartig wirken. Tu was dir gut tut.
    Liebe Grüße Claudia

Beitrag von Mora (355 Beiträge) am Dienstag, 5.Februar.2019, 11:59.

  Re: Museum?

    Liebe blackeyes, liebe Fabiane, liebe Claudia!

    Danke für Eure Worte.
    Ich weiß, dass ich letztlich das tun muss, was mir gut tut, und so habe ich es auch die ganzen zehn Jahre gehalten, obwohl auch in der Vergangenheit schon von anderen Menschen Kritik kam; das hatte mich aber bisher nicht gestört. Offenbar steht jetzt wieder eine (moderate) Veränderung an. Es ist ein innerer Prozess, für den ich Unterstützung brauche, und deshalb waren und sind mir Eure Worte wichtig.

    Es stimmt eben beides. Sich mit Dingen des geliebten Menschen zu umgeben, schafft ein wohliges Nest und vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit. Anrührend finde ich die Vorstellung des zweiten Bademantels im Schlafzimmer.

    Aber ich möchte auch nicht - aus heutiger Sicht - dass meine Wohnung, insbesondere sein Zimmer (ja, ich sage immer noch "Manfreds Zimmer" - Sprache ist verräterisch) auf andere befremdlich oder gar erdrückend wirkt.
    Ähnlich wie der Hut, so hing auch viele Jahre eine hochwertige Motorradjacke in der Garderobe - bis eines Tages zufällig ein mir unbekannter Mensch (Handwerker oder so) vorbeikam, der genau diese Jacke gut gebrauchen konnte und sich riesig darüber gefreut hat; es war, als ob ich die Jacke just für diesen Menschen aufgehoben hätte ... und es wäre im Übrigen ganz im Sinne meines Mannes gewesen.
    Weitere Jacken von ihm, die noch im Schrank hingen, haben ich vor Kurzem zur Bahnhofsmission gegeben, um Platz für mich zu schaffen. Die Modellautos etc., die hier überall herumstehen, werden demnächst in Kisten verschwinden, denn obwohl sie schön sind, sagen sie mir nichts. Und dann geht es an die Fotos ... ich habe mir überlegt, dass verstärkt andere Menschen, die in meinem Leben eine Rolle gespielt haben oder aktuell spielen, ihren Platz in meiner Wohnung finden sollen.
    Aber wie gesagt - es ist ein Prozess.

    Seid lieb gegrüßt von Mora

    *** editiert von Mora am Dienstag, 05.02.2019, 11:59 ***

Beitrag von Pumbaline (71 Beiträge) am Dienstag, 5.Februar.2019, 20:10. WWW: Hi

  Re: Museum?

    Hallo liebe Mora,

    Museum... Das ist wahrlich doch ein zu harter Begriff für Erinnerungen, die sehr persönlich sind und zu einem langen gemeinsamen Leben gehören.
    Es war sicherlich nicht böse gemeint von dem Freund und hat Dich dann auch zum Überlegen gebracht.

    Es sind eben viele Dinge, die man gemeinsam benutzt oder geliebt hat. Oder Gegenstände, die der Partner wertschätzte und gesammelt hat.

    Mit den Jahren sortiert wohl jeder von uns mehr oder weniger aus.
    Man macht die gemeinsame Wohnung zu der ganz eigenen, ohne jedoch den Bezug zum alten Leben zu verlieren.
    Es sind hier und da neue Gegenstände dazugekommen oder ich habe etwas umgestellt / verändert.
    Ich finde es schön, daß so noch vieles im Haus an meinen Mann erinnert. Kann diese Dinge in die Hand nehmen, sie benutzen.

    Auch seine Werkstatt habe ich mit so hergerichtet, das ich mit meinen begrenzten handwerklichen Möglichkeiten dort arbeiten kann... Gibt mir ein gutes Gefühl, so als wenn er mir über die Schulter schaut dabei.

    Ich bin seit dreieinhalb Jahren Witwe und werde in diesem Jahr die letzten Kleidungsstücke meines Mannes weggeben.
    Ziemlich direkt nach seinem Tod habe ich die gesamte Kleidung in Schränke im Keller verstaut.... Konnte ich nicht mehr im Kleiderschrank ertragen... War schlimm
    Aber wegschaffen konnte ich diese Dinge auch nicht.
    Jetzt ist die Zeit gekommen, wo es richtig ist.

    Für Außenstehende mögen unsere Handlungsweisen vielleicht befremdlich sein.
    Aber darauf kommt es nicht an. Wir müssen uns wohlfühlen und damit gut leben können.
    Trotzdem kann man auch mal einen gut gemeinten Rat befolgen...

    Ich bin der Meinung, bei allem, was wir tun oder nicht, steht unser Empfinden im Vordergrund.
    Jeder verfährt anders in diesen Belangen und das ist auch gut so.... Es wird sich alles finden mit der Zeit!

    Alles Gute... Pumbaline



Beitrag von conny2 (1248 Beiträge) am Mittwoch, 6.Februar.2019, 11:48.

  Re: Museum?

    Wenn mir jemand sagen würde, ich hätte einen Raum in meiner Wohnung mit Bildern und Sachen der/des Verstorbenen eingerichtet wie ein Museum, würde ich mich als erstes fragen, was er mir damit sagen will. Die meisten Museen sind ja ganz interessante Orte. Wenn derjenige mit seiner Bemerkung sein Interesse an dem Raum und an den Sachen darin gezeigt haben sollte, hätte ich nichts dagegen, und es würde mich vielleicht sogar freuen. Aber ich fürchte, dass er mir eigentlich etwas anderes sagen will, etwas das ungefähr lauten könnte: Du kannst wohl nicht loslassen? Brauchst du vielleicht einen Psychologen, der dir klarmacht, dass es dich daran hindert, ein neues Kapitel in deinem Leben aufzuschlagen, wenn du nicht loslassen kannst? Deine Frau/dein Mann ist tot. Tot, weißt du nicht was das heißt? Totsein heißt, dass nichts mehr ist. Also bitte: Warum umgibst du dich mit Bildern und Sachen von einem Menschen, der nicht mehr ist und nicht mehr wiederkommt, jedenfalls solange du lebst. Und was danach ist, steht bekanntlich in den Sternen.

    Hm, würde ich da sagen. Wer bist du eigentlich, dass du meinst, mir so etwas sagen zu können? Weißt du, würde ich sagen, das geht dich schlicht nichts an. All das, was da steht und liegt und an den Wänden hängt, das ist das, was ich beim Betrachten und wenn ich es in in den Händen halte empfinde. Und was wiederum du nicht empfinden kannst, weil du nur siehst was zu sehen ist, aber nicht, was ich empfinde. Also bitte, spar’ dir deine Bemerkungen, sie erreichen mich nicht.

    Und selbstverständlich würde ich alles lassen, wie es ist.


    *** editiert von conny2 am Mittwoch, 06.02.2019, 16:46 ***

Beitrag von Neuseeland (80 Beiträge) am Sonntag, 10.Februar.2019, 19:14.

  Re: Museum?

    Hallo Mora,

    ich kann die Fotos und Bilder noch nicht ansehen, habe sie deswegen einstweilen verstaut. Vielleicht kommt eines Tages die Stunde, in der ich mir denke, dass jetzt ein guter Augenblick ist ein Bild an die Wand zu hängen.

    In mir verursachen die Fotos meines Mannes immer sehr wehmütige Gedanken: Dass ich ihn hatte und nie wieder haben werde. Das tut mir so sehr weh, dass ich beschlossen habe einstweilen keine Fotos von ihm anzusehen. Ich habe ihn in meinem Herzen, höre seine Stimme in meiner Erinnerung und sehe in meinen Gedanken wie er sich bewegt,....

    Wenn es dir hilft die Sachen deines Mannes in der Wohnung aufgestellt/aufgehängt zu lassen dann mach es. Hör nicht auf andere. Hör auf dich selbst. Und wenn der Tag kommt, an dem du dir denkst, dass jetzt das eine oder andere Stück weg kann, dann machst du das. Es geht niemanden etwas an. Nur dich selbst.

    Neuseeland


  10 Jahre dabei und dankbar   freund95 9.4.19, 11:12
  10 Jahre !   GabiUdo 7.4.19, 19:10
  Re: 10 Jahre !   verysad 9.4.19, 12:51
  alter Has mit neuen Tränen   freund95 31.3.19, 17:36
  Jeder Mensch ist anders   BBarbara 28.3.19, 19:11
  Re: Jeder Mensch ist anders   Pumbaline 28.3.19, 20:03
  Re: Jeder Mensch ist anders   BBarbara 29.3.19, 17:59
  Re: Jeder Mensch ist anders   Pumbaline 30.3.19, 21:44
  Re: Jeder Mensch ist anders   Andy58 4.4.19, 14:32
  Kennt ihr das?   Andy58 12.3.19, 16:40
  Re: Kennt ihr das?   Sammy2009 12.3.19, 20:06
  Re: Kennt ihr das?   FrauAntje 12.3.19, 20:45
  Besondere Momente ...   Nafets 6.3.19, 00:26
  Kenn mich grad nicht aus   Sammy2009 18.2.19, 21:37
  Re: Kenn mich grad nicht aus   Carlchen65 19.2.19, 13:40
  Re: Kenn mich grad nicht aus   conny2 19.2.19, 15:31
  Re: Kenn mich grad nicht aus   Sammy2009 5.3.19, 09:47
  Re: Kenn mich grad nicht aus   conny2 5.3.19, 15:18
  Re: Kenn mich grad nicht aus   marina71 5.3.19, 15:59
  Re: Kenn mich grad nicht aus   Holzkopf 5.3.19, 17:14
  Re: Kenn mich grad nicht aus   conny2 5.3.19, 19:26
  Re: Kenn mich grad nicht aus   everest 6.3.19, 12:39
  Re: Kenn mich grad nicht aus   Sammy2009 6.3.19, 13:04
  Re: Kenn mich grad nicht aus   Andy58 7.3.19, 16:21
  Re: Kenn mich grad nicht aus   Sammy2009 7.3.19, 21:04
  Re: Kenn mich grad nicht aus   Nafets 9.3.19, 14:29
  Kenn mich wieder aus    Sammy2009 12.3.19, 12:31
  Re: Kenn mich wieder aus    rose13 13.3.19, 00:29
  Re: Kenn mich wieder aus    Sammy2009 13.3.19, 10:43
  Re: Kenn mich wieder aus    ElkeA1957 13.3.19, 14:10
  Re: Kenn mich wieder aus    Sammy2009 21.3.19, 10:14
  Re: Kenn mich wieder aus    Janneu2806 21.3.19, 22:09
  Re: Kenn mich wieder aus    ElkeA1957 23.3.19, 08:40
  Museum?   Mora 2.2.19, 17:10
  Re: Museum?   blackeyes 3.2.19, 12:19
  Re: Museum?   Fabiane 3.2.19, 12:21
  Re: Museum?   cs65 3.2.19, 19:59
  Re: Museum?   Mora 5.2.19, 11:59
  Re: Museum?   Pumbaline 5.2.19, 20:10
  Re: Museum?   conny2 6.2.19, 11:48
  Re: Museum?   Neuseeland 10.2.19, 19:14
  sich verabschieden   everest 11.1.19, 18:09
  Re: sich verabschieden   conny2 11.1.19, 18:57
  Re: sich verabschieden   FrauAntje 11.1.19, 20:08
  Re: sich verabschieden   Pumbaline 11.1.19, 21:30
  Re: sich verabschieden   everest 12.1.19, 09:43
  Re: sich verabschieden   Carlchen65 12.1.19, 11:52
  Re: sich verabschieden   verysad 12.1.19, 12:07
  Re: sich verabschieden   Pumbaline 12.1.19, 21:27
  Re: sich verabschieden   Sansibar 12.1.19, 13:17
  Re: sich verabschieden   finchen5 14.1.19, 09:15
  Re: sich verabschieden   cs65 14.1.19, 15:32
  Re: sich verabschieden   barryh 21.1.19, 15:18
  Re: sich verabschieden   Nafets 21.1.19, 23:36
  Re: sich verabschieden   barryh 22.1.19, 11:35
  Re: sich verabschieden   Dalia 22.1.19, 21:25
  Re: sich verabschieden   verysad 23.1.19, 09:52
  Re: sich verabschieden   conny2 23.1.19, 18:51
  Re: sich verabschieden   everest 24.1.19, 08:43
  Re: sich verabschieden   RehTse 14.1.19, 21:45
  Re: sich verabschieden   everest 15.1.19, 10:41
  Re: sich verabschieden   PatriziaB 9.2.19, 14:39
  Beiträge verschoben   Oliver 2.1.19, 12:47
  Wenn es einem gut geht   poorqueen6 1.1.19, 11:55
  Vom Zauber der Rauhnächte   Carlchen65 23.12.18, 12:51
  Danke und Weihnachtswünsche   Sammy2009 16.12.18, 22:49
  Re: Danke und Weihnachtswünsche   utel55 17.12.18, 09:44
  Re: Danke und Weihnachtswünsche   Jasmin2 17.12.18, 09:59
  Re: Danke und Weihnachtswünsche   Andre79 17.12.18, 19:57
  Weihnachten   conny2 8.12.18, 18:38
  Re: Weihnachten   Eldarion 10.12.18, 17:19
  Re: Weihnachten   conny2 11.12.18, 10:11
  Re: Weihnachten   blackeyes 11.12.18, 11:13
  Re: Weihnachten   Mause 11.12.18, 19:08
  Re: Weihnachten   Pumbaline 11.12.18, 20:14
  Re: Weihnachten   marina71 11.12.18, 22:23
  Re: Weihnachten   Nafets 12.12.18, 01:33
  Re: Weihnachten   blackeyes 12.12.18, 10:25
  Re: Weihnachten   Mause 14.12.18, 08:45
  Re: Weihnachten   conny2 14.12.18, 10:26
  Re: Weihnachten   Mause 15.12.18, 13:15
  Re: Weihnachten   blackeyes 15.12.18, 16:36
  Re: Weihnachten   conny2 16.12.18, 11:04
  Re: Weihnachten   Nafets 16.12.18, 22:48
  Re: Weihnachten   Holzkopf 14.12.18, 16:27
  Re: Weihnachten   conny2 14.12.18, 17:48
  Re: Weihnachten   Neuseeland 17.12.18, 20:52
  Re: Weihnachten   blackeyes 17.12.18, 23:12
  Re: Weihnachten   conny2 17.12.18, 21:08
  Re: Weihnachten   Eldarion 17.12.18, 22:32
  Re: Weihnachten   Karart 20.12.18, 12:18
  Re: Weihnachten   Karart 20.12.18, 12:19
  Gedanken zu Weihnachten   Nafets 20.12.18, 17:50
  Re: Gedanken zu Weihnachten   conny2 20.12.18, 18:51
  Re: Gedanken zu Weihnachten   RehTse 21.12.18, 13:45
  Re: Gedanken zu Weihnachten   blackeyes 22.12.18, 14:18
  Manchmal...   Puppe 4.12.18, 13:28
  Re: Manchmal...   Emmichelle 4.12.18, 16:23
  Nachdenklich... II   Pumbaline 29.10.18, 20:00
  Re: Nachdenklich... II   Wendland 29.10.18, 21:28
  Re: Nachdenklich... II   Pumbaline 29.10.18, 22:07
  Re: Nachdenklich... II nachtrag   Wendland 29.10.18, 23:01
  Re: Nachdenklich... II nachtrag   Pumbaline 30.10.18, 17:54
  Re: Nachdenklich... II   Jasmin2 30.10.18, 09:12
  Re: Nachdenklich... II   Wendland 30.10.18, 10:08
  Re: Nachdenklich... II   Pumbaline 30.10.18, 19:14
  Re: Nachdenklich... II   Traene222 30.10.18, 09:42
  Re: Nachdenklich... II   Pumbaline 30.10.18, 19:01
  16 jahre    bear 26.10.18, 22:29
  Re: 16 jahre    cs65 27.10.18, 20:05
  Re: 16 jahre    Traene222 27.10.18, 22:21
  Re: 16 jahre    morbus 31.10.18, 13:31
  Er fehlt mir so   Rose1962 22.10.18, 16:48
  Re: Er fehlt mir so   PatriziaB 26.10.18, 13:18
  er fehlt mir so   PatriziaB 22.10.18, 14:58
  Frage an die „alten Hasen“   adiamo 19.10.18, 18:50
  Frage an die "alten Hasen"   Sammy2009 19.10.18, 14:06
  Re: Frage an die "alten Hasen"   conny2 19.10.18, 18:41
  Re: Frage an die "alten Hasen"   everest 19.10.18, 18:49
  Re: Frage an die "alten Hasen"   Sammy2009 19.10.18, 19:28
  Re: Frage an die "alten Hasen"   conny2 20.10.18, 10:06
  Re: Frage an die "alten Hasen"   everest 20.10.18, 10:40
  Re: Frage an die "alten Hasen"   Jasmin2 20.10.18, 10:54
  Re: Frage an die "alten Hasen"   Sammy2009 21.10.18, 23:23
  Re: Frage an die "alten Hasen"   blackeyes 20.10.18, 11:53
  Re: Frage an die "alten Hasen"   Sammy2009 21.10.18, 23:37
  Meine Trauerreise nach Sylt   conny2 8.10.18, 15:33
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   minigab 8.10.18, 18:25
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   Holzkopf 8.10.18, 18:54
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   hans57 8.10.18, 18:56
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   annaresi 8.10.18, 23:22
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   Ullili 8.10.18, 23:48
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   mudinjuh 9.10.18, 15:02
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   conny2 9.10.18, 19:00
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   Fabiane 10.10.18, 08:53
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   conny2 10.10.18, 20:10
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   blackeyes 10.10.18, 10:41
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   conny2 10.10.18, 11:49
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   blackeyes 10.10.18, 12:09
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   conny2 10.10.18, 12:21
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   blackeyes 10.10.18, 14:35
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   conny2 13.10.18, 18:10
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   annaresi 13.10.18, 20:13
  Re: Meine Trauerreise nach Sylt   conny2 5.11.18, 11:14
  Nachdenklich...    Pumbaline 3.10.18, 20:34
  Re: Nachdenklich...    Sammy2009 3.10.18, 21:31
  Re: Nachdenklich...    Pumbaline 3.10.18, 21:49
  Re: Nachdenklich...    morbus 16.10.18, 13:06
  Re: Nachdenklich...    Pumbaline 16.10.18, 20:48
  Ausbildung zum Trauerbegleiter/in   Oliver 25.9.18, 16:40
  Eheähnliche Gemeinschaft   Iris50 23.9.18, 13:02
  Re: Eheähnliche Gemeinschaft   Carlchen65 23.9.18, 13:57
  Re: Eheähnliche Gemeinschaft   everest 23.9.18, 16:19
  Re: Eheähnliche Gemeinschaft   Jasmin2 24.9.18, 12:03
  Re: Eheähnliche Gemeinschaft   everest 25.9.18, 10:03
  Re: Eheähnliche Gemeinschaft   everest 25.9.18, 11:26
  Re: Eheähnliche Gemeinschaft   Oliver 25.9.18, 11:50
  20 Jahre   Oliver 18.9.18, 16:26
  Re: 20 Jahre   morbus 19.9.18, 17:23
  Re: 20 Jahre   Oliver 20.9.18, 10:14
  Re: 20 Jahre   cs65 20.9.18, 13:50
  Trauerreisen   lalaland 2.9.18, 09:54
  Re: Trauerreisen   Nelli22 2.9.18, 15:26
  Re: Trauerreisen   Anette1965 3.9.18, 08:42
  Re: Trauerreisen   lalaland 3.9.18, 08:52
  Re: Trauerreisen   Anette1965 7.9.18, 14:30
  Volljährig......   morbus 19.8.18, 18:06
  Re: Volljährig......   FrauAntje 20.8.18, 20:29
  Re: Volljährig......   ly6 21.8.18, 12:11
  Re: Volljährig......   morbus 21.8.18, 16:13
  Re: Volljährig......   Stippi 26.8.18, 23:05
  Re: Volljährig......   morbus 12.9.18, 16:53



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
copyright © 2000-2018 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 29.08.2017 wurde diese Seite 37425604 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.26 Sekunden