Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Anmelden zur Community
Datenschutz (Portal)
Hilfe
FAQ zur Community
Passwort vergessen?
Registrierung beenden
kl. who is who
Neue Communitymitglieder:
Melanie84
27.11.21
Claudia54
27.11.21
bilubo
27.11.21
Anmelden zum Verein
Datenschutz (Verein)
FAQ zur Mitgliedschaft
Mitgliederseiten
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Taz6413:07
   
Besucher: 8873357
Communitymitglieder: 12718
Vereinsmitglieder: 400
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 28.11. 13:10
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Allgemeines Forum von verwitwet.de
Dies ist das allgemeine Forum von verwitwet.de (offen, von jedem Besucher einsehbar). Hier wird eigentlich über alles diskutiert, was dich bewegt. Nur wenn du Fragen oder Anregungen zur Homepage hast, gibt es hierfür ein Forum zur Homepage. Auch für den Verein gibt es ein eigenes Forum. Du kannst dir zunächst auch einfach einen Überblick über die Foren verschaffen.

Wenn du das erste Mal hier bist, solltest du dir die FAQ zu den Foren ansehen.

Werbung ist in den Foren von
verwitwet.de nicht gestattet. Solche Beiträge werden ohne Rücksprache gelöscht. Hier bitte auch keine Kontaktanzeige eintragen und auch keine Prosabeiträge (Gedichte, Lieder etc.) veröffentlichen! Für letzteres gibt es eine eigene Prosadatenbank.

Trauerwochenende Termine von jung verwitwet e.V.:
28.11.21 - offener Videochat für alle Interessierten
04.03.22 - Trauerwochenende „Eine Insel für meine Trauer“


Suche in diesem Forum:
 


Beitrag von Silke1964 (4 Beiträge) am Mittwoch, 24.November.2021, 07:40.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Salü Everest, ich beneide dich um deine Energie die Hilfe einzufordern. Vielleicht bin ich auch irgendwann mal soweit.
    dir weiterhin alles Gute
    Herzlichst
    Silke

Dein Beitrag:

Du musst registriertes Mitglied bei verwitwet.de sein, um hier Beiträge schreiben zu können.


Beitrag von Andyana87 (21 Beiträge) am Montag, 22.November.2021, 14:00.

  Beschissen - ja, immer noch!

    Hallo,

    ich lasse einfach mal einen Gedanken da, der mir schon sehr lange im Kopf rumschwirrt.

    Warum darf beschissen nicht beschissen bleiben?
    Sehr oft kommt diese eine fürchterliche Frage: "Und wie geht es dir?" ja nicht mehr nach einer gewissen Zeit. Aber wenn, dann will doch niemand die wirkliche Wahrheit hören. Auf diese Floskel sollte doch bitte: Ja besser und selbst?" Oder sogar " Ganz gut" folgen. Keiner will immer wieder hören, dass es einem nicht gut geht.
    Die beiläufigen Kontakte nicht, weil sie nicht wissen was auf ein ehrliches "Beschissen und dir?" zu antworten sein soll und die engsten Vertrauten nicht, weil sie eine geliebte Person nicht Leiden sehen können bzw. mit Verzweifeln da ihre Hilfe anscheinend nicht den gewünschten Besserungseffekt zeigt.

    Aber mal ganz ehrlich. Warum darf Beschissen nicht Beschissen bleiben? Wie sonst soll sich ein tiefgreifender Verlust sonst anfühlen? Das heißt nicht, dass man zwangsläufig handlungsunfähig ist. Nur das der Schmerz halt als stetiger Begleiter immer und überall mitkommt. Er lebt jetzt quasi in mir. Ob ich will oder nicht. Klar, wer will schon immer dasselbe hören oder gar über so ein schweres Thema wie Tod und Schmerz reden.
    Hätten man es nicht selbst auf schlimmste und btutalste Art und Weise erlebt, würde man sich selbst womöglich auch nicht vordergründig mit dem Thema befassen. Gar trauernde Menschen direkt aufsuchen oder ihnen stets ein offenes Ohr anbieten, ganz ohne Bewertung oder gut gemeinte Hilfsangebote.
    Aber ein aufmunternde Reaktion muss garnicht erfolgen.

    Denn mein Mann ist tot. Was sollte da schon aufmuntern. Egal wann oder wie.
    Ich finde da sollte ein ehrliches: Mir geht es beschissen- ja, immer noch" einfach so stehen bleiben dürfen.

    Herzliche Grüße,
    Anna


Beitrag von conny2 (1665 Beiträge) am Montag, 22.November.2021, 15:40.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Warum darf beschissen nicht beschissen bleiben?
    *
    Liebe Anna,

    ich sehe es so, dass "beschissen" durchaus beschissen bleiben darf. Aber in unserer zunehmend scheinheilig werdenden Gesellschaft gilt das Wort „beschissen“ als unfein zum Beschrieb einer unguten Gefühlslage. Man kann es auch anders sagen, höre ich dann in Gedanken mein Gegenüber sagen, noch bevor ich selbst das b-Wort ausgesprochen habe und zensiere mich selbst, indem ich statt „beschissen“ z.B. kurz und knapp sage: „Danke gut.“ Meistens ist die Klippe damit auch schon umschifft, denn viele Gesprächspartner wollen gar nicht wirklich wissen, wie es einem wirklich geht, zumal bei nur flüchtiger Bekanntschaft. Die Frage hat für sie also den Stellenwert einer unverbindlichen Konvention, die man guten Gewissens auch ebenso unverbindlich abtun kann. Spannend wird es erst, wenn die/der Gesprächspartner*in nachsetzt, etwa mit der nach dem Verlust der Partnerin/des Partners verfänglichen Nachfrage: Wirklich? Dann kann es heikel werden, weil man (ich) dann kurz überlegen muss, wie tief man (ich) dem Fragenden Einblick in sein/mein Seelenleben geben will. Anfangs habe ich zuweilen schlicht glatt gelogen und so getan, als wäre tatsächlich alles gut. Das tue ich mittlerweile nicht mehr, weil die/der Gesprächspartner/in dann manchmal zutreffend zu erkennen gab, dass sie/er mir nicht glaubte, und was ein schlechter Einstieg für ein gutes Gespräch war. Stattdessen klopfe ich die Gesprächspartnerin/den Gesprächspartner darauf ab, was sie/er vermutlich auszuhalten in der Lage ist. Wenn ich merke, dass sie/er es ehrlich meint, kann ich mich öffnen und wahrheitsgemäß berichten, durchaus auch ohne Verwendung des b-Wortes, welches die/den Fragende/n meistens ein bisschen konsterniert. Schon oft ist daraus ein gutes Gespräch geworden, das nicht nur dem Gegenüber Klarheit verschaffte, sondern auch mir selbst gefiel, denn es ist ja nicht gut, seine Gefühle in sich hinein zu fressen, finde ich. Besser ist es, mit verständnisvollen Menschen darüber zu reden. Aber man muss sie natürlich zuerst finden, das ist wahr. Insofern haben wir es hier leichter, weil wir unter uns sind. Hier braucht man v.a. nicht zu befürchten, dass das b-Wort Abwehrreflexe auslöst. Allerdings fürchte ich, dass es einem auch hier nicht wirklich weiterhilft. Denn wenn wir aus dieser Gefühlslage herauskommen wollen - und darum geht es ja - müssen wir das b-Wort wohl oder übel erläutern, denn selbsterklärend ist es ja nicht.

    Liebe Grüße
    conny2

Beitrag von RehTse (201 Beiträge) am Montag, 22.November.2021, 17:15.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Liebe andyana,

    natürlich sollst du nicht lügen, und wenn es dir beschissen geht, hast du natürlich das Recht, das auch zu sagen.
    Aber versuche dich mal ganz kurz in dein Gegenüber hineinzuversetzen. Die meisten können nicht wissen, wie sich ein solch riesiger Verlust anfühlt (zum Glück für sie, weil sie es bisher nicht erlebt haben). Was sollen sie mit dieser kurzen Antwort anfangen?

    Vielleicht würde es helfen, nicht nur "beschissen" zu sagen, sondern "beschissen, weil..."
    "...ich gestern den Kleiderschrank aufgeräumt habe und ich plötzlich den Lieblingspulli meines Mannes in der Hand hielt."
    "...weil bald Weihnachten ist und mir sein Fehlen noch mehr wehtut als sonst."
    "...weil niemand mehr meine kalten Füße im Bett wärmt."
    Mit den konkreten Beispielen können deine Gesprächspartner vielleicht etwas anfangen und finden einen Anknüpfungspunkt. Und damit kann sich ein gutes und tiefes Gespräch ergeben, so wie conny es beschrieben hat.

    Ich persönlich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, etwas konkreter zu sein und mehr von meinem Inneren preiszugeben. So habe ich meinen Leuten überhaupt erst die Chance gegeben, mehr auf meine Gefühlslage einzugehen. Und sie haben diese Chance in der überwältigenden Mehrheit dankbar angenommen...

Beitrag von everest (651 Beiträge) am Dienstag, 23.November.2021, 10:56.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Hallo Anna,

    ich kann mich den Beiträgen von Esther und i.B. von conny2 nur anschließen. Dass es Dir beschissen geht, kann sicherlich jeder nachvollziehen.

    Dennoch ein paar Gedanken und Anmerkungen/Anregungen.

    Ich halte den Begriff „beschissen“ für zu undifferenziert und abgedroschen. Damit in ein gutes Gespräch zu gehen, ist sicherlich nicht förderlich. Beschissen kann es Dir auch gehen, weil z.B. Deine Heizung oder Dein Auto kaputt ist oder weil Du z.Zt. Probleme im Beruf hast oder ... oder. Esther hat ja ein paar Beispiele genannt.

    Ich habe oft geantwortet: „Mir geht es nicht gut, ich bin sehr traurig, weil ich meine Frau gestorben ist und ich sie vermisse! Sie fehlt mir unendlich in meinem jetzigen Leben!“ oder so ähnlich. Es hing auch immer von der Situation ab, in der ich mit dieser Frage konfrontiert wurde – an der Fleischtheke oder der Supermarktkasse ist es bestimmt keine passende Gelegenheit für ein gutes Gespräch; ich habe dann vorgeschlagen, sich vielleicht mal bei einer anderen Gelegenheit zu treffen oder sich zu verabreden. Gut, es ist eher nicht geschehen, aber was soll’s, es war nur ein Angebot. Aber manchmal hat es geklappt und das war dann oft richtig gut.
    Und es hing auch von den Personen ab! Mit manchen Menschen hatte ich kein Bedürfnis über meine Traurigkeit zu reden. Das habe ich dann auch offen mitgeteilt i.B. dann wenn ich das Gefühl hatte, dass nur eine „allgemeine“ Neugier befriedigt werden sollte. Vielleicht habe ich auch manche dadurch vor den Kopf gestoßen, aber ...

    In anderen Situation, wenn ich das Gefühl hatte, der andere hat ein wirkliches Interesse daran, wie es mir geht, habe ich dann gefragt, ob er/sie es wirklich wissen will und dann gesagt: „Stell Dir vor, Du wirst Deinen Partner nie, nie mehr sehen, nie, nie mehr mit ihm reden, nie, nie mehr in den Arm nehmen können usw.. Wenn Du Dir das wirklich vorstellen kannst, dann hast Du eine kleine Ahnung davon, wie es mir geht!“ Daraus entwickelten sich dann meist die richtig guten Gespräche, die sich dann auch öfter wiederholten.

    Oft gab es auch die Antworten: „ Ach, das wird schon besser werden!“ oder „Die Zeit heilt alle Wunden!“ oder so ähnlich. Meine Antwort: „Das weiß ich! Das sagt mir mein Verstand auch, aber es hilft mir im Moment nicht. Ich bin jetzt traurig!“

    In der Regel gehe ich übrigens davon aus, dass die Frage nach dem, wie es mir geht, ehrlich und im Interesse an meiner Person gestellt wird Und nicht nur im Zusammenhang mit dem Tod meiner Frau. Ausnahmen gibt es, siehe oben.

    Beste Grüße
    everest

Beitrag von Nafets (713 Beiträge) am Dienstag, 23.November.2021, 12:26.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Ich stimme everest und den anderen Vorrednern zu.

    Meine Kurzfassung: Ich war froh über jeden, der mich angesprochen hat, also mir damit ein Signal gab, irgendwie den Kontakt zu suchen, und ich war traurig über die, die mir aus dem Weg gingen und schon nicht einmal mehr eines Blickes würdigten.

    Erst einmal ins Gespräch gekommen, habe ich auch meinerseits diplomatisch versucht, dem anderen Brücken zu bauen (s. Hinweise von RehTse u.a.) ... Längst nicht alle, aber doch einige sind darüber gegangen - diese Kontakte sind mir heute besonders wertvoll (!)

Beitrag von everest (651 Beiträge) am Dienstag, 23.November.2021, 13:36.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Ein kleiner Nachtrag (betrifft weniger Deinen Beitrag, Anna!):

    Ein Satz, der häufig fällt: „Keiner weiß, wie es ist, den Partner zu verloren, der es noch nicht selber erlebt hat.“

    Dieser Satz hat in gewissem Maße sicherlich seine Berechtigung.

    Wissen tut man es nicht, aber ich gehe davon aus, dass der größte Teil der Menschen über ein gewisses Maß an Empathie verfügt: Der eine mehr, der andere weniger und einige sicherlich gar nicht! Wenn ich davon ausgehe, dass mich sowieso niemand versteht, nehme ich mir allerdings sofort die Möglichkeit, mit anderen ins Gespräch zu kommen und andere Erfahrungen zu machen.
    Mit Dumpfbacken muss ich aber auch nicht weiter reden!

    Andererseits habe ich wenig bis kein Interesse mit verbitterten Personen zu reden, die mir von vorneherein unterstellen, ich hätte keine Ahnung. Und das betrifft nicht nur das Thema Trauer.

    Man muss nicht alles persönlich erlebt haben, um Mitgefühl zu haben. Denn dann könnte u.a. niemand Hilfsangebote machen, der im sozialen oder therapeutischen Bereich arbeitet.

Beitrag von Silke1964 (4 Beiträge) am Dienstag, 23.November.2021, 13:09.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Liebe Anna, ich kann dich so gut verstehen. Diese ewige Frage "Wie geht es dir?" einfach mal ehrlich zu beantworten - das reizt mich je länger je mehr. Allerdings fällt mir auch auf, dass mein Gegenüber schlicht weg mit der Situation überfordert ist und versucht hilflos mit gedankenlosen, aber nicht wenig ehrlich gemeinten Floskeln sich über Wasser zu halten. Der Tod ist ein Tabuthema in unserer Gesellschaft und jeder erwartet von den Hinterbliebenen, dass sie nach Ablauf einer bestimmten Frist doch wieder "gut" sagen können/sollten. Niemand, der nicht selber einen geliebten Menschen verloren hat, weiss wie es mir wirklich geht. Wie sehr mir mein Mann fehlt, seine Nähe, sein Geruch, seine Kraft, sein Halt - einfach alles.
    Mittlerweile antworte ich meistens auf diese ewige Frage mit "anders halt, er fehlt mir". Wer dann echtes Interesse an meinen Gefühlen hat, der fragt nach.
    Viele haben mir kurz nach der Abdankung gesagt, dass ich mich melden soll, wenn ich etwas brauche. Nett gemeint, aber nicht überlegt. Als ich sie später getroffen habe und sie ein wenig erschrocken waren, dass es mir immer noch nicht besser geht, habe ich ihnen zu verstehen gegeben, dass ich in dieser Situation nicht in der Lage bin Hilfe anzufordern. Das hat mir aber auch wieder gezeigt, wie überfordert die Mitmenschen mit dem Tod sind.
    Seitdem antworte ich direkt, dass ich keine Hilfe anfordern werde, aber sie annehmen würde.
    Teile offen mit wie es dir geht. Das entlastet und entbindet dich davon nach aussen hin ein Schauspiel zeigen zu müssen.
    herzliche Grüsse
    Silke

Beitrag von everest (651 Beiträge) am Dienstag, 23.November.2021, 14:00.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Hallo Silke,

    in der Regel habe ich die Menschen als betroffen erlebt, wenn ich vom Tod meiner Frau erzählt habe und wie es mir geht. Ja, und sie waren zunächst hilflos! Was hätten sie denn machen sollen? Und natürlich waren es oft diese hilflosen Floskeln, die nicht wirklich weiter halfen. Oft wäre vielleicht eine Geste oder Umarmen besser gewesen oder ein „Oh, dass tut mir leid!“, das hängt aber von der Beziehung ab.

    Ich habe von meinen Freunden Hilfe und Unterstützung eingefordert, bin ihnen im wahrsten Sinne „auf die Pelle gerückt“. Es hat funktioniert und unsere Beziehung eher gestärkt, weil wir im Kontakt waren.

    Beste Grüße
    everest

Beitrag von Silke1964 (4 Beiträge) am Mittwoch, 24.November.2021, 07:40.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Salü Everest, ich beneide dich um deine Energie die Hilfe einzufordern. Vielleicht bin ich auch irgendwann mal soweit.
    dir weiterhin alles Gute
    Herzlichst
    Silke

Beitrag von blackeyes (1675 Beiträge) am Dienstag, 23.November.2021, 14:00.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Hallo,

    ich habe das Wort beschissen nie benutzt. Warum nicht? Es erschien mir ganz einfach im Zusammenhang mit meiner Situation nicht wirklich angemessen - selbst wenn es so war, soll heißen, wenn es mir beschissen ging und das tat es meistens.
    Ich war aber auch mit plausiblen, ehrlichen und nachvollziehbaren Antworten wie "nicht gut" oder "nicht so gut" nicht wirklich erfolgreich und habe mir sagen lassen müssen: "Das wird schon wieder...!" und zwar von Menschen, die seinerzeit einen solchen Verlust noch nicht kannten oder noch nie verzeichnen mussten. Inzwischen wissen gerade sie es jedoch besser. Ob mir das Befriedigung verschafft? In keiner Weise, denn sie haben längst vergessen, was sie mir damals gesagt haben.

    Ich habe bald gemerkt, wer sich wirklich ernsthaft mit mir über meine Verfassung und den für mich unfassbaren Tod meines Mannes unterhalten wollte und bin anderen Gesprächspartnern deshalb auch gar nicht mehr mit dem Schildern meiner Befindlichkeit zu nahe gekommen.
    Und nein, ich glaube nicht, dass Formulierungen, so wie RehTse sie schildert, zum Erfolg führen, jedenfalls nicht immer. Menschen, die dieses Thema meiden wollen, umschiffen es gekonnt oder blocken es einfach ab und diese Zeitgenoss*innen erkennt man bald. So ging es zumindest mir. A b e r ich habe es in meinem wilden innerlichen Schmerz und Zorn auch fertig gebracht auf Fragen, die mir nicht angemessen erschienen, zu antworten: "Mein Mann ist immer noch tot." Das war in etwa genau so unfein wie beschissen, aber dann war auch Ruhe.

Beitrag von Mause (1254 Beiträge) am Dienstag, 23.November.2021, 16:39.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Ihr Lieben,

    obwohl ich euch "Mutmachern" teilweise zustimmen kann, find' ich's sehr schwierig, Trauer, Menschen und Lebenssituationen miteinander zu vergleichen. Das kann einfach nicht gut gehen.

    Trauer ist ein Prozess:

    was mich zu Anfang verletzte, stellte sich manchmal nach einiger Zeit, als hilfreich heraus. Aber natürlich nicht in jedem Fall.

    Im Verlauf des Prozesses gelang es mir, andere Positionen einzunehmen.
    Das brauchte unendlich viel Zeit und noch mehr Geduld.
    Und - nicht jede veränderte Position führte zu neuen Erkenntnissen.

    Wie ich inzwischen aus eigener Erfahrung weiß, hilft es nicht einmal, die Langzeiterfahrungen der eigenen Trauer zu erinnern, um beim nächsten Mal angepasster handeln zu können.

    Auch nachfolgende Trauerprozesse desselben Trauernden unterscheiden sich.

    Sehr wichtig ist auch, wer der verlorene Mensch ist, die Art des Verlusts , und wie die Intensität der Beziehung zu diesem Menschen vom Trauernden empfunden wird.

    Nicht zuletzt besitzen Menschen zum Glück sehr unterschiedliche Persönlichkeiten.
    Introvertierte Personen schaffen es oft nicht, in ihrer Trauer auf andere zuzugehen, geschweige denn um Hilfe zu bitten.
    Dafür können sie sich vielleicht gut einfühlen.


    Ich würde gerne mehr hinhören wollen und diejenigen, denen hilfreiche Menschen in ihrem Leben fehlen, ermutigen, hier ihren Kummer vorzutragen und sich auf die Suche zu begeben.

    Wer weiß, vielleicht liest es ja jemand, der bereit ist dazu zu lernen und sich auf einen Dialog mit Trauernden einzulassen.

    Auch wenn es sich zunächst schwer anfühlt, Beide können dabei viel voneinander mitnehmen.


    Liebe Grüße,


    Marie



Beitrag von everest (651 Beiträge) am Dienstag, 23.November.2021, 17:44.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Hallo Marie,

    Du hast Recht, natürlich sind wir alle unterschiedliche Menschen, haben unterschiedliche Biographien hinter uns, haben unterschiedliche Erfahrungen gemacht, stecken in unterschiedlichen Situationen, haben unterschiedliche Kompetenzen, haben unterschiedliche Menschenbilder und vieles, vieles mehr.

    Ich habe die bisherigen Beiträgen allerdings nicht so verstanden, dass hier irgendwer irgendwelche Vergleiche angestellt hat.

    Ich verstehe das Forum als Erfahrungsaustausch. Und deshalb schildern hier unterschiedliche Menschen mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen ihre unterschiedlichen Erfahrungen und Gedanken. Nicht mehr und nicht weniger!

    Jeder kann sich das mitnehmen, was er möchte, und wenn er mit dem Geschriebenen nichts anfangen kann, ist es auch in Ordnung.

    Ich stimme Dir auch zu, dass sich nachfolgende Trauerprozesse desselben Trauernden unterscheiden. Die Erfahrung habe ich auch gemacht, nicht die, dass meine Partnerin gestorben ist, aber mein Bester Freund, mein Vater und meine Mutter sind gestorben. Das sind neue Trauererfahrungen, die sich unterscheiden, aber auch in meine Erfahrungen etc. einfließen sind. Und ja Trauer ist nicht statisch, sondern ein Prozess, in dem man Erfahrungen macht, die ebenfalls nicht statisch sind, sondern sich verändern.

    Beste Grüße
    everest

Beitrag von Springlein (16 Beiträge) am Freitag, 26.November.2021, 22:23.

  Re: Beschissen - ja, immer noch!

    Hallo Everest und ein hallo an alle anderen,


    In all euren Beiträgen kann ich Aspekte meines Trauerprozesses und meinen Umgang damit finden.

    Ich habe sehr kurz nach dem Tod von Klaus wieder angefangen zu arbeiten. Und das in einer Zeit in der dort ein saisonaler Höhepunkt war. An Reaktionen gab es alles was ihr auch erlebt habt. Beeindruckt haben mich Kunden die mich einfach mal gedrückt haben und ein liebes Wort für mich hatten, obwohl ich keine engere Beziehung zu Ihnen hatte.

    Ich bin möglichst nach meinem Bauchgefühl gegangen.... wie geht es mir gerade in der Situation... kann und will ich mich dieser gerade stellen? Und dann habe ich entsprechend gehandelt. War mir das einfach zu viel, habe ich abgewiegelt oder es ging mir gut mit diesem Menschen und ich habe mich geöffnet und einen Teil an meiner Trauer gezeigt.
    Natürlich ist es schwierig immer perfekt auf das Gegenüber einzugehen und mit seiner Gefühlslage in diesem Moment umzugehen, vor allem weil ich ja selber so aus dem Gleichgewicht bin.
    Das erfordert Verständnis von beiden Seiten.

    Im Rückblick kann ich sagen, dass es tolle Gespräche und Kennerlern gab, aber auch Erschrecken über das Ausmaß meines Schmerzes.

    Und dann die Menschen die ich als meine Freunde und Familie bezeichne.... bei diesen konnte ich auch einfach mal sagen: mir geht's heute besch.. und das ganz offen, ohne Angst zu haben diese vor den Kopf zu stoßen oder zu überfordern. Diese wunderbaren Menschen haben mich einfach so genommen wie es gerade war. Haben zugehört, umarmt oder getröstet und dadurch wirklich und wahrhaftig geholfen meine Trauer zu verarbeiten. Egal wie lange es schon her ist. Denn es gibt keine Deadline die schnellstmöglich zu erreichen ist und bei der dann alles wieder gut wird.

    Euch Allen wünsche ich solche Menschen, ob sie schon Freunde sind oder durch besondere Momente zu solchen werden.

    Liebe Grüße
    Petra






  Vaterlos -wie kann man helfen   KSPK 27.11.21, 21:52 gestern
  Re: Vaterlos -wie kann man helfen   SarahL 28.11.21, 10:19 heute
  Re: Vaterlos -wie kann man helfen   Alanna 28.11.21, 12:35 heute
  Beschissen - ja, immer noch!   Andyana87 22.11.21, 14:00
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   conny2 22.11.21, 15:40
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   RehTse 22.11.21, 17:15
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   everest 23.11.21, 10:56
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   Nafets 23.11.21, 12:26
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   everest 23.11.21, 13:36
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   everest 23.11.21, 14:00
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   Mause 23.11.21, 16:39
  Re: Beschissen - ja, immer noch!   everest 23.11.21, 17:44
  Was bin ich ohne Dich ?   Nafets 17.11.21, 00:39
  Re: Was bin ich ohne Dich ?   blackeyes 17.11.21, 15:15
  Re: Was bin ich ohne Dich ?   Nafets 18.11.21, 23:09
  Re: Was bin ich ohne Dich ?   blackeyes 19.11.21, 09:18
  Re: Was bin ich ohne Dich ?   KatoVigles 21.11.21, 19:41
  Re: Was bin ich ohne Dich ?   Harmonie64 17.11.21, 16:59
  kleine Schritte in mein neues Leben   Bleu 1.11.21, 06:49
  urlaub nach dem tot des partners   malcolm 27.10.21, 20:06
  Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 10.10.21, 20:48
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 11.10.21, 00:33
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 11.10.21, 05:45
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 11.10.21, 22:32
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   KSPK 13.10.21, 20:06
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 15.10.21, 21:06
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 16.10.21, 20:35
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   KSPK 17.10.21, 18:18
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 17.10.21, 19:01
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   KSPK 17.10.21, 21:25
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Jasmin2 18.10.21, 10:37
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 21.10.21, 21:16
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   RehTse 22.10.21, 11:07
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 22.10.21, 21:30
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 25.10.21, 07:07
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Kekirlu 11.10.21, 20:30
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 11.10.21, 21:54
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 14.10.21, 21:24
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Bleu 15.10.21, 18:30
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 15.10.21, 21:39
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 15.10.21, 21:16
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Oliven 15.10.21, 21:59
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   conny2 11.10.21, 15:28
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 11.10.21, 21:50
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 12.10.21, 13:59
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   Hope21 13.10.21, 15:07
  Re: Wieder ein Sonntag geschafft   KSPK 13.10.21, 19:30
  Bin neu hier   Hope21 3.10.21, 21:00
  Re: Bin neu hier   Kekirlu 4.10.21, 18:56
  Re: Bin neu hier   Hope21 5.10.21, 07:20
  Re: Bin neu hier   KSPK 4.10.21, 20:47
  Re: Bin neu hier   Hope21 5.10.21, 07:10
  Re: Bin neu hier   Kekirlu 5.10.21, 19:45
  Re: Bin neu hier   Hope21 5.10.21, 21:49
  Re: Bin neu hier   utel55 6.10.21, 08:43
  Re: Bin neu hier   Kekirlu 6.10.21, 11:01
  Re: Bin neu hier   utel55 5.10.21, 11:31
  Re: Bin neu hier   Hope21 5.10.21, 13:53
  Re: Bin neu hier   KSPK 6.10.21, 20:35
  Fernsehsendung im ZDF   Holzkopf 20.9.21, 21:41
  Re: Fernsehsendung im ZDF   yvba71 20.9.21, 22:36
  Re: Fernsehsendung im ZDF   Oliver 21.9.21, 10:24
  Witwenrente und Minijob   maks2708 19.9.21, 16:31
  Re: Witwenrente und Minijob   Nafets 19.9.21, 22:21
  Re: Witwenrente und Minijob   Clelia 20.9.21, 00:13
  Re: Witwenrente und Minijob   KatoVigles 20.9.21, 17:01
  Re: Witwenrente und Minijob   Jasmin2 21.9.21, 09:01
  Re: Witwenrente und Minijob   Flinty48 22.9.21, 11:52
  Re: Witwenrente und Minijob   maks2708 25.9.21, 20:18
  Re: Witwenrente und Minijob   Motte9 22.10.21, 02:59
  Re: Witwenrente und Minijob   annaresi 22.10.21, 18:59
  Re: Witwenrente und Minijob   Motte9 23.10.21, 00:36
  Re: Witwenrente und Minijob   KatoVigles 27.10.21, 10:03
  Re: Witwenrente und Minijob   maks2708 27.10.21, 13:46
  7 Monate vergangen   KatoVigles 15.9.21, 17:54
  20 Jahre nach 9/11   Nafets 14.9.21, 21:56
  Re: 20 Jahre nach 9/11   Holzkopf 15.9.21, 10:40
  Trauer   babsi56 21.8.21, 10:37
  Re: Trauer   Dani2019 21.8.21, 13:57
  Re: Trauer   babsi56 21.8.21, 15:28
  Re: Trauer   RehTse 23.8.21, 11:17
  Ein Lob an uns !   Mia26121 27.7.21, 20:10
  Re: Ein Lob an uns !   Andyana87 29.7.21, 22:49
  Re: Ein Lob an uns !   Mia26121 30.7.21, 15:26
  Re: Ein Lob an uns !   yvba71 29.7.21, 23:14
  Re: Ein Lob an uns !   Mia26121 30.7.21, 15:29
  Re: Ein Lob an uns !   annaresi 30.7.21, 20:33
  Re: Ein Lob an uns !   Mia26121 1.8.21, 12:49
  Re: Ein Lob an uns !   annaresi 1.8.21, 18:27
  Re: Ein Lob an uns !   Nafets 3.8.21, 00:24
  Re: Ein Lob an uns !   Jasmin2 3.8.21, 10:04
  Re: Ein Lob an uns !   Mia26121 4.8.21, 14:58
  Re: Ein Lob an uns !   annaresi 4.8.21, 21:15
  Re: Ein Lob an uns !   Ulli68 22.8.21, 09:59
  Re: Ein Lob an uns !   Mia26121 22.8.21, 15:30
  Jetzt hören   blackeyes 27.7.21, 10:10
  Re: Jetzt hören   conny2 27.7.21, 16:57
  Re: Jetzt hören   Holzkopf 27.7.21, 17:47
  Re: Jetzt hören   conny2 27.7.21, 18:39
  Re: Jetzt hören   Holzkopf 27.7.21, 20:07
  Gedankengänge   blackeyes 23.7.21, 13:57
  Akutklinik   Atlantis2 21.7.21, 18:41
  Böse erwisch   Stille2020 20.7.21, 16:34
  Re: Böse erwisch   Bleu 20.7.21, 21:51
  Re: Böse erwisch   Stille2020 20.7.21, 23:26
  Re: Böse erwischt   Nafets 20.7.21, 23:55
  Re: Böse erwischt   Stille2020 21.7.21, 13:03
  Re: Böse erwischt   Harmonie64 21.7.21, 14:59
  Re: Böse erwischt   Harmonie64 21.7.21, 15:43
  Re: Böse erwischt   Stille2020 21.7.21, 17:54
  Re: Böse erwischt   Bleu 21.7.21, 19:35
  Re: Böse erwischt   Stille2020 21.7.21, 23:11
  Re: Böse erwischt   conny2 22.7.21, 10:05
  Re: Böse erwischt   Stille2020 23.7.21, 09:50
  Re: Böse erwisch   blackeyes 21.7.21, 12:27
  Re: Böse erwisch   Stille2020 21.7.21, 12:57
  Re: Böse erwisch   Jasmin2 21.7.21, 17:34
  Re: Böse erwisch   Stille2020 21.7.21, 23:56
  Re: Böse erwisch   Jasmin2 22.7.21, 10:05
  Re: Böse erwisch   Carola70 23.7.21, 23:02
  Re: Böse erwischt   Nafets 24.7.21, 13:37
  Re: Böse erwisch   Stille2020 24.7.21, 16:37
  Was hilft euch?   Andrea1969 18.7.21, 19:20
  Re: Was hilft euch?   Sammy2009 19.7.21, 06:42
  Re: Was hilft euch?   Andrea1969 20.7.21, 23:13
  Re: Was hilft euch?   Jasmin2 19.7.21, 09:49
  Re: Was hilft euch?   Andrea1969 20.7.21, 23:14
  Re: Was hilft euch?   RehTse 19.7.21, 10:46
  Re: Was hilft euch?   Andrea1969 20.7.21, 23:15
  Hallo   Hari 28.6.21, 17:46
  Re: Hallo   Jufrika 30.6.21, 18:46
  Hochzeitstag auch so ein Datum    manchi18 24.6.21, 18:43
  wenn die Angst zurückkommt   hamster71 20.6.21, 19:47
  Re: wenn die Angst zurückkommt   Suliz 21.6.21, 07:05
  Re: wenn die Angst zurückkommt   Anie 21.6.21, 08:58
  2. Trauerjahr schlimmer???   Anie 19.6.21, 13:31
  Re: 2. Trauerjahr schlimmer???   Anna60 19.6.21, 15:47
  Re: 2. Trauerjahr schlimmer???   Andyana87 19.6.21, 22:15
  Re: 2. Trauerjahr schlimmer???   Holzkopf 20.6.21, 12:28
  Re: 2. Trauerjahr schlimmer???   Anie 21.6.21, 08:52
  Re: 2. Trauerjahr schlimmer???   rainerba 27.6.21, 12:57
  Re: 2. Trauerjahr schlimmer???   verysad 29.6.21, 19:37
  Re: 2. Trauerjahr schlimmer???   Anie 1.7.21, 09:30
  Re: 2. Trauerjahr schlimmer???   Wulfman 1.7.21, 14:02
  Re: 2. Trauerjahr schlimmer???   verysad 1.7.21, 17:34
  kleine Schritte in mein neues Leben   Bleu 17.6.21, 20:23
  Unterstützung mit Kindern    Bel 12.6.21, 23:03
  Re: Unterstützung mit Kindern    Clelia 12.6.21, 23:36
  Re: Unterstützung mit Kindern    Bel 13.6.21, 21:29
  Re: Unterstützung mit Kindern    Clelia 13.6.21, 22:05
  Re: Unterstützung mit Kindern    Oliver 14.6.21, 11:51
  Re: Unterstützung mit Kindern    M-1981 13.7.21, 15:57
  Traurigkeit   Jufrika 6.6.21, 22:55
  Re: Traurigkeit   Jasmin2 7.6.21, 07:29
  Re: Traurigkeit   Kasata 7.6.21, 20:39
  Re: Traurigkeit   Jasmin2 8.6.21, 18:34
  Re: Traurigkeit   utel55 9.6.21, 09:11
  Re: Traurigkeit   Kasata 10.6.21, 20:07
  Re: Traurigkeit   Liho 7.6.21, 10:46
  Re: Traurigkeit   Bleu 7.6.21, 11:58
  keiner im chat?   Bleu 20.5.21, 19:59
  so traurig   Bleu 12.5.21, 18:50
  Re: so traurig   AnHo 13.5.21, 16:17
  Re: so traurig   Bleu 13.5.21, 19:12
  Mutausbruch   Klariplay 27.4.21, 21:09
  Re: Mutausbruch   AnHo 27.4.21, 21:42
  Re: Mutausbruch   Clelia 28.4.21, 09:40
  Re: Mutausbruch   anmagara 6.5.21, 21:11
  Re: Mutausbruch   Klariplay 9.5.21, 21:14
  Re: Mutausbruch   RehTse 11.5.21, 10:14
  Re: Mutausbruch   Holzkopf 12.5.21, 14:16
  Re: Mutausbruch   Klariplay 12.5.21, 21:37
  Vergebung nach dem Tod   Holzkopf 27.4.21, 14:51
  Erster Geburtstag   rainerba 25.4.21, 22:04
  Re: Erster Geburtstag   Jasmin2 26.4.21, 19:06
  Heftig bewegendes Lied   M-1981 20.4.21, 13:38
  Stillstand   schnatt931 8.4.21, 15:01
  Re: Stillstand   Verzweiflu 8.4.21, 21:26
  Re: Stillstand   Aufbruch 10.4.21, 16:42
  Re: Stillstand   Sansibar 11.4.21, 09:06
  Re: Stillstand   49Karin64 12.4.21, 14:57
  Re: Stillstand   49Karin64 12.4.21, 15:01
  Re: Stillstand   Nafets 12.4.21, 21:49
  Re: Stillstand   Sansibar 14.4.21, 09:00
  Re: Stillstand   vrwtwt15 13.4.21, 11:02
  Re: Stillstand   conny2 13.4.21, 12:20
  Re: Stillstand   vrwtwt15 13.4.21, 20:35
  Re: Stillstand   conny2 14.4.21, 16:37
  Re: Stillstand   vrwtwt15 14.4.21, 18:58
  Re: Stillstand   olive52 14.4.21, 20:33
  Re: Stillstand   conny2 14.4.21, 21:05
  Re: Stillstand   Clelia 15.4.21, 09:59
  Re: Stillstand   yvba71 15.4.21, 22:42
  Re: Stillstand   marina71 18.4.21, 19:36
  Re: Stillstand   conny2 19.4.21, 09:30
  Re: Stillstand   marina71 21.4.21, 07:03
  Re: Stillstand   Nafets 21.4.21, 23:15
  Re: Stillstand   blackeyes 13.4.21, 14:53
  Ist hier jemand?    Verzweiflu 5.4.21, 12:14
  Re: Ist hier jemand?    Sansibar 5.4.21, 13:55
  Re: Ist hier jemand?    Oliver 6.4.21, 18:21
  Re: Ist hier jemand?    Liese21 8.4.21, 19:42
  Re: Ist hier jemand?    Verzweiflu 8.4.21, 21:29
  Wie soll es nur weitergehen?    Verzweiflu 30.3.21, 10:28
  Re: Wie soll es nur weitergehen?    Clelia 31.3.21, 19:09



 Zur Eingabe  > Ältere Einträge | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 >> Älteste Einträge
copyright © 2000-2021 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 07.01.2021 wurde diese Seite 25699523 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.33 Sekunden