Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner verwitwet.de
Über uns Über uns
Neuigkeiten Neuigkeiten
Öffentlichkeitsarbeit Öffentlichkeit
Newsletter Newsletter/Berichte
Trauerbegleitung Trauerbegleitung
Mitgliedschaft Mitgliedschaft
Spenderliste Spenderliste
Datenschutz Datenschutz
Newsletter Musikwünsche
Bürozeiten:
Mo.-Do. von 11-16 Uhr
Tel: 040/36111685 (AB)
Kontaktformular
FAQ zur Mitgliedschaft
Anmelden zum Verein
Im Notfall:
Telefonseelsorge
Tel: 0800/1110111 (24h)
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Wmomo21:55
Gabi6221:54
Feuerzahn21:52
Vereinsmitglied peter7521:51
Vereinsmitglied Biggilin21:51
Vereinsmitglied Schlinga121:50
FrauAntje21:50
vollihh21:48
Vereinsmitglied Princess6721:48
Radieserl21:47
Toshi21:44
Vereinsmitglied Bea7221:36
Vereinsmitglied JanaMira21:31
Vereinsmitglied GuG200221:18
kassiopeia20:36
Vereinsmitglied Halloween20:14
   
Besucher: 7220957
Communitymitglieder: 10818
Vereinsmitglieder: 413
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 21.10. 21:54
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Neuigkeiten
Beiträge dieser Rubrik werden teilweise auch auf der Facebook-Seite des Vereins veröffentlicht.

02.10.2018
- Statistik


15.7.2018
- Aus dem Vorstand


29.5.2018
- MV 2018


21.12.2017
- Zum neuen Jahr


05.12.2017
- Vereins-Workshop 2017


26.11.2017
- Messe Barnstorf


18.9.2017
- Besteuerung Verwitweter


08.2.2017
- Kollekten Jahresprojekt


23.12.2016
- Zum neuen Jahr


23.8.2016
- Newsletter VII


13.4.2016
- MV 2016


25.1.2016
- Vorstandssitzung Jan. 2016


15.11.2015
- Vorstandssitzung Nov. 2015


12.5.2015
- AG Lobbyarbeit


05.5.2015
- MV 2015


04.2.2015
- Dada Peng


24.12.2014
- Zum neuen Jahr


24.11.2014
- Nachruf


18.11.2014
- brigitte.de


04.9.2014
- ING-DiBa Spende


10.6.2014
- Hochzeit


04.6.2014
- ING-DiBa Gewinner


06.5.2014
- Messe Bremen


04.3.2014
- jung verwitwet-Telefon


03.12.2013
- Vorstandssitzung


08.11.2013
- Firmenspende


05.10.2013
- Transparenz


06.9.2013
- ungerechte Besteuerung


27.8.2013
- Trauerwochenende


09.8.2013
- Nachruf


09.7.2013
- Engagementpreis 2013


30.1.2013
- verwitwet.de und jung verwitwet e.V.


22.1.2013
- 10 Jahre in Essen


02.12.2010
- Kölner Weihnachtsmarkt


15.10.2010
- Nachruf


24.5.2010
- Pfingstfreizeit 2010


05.2.2010
- Silvester 2009


28.10.2009
- Nachruf


28.5.2009
- verwitwet.de sagt danke


12.3.2009
- Nachruf


08.3.2009
- Nachruf


02.2.2009
- Newsletter I/2009


26.1.2009
- Ortsgruppe Essen


28.10.2008
- Newsletter II-2008


18.12.2007
- Bad Hersfelder Ortsgruppe


08.8.2007
- Spende für verwitwet.de


07.8.2007
- Kölner Gruppe


26.5.2007
- Nachruf


09.4.2007
- Ortsgruppe Bad Hersfeld


14.10.2006
- Selbsthilfe in Hamburg


05.10.2006
- Trauerbegleiter


21.9.2006
- Ortsgruppe Ulm/Neu-Ulm


19.9.2006
- Ehrenamtstag in Ratingen


14.5.2006
- Ortsgruppe Ulm/Neu-Ulm


09.3.2006
- Pfingsten 2006


19.1.2006
- Silvesterfreizeit 2005/2006


04.1.2006
- Bad Hersfelder Ortsgruppen


20.12.2005
- verwitwet.de trauert


12.11.2005
- Vorstellung Badner Gruppe


09.11.2005
- 1. Treffen im Raum Marl


08.11.2005
- Ortsgruppe Köln


18.10.2005
- Pfälzertreff


10.10.2005
- Mainfrankenmesse


02.8.2005
- Wohlfühl-Wochenende


07.6.2005
- Südtreffen 2005


04.5.2005
- Workshop 2005


28.4.2005
- Südtreffen V


25.1.2005
- Nachruf


19.12.2004
- Begegnungs-Wochenende


13.12.2004
- Weißenhorn-Illertissen


02.10.2004
- Danksagung


05.9.2004
- Weißenhorn-Illertissen


25.7.2004
- Bad Hersfeld


25.7.2004
- Ortsgruppe Freising


09.7.2004
- Spendenaufruf


23.4.2004
- Badner Gruppe


14.4.2004
- Badner Gruppe


10.4.2004
- Ortsgruppe Hannover


15.2.2004
- Nachruf


10.2.2004
- Wintertreff in Eching


22.12.2003
- Feuerteufel


19.12.2003
- Ortsgruppe Oberhausen


10.12.2003
- Badner Gruppe


23.11.2003
- Ortsgruppe Hamm


02.11.2003
- Ortsgruppe Köln


15.10.2003
- Ortsgruppe Oberhausen


18.9.2003
- Ortsgruppe Oberhausen


11.9.2003
- Weißenhorn-Illertissen


09.8.2003
- Sommertreffen Eching


31.7.2003
- Ortsgruppe Hamm


26.7.2003
- Ortsgruppe Frankfurt


16.7.2003
- Badner Gruppe


18.6.2003
- Ortsgruppe Köln


11.6.2003
- 3. Südtreffen


10.6.2003
- Ortsgruppe Oberhausen


13.5.2003
- Weißenhorn-Illertissen


29.4.2003
- Weißenhorn-Illertissen


28.4.2003
- Ortsgruppe Essen


28.4.2003
- SHG Hamm


28.4.2003
- SHG Oberhausen


08.4.2003
- SHG Detmold


23.3.2003
- SHG 'Lebenswege'


23.3.2003
- SHG Marburg


23.3.2003
- SHG Bremer Land


21.3.2003
- Ortsgruppe Hamm


18.3.2003
- Ortsgruppe Frankfurt


16.3.2003
- SHG Dortmund


17.2.2003
- Badner Gruppe


17.2.2003
- Regionalgruppe Hamm


15.2.2003
- Weißenhorn-Illertissen


11.2.2003
- Ortsgruppe Oberhausen


30.1.2003
- Wintertreffen


27.1.2003
- Badner Gruppe


26.1.2003
- SHG 'Lebenswege'


26.1.2003
- SHG Heide


21.1.2003
- SHG Dortmund


15.1.2003
- Weißenhorn-Illertissen


13.1.2003
- Ortsgruppe Oberhausen


10.1.2003
- Ortsgruppe Köln


02.1.2003
- Badner Gruppe


05.12.2002
- Ortsgruppe Köln


03.12.2002
- Mitgliedsbeiträge II


29.11.2002
- Sternschnuppen


24.11.2002
- Mitgliedsbeiträge


19.11.2002
- Badner Gruppe


12.11.2002
- Ortsgruppe Köln


23.10.2002
- SHG Dortmund


29.9.2002
- startsocial2002


25.9.2002
- Grillfest 2002


25.9.2002
- 2. Südtreffen


12.9.2002
- Ortsgruppe Köln


11.7.2002
- Ortsgruppe Köln


06.6.2002
- Ortsgruppe Köln


21.5.2002
- Einladung zur Mitgliedervers.


11.5.2002
- Ortsgruppe Köln


25.4.2002
- Regionalgruppe Hamm


13.4.2002
- Ab sofort e.V.


07.4.2002
- Ortsgruppe Köln


04.3.2002
- Ortsgruppe Köln


17.2.2002
- Ortsgruppe Köln


29.1.2002
- Ich bin kein Single


09.1.2002
- Ortsgruppe Köln


18.11.2001
- Fotos online


17.11.2001
- Einleitung



Berichte von der Pfingstfreizeit auf Borkum 2010



Pfingstfreizeit Borkum

Sonntag

Um kurz vor sieben klingelte Franziska´s Wecker. Meine Tochter war hochmotiviert, um 7.15 Uhr bei der Jogginggruppe zu sein.

Ihr „und du??“ konnte ich so natürlich nicht stehen lassen und so stand ich um 7.30 Uhr im Sportdress unten, um mich der Gruppe „Strandgymnastik“ anzuschließen.
Die klare Luft und der blaue Himmel machte richtig Laune und so ging es hüpfend und lachend Richtung Strand, wo wir von Claudia ein erstklassiges Dehn- und Gymnastikprogramm geboten Bekamen.
Der Blick aufs endlose Meer, die Weite lassen sich nicht in Worte fassen.
Zurück schmeckte das Frühstück in der Gemeinschaft so richtig klasse.

Nach einer kurzen Erholungs- und Duschpause stand auch schon das Gruppenfoto an der Strandpromenade an. Und nicht nur das – es gab auch noch für jede(n) Mama und Papa ein Bild mit Anhang im Strandkorb. – Das bekommt bei uns einen Ehrenplatz in der Küche –

Wer wollte, konnte danach eine Einführung ins Nordic Walking bekommen. Da ich „walkerfahren“ bin, konnte ich die Zeit für einen Bummel durch die vielen kleinen Borkumer Geschäfte nutzen.

Nach dem Mittagessen gings bei strahlendem Sonnenschein ca. 8 km am Strand entlang zum Ostland-Café.
Jeder in seinem Tempo und trotzdem hat sich die Gruppe nicht aus den Augen verloren.
Claudia und Joachim hatten es einfach drauf. Die Halbstreckenpause mit Fasanenbrause wird uns allen im Gedächtnis bleiben.
Das Ostland-Café war durch vorausschauende Reservierung für uns alle gut gerüstet und die Karte, egal ob Sanddornschorle oder Milchquark, Eisbecher oder – torte war einfach gigantisch – der Blick auf die Dünen nicht minder toll.

Fast alle waren so motiviert, dass sie den Weg wieder zurückwalkten – nur ein kleiner Teil zog den Bus vor.
Die Teens waren mit den Rädern da und die gemeinsame Kaffeepause war echt lustig.

Nach dem Abendessen war Zeit zum Bummeln, Duschen, Schlafen – jeder wie er wollte – aber so gegen halb zehn – die magische Zeit – der Aufenthaltsraum füllte sich – der Tisch auch – mit Knabbereien und der einen oder anderen Flasche Wein.
Und erstaunlicherweise hatten die Mamas und Papas mehr Durchhaltevermögen als die Kidis.
Selbst die Teens sind freiwillig in ihre Betten – etwas, was ich von meiner halbwüchsigen Tochter absolut nicht gewohnt bin – auch mal schön!!!

Die Aussage einer total verliebten fast Siebzehnjährigen: „Mama, fahren wir nächstes Jahr wieder mit?“ (und sie hatte nur abends Zeit zum Telefonieren) ist glaube ich das höchste Lob, das Anette und Team bekommen können

Moni

Montag

Auch der zweite Tag unserer Freizeit stand unter dem Motto,, Sport-Spaß-und viel Erlebnis“.

Heute durften wir erst Frühstücken, bevor die Erwachsenen von Claudia und Joachim im Gezeitenland (Erlebnisschwimmbad) erwartet wurden .
Die Sonne meinte es besonders gut, sodass wir bei flotter Musik mit dem ApuaJogging im freien beginnen konnten.
Claudia wachte streng über ihre Teilnehmer ,dass nicht geschummelt und das Tempo beibehalten wurde.
Es machte enormen Spaß, kleine Wettkämpfe rundeten das ganze ab.

Auch die Kids konnten bei ihrem Vormittagsprogramm viel neues und interessantes über Wale- und Walfang erfahren.
Besonders sehenswert war das 15 m lange Skelett eines 35 Tonnen schweren Pottwals . Staunend folgten sie den Erzählungen und durften dann noch eine Kachel mit Motiven aus der Nordseewelt gestalten.

Beim gemeinsamen Mittagessen, konnte das Erlebte ausgetauscht werden.

Schon wartete das nächste Erlebnis auf uns, die Wattwanderung. Da auf der Insel alles mit Bus und Bahn toll zu erreichen ist, konnten wir zum vereinbarten Zeitpunkt, einen doch urigen naturverbundenen Wattführer begrüßen. Nach kurzen Erklärungen der Verhaltensregeln im Watt, übernahm Andrea das Wort und erklärte mit ernster Mine, keines der Kinder gehe heute heim, bevor er nicht zwei Wattwürmer gegessen hat, aber mit geschlossenen Augen, schluck, schluck.(für alle zur Info, sie schmeckten trotz schwarzer Finger auch noch süßlich.) Platsch, platsch, folgten wir dem Wattführer und lauschten seinen Erzählungen über das Watt, sie gilt als“ Kinderstube“ vieler Nordseefische.

Beim abendlichen schlendern entlang der Promenade und Strandstasse, verweilten wir eine Weile bei den letzten Stücken der Oldtime-Jazzern die eine heitere Atmosphäre verbreiteten. Der Leuchtturm 60 Meter hoch, 308 Stufen war an diesem herrlichen Abend für unsere Sportliche Freizeit nur noch ein kleines Event, ( schnauf, schnauf )der aber mit einem einmaligen Rundblick über Borkum und die nahe gelegenen Inseln, belohnt wurde.

Bei einer gemütlichen Runde fand dieser Abend einen herrlichen Abschluss mit einem großen Dank, an Anette für die tolle Programmzusammenstellung.

Regina

Pfingstfreizeit von "verwitwet.de" auf Borkum – aus der Sicht der Kinder

Diese Freizeit war einfach toll!
Pfingstsamstag sind wir angekommen.
Anette und Andrea haben sich ein tolles Programm für uns Kinder und Teenies ausgedacht, es war echt für jeden etwas dabei.

Sie waren mit uns in einem Aquarium. Hier konnte man die Tiere sehen, die in der Nordsee schwimmen: kleine Fische, große Fische, Aale, Krebse, Hummer, usw. Das war total interessant.
Einmal stand Museum auf dem Plan – langweilig? Nein! Hier ging es um Wale. Wir wissen jetzt, dass ein kleiner Wal ca. 4 m lang ist, ausgewachsener ca. 15 m – ganz schön groß. Wir durften echte Walknochen und einen Walzahn anfassen – wow!
Und noch etwas haben wir gesehen: einen Gartenzaun aus echten Walknochen.

Interessant fanden wir die Geschichten über die Walfänger. Und wisst ihr, woher der Name „Schlitzohr“ kommt? Wir wissen es jetzt:
Walfänger hatten meist einen Ohrring aus Gold, mit dem irgendwann mal ihre Beerdigung bezahlt werden sollte. Wenn sie aber „böse“ waren, hat ihnen der Kapitän den Ohrring einfach aus dem Ohr gerissen – zurück blieb ein Schlitz im Ohr. Wenn man also jemanden sah, der einen Schlitz im Ohr hatte, wusste man sofort, dass er etwas Böses angestellt hat.

Beeindruckt hat uns der Leuchtturm – 60,2 m hoch. Wir sind rauf gelaufen – 306 Stufen – das war vielleicht anstrengend. Er wurde im Jahre 1879 gebaut und man hat eine supertolle Aussicht von oben.

Jeden Tag waren wir am Strand – wir waren schließlich an der Nordsee!
Man konnte bis zur Seehundbank raus laufen. Von so nah hatten wir noch keine Seehunde gesehen.

Und außerdem:
Sandburgen bauen, Wikingerschach, Drachen steigen lassen, Fußball oder einfach nur herumalbern… es war keine Sekunde langweilig und abends sind wir sogar freiwillig ins Bett gegangen, so müde waren wir.

Danke an Anette und Andrea, dass sie so gute Ideen hatten und sich so viel Zeit für uns genommen haben.

Schade, dass diese Freizeit soooooooooo schnell vorbei war – aber wir kommen nächstes Jahr wieder!!! Und vielleicht sehen wir dann auch die Kinder wieder, die wir heuer kennen gelernt haben – wir freuen uns schon!!!

Bericht von Bianca – unterstützt von Jonas


weitere Fotos in der Fotogalerie




copyright © 2000-2018 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 29.08.2017 wurde diese Seite 113424 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.03 Sekunden