Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
Banner ALLEINE
Literatur
Prosa Prosa
Fachliteratur Fachliteratur
Bestseller BestsellerBestseller
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Vereinsmitglied Ute4407:43
   
Besucher: 7375300
Communitymitglieder: 11083
Vereinsmitglieder: 389
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 23.02. 07:21
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Literatur
Im Bereich Literatur gibt es zum einen eine schon recht große Sammlung von Vorschlägen an Fachliteratur, die du auch über diese Seiten bei amazon.de bestellen kannst.

Zum anderen gibt es auch eine immer größer werdende Datenbank an Prosabeiträgen.

Häufig sind es diese kleinen Texte, die einem über schwere Zeiten -zumindest ein wenig - hinweg helfen können. Manchen hilft es auch, wenn sie selber ihre Gefühle zu Papier bringen.

Dies sind z.B. die Gedanken von Birgit über die Foren von verwitwet.de, die du auch in der Prosadatenbank findest:
Wenn ich ins Forum schaue, sehe ich, da tut sich was.
Da schreiben Menschen ihre Gedanken, Sorgen Ängste, aber auch Freuden oder Trost.
Und ich merke, ich lebe.
Ich kann lesen. Mich anderen mitteilen. Nach Hilfe fragen. Schöne und erschreckende Gedanken weitergeben.
Und dann erhalte ich Antwort.
Da gibt es Menschen, denen ist nicht egal, was ich schreibe.
Und ich merke, ich lebe.
Ich kann mich über die Antworten freuen. Ich kann die Antworten lesen.
Manchmal auch dadurch neue Menschen kennenlernen.
Und ich merke, ich lebe.
Da sind plötzlich Gefühle, wo ich dachte, da ist alles tot. Da ist Freude über eine Antwort. Da ist Enttäuschung über einen Beitrag. Da ist Wut über die eigene Hilflosigkeit.
Und ich merke, ich lebe.
Da erfahre ich von Treffen, da laden Menschen andere ein, da finden Begegnungen statt.- Irgendwann werde ich gefragt, kommst du auch?
Und ich merke, ich lebe.
Wieso soll es mir da nicht gut gehen?
Schließlich lebe ich doch.
Klar geht es mal rauf und mal runter.
Aber das gehört dazu.
Das macht das Leben lebenswert.
Monotonie tötet auf Dauer.
Wer vereinsamt, stirbt - wir sind ja keine Schnecken, die sich immer bei Gefahr ins Haus verkriechen und dann zum Fressen wiederkommen!
Wir dürfen leben - leben in vollen Zügen!

Fangen wir an!
Dank Janine findest du hier schon eine recht große Sammlung von Gedanken, Gedichten, Geschichten, Sprüchen und Gebete zum Thema Trauer.
Nicht alle sind von anerkannten literarischen Größen. Aber gerade diese sind es vielleicht, mit denen man sich identifizieren kann. Aber lest selbst.
Oliver ;-)
436 Vorschläge in der Literaturdatenbank gespeichert
letzter Titel wurde von Maikaefer Kategorie: sonstigeBücher
Titel: Damit ihr mich nicht vergesst von Albom, Mitch
Auszug: Mitch Albom ist überrascht, als Albert Lewis, der betagte Rabbi seiner Heimatgemeinde, ihn bittet, bei seinem Tod die ...
weiter
Damit ihr mich nicht vergesst
3041 Beiträge in der Prosadatenbank gespeichert
letzter Beitrag von brinki aus der Rubrik Gedichte
Titel: Mein liebster Mensch, du fehlst mir so von Heidi Brinkmann
Auszug: Dein Tod lässt alles andere banal erscheinen, und meine große Lebensfreude ging mit dir dahin, die Freuden, die ich mit ...
weiter
P.S.: Registrierte Besucher können eigene Beiträge in die Prosadatenbank einstellen, wenn sie eingeloggt sind.
copyright © 2000-2018 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 29.08.2017 wurde diese Seite 9100 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.03 Sekunden